Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spielberichte 27. – 30.01.2018

WhatsApp Image 2018 01 30 at 22.47.43

1. Herren behaupten Tabellenführung nach Topspiel - 1. Senioren auf Meisterschaftskurs

Bilanz: 3 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen

Im Meisterschaftskampf der Badenliga trafen unsere ersten Herren als Tabellenführer auf den Tabellenzweiten aus Odenheim. Das Hinspiel ging mit 9:7 bereits über die volle Distanz und auch das Rückspiel wurde erst im Doppel entschieden, diesmal aber mit einem 8:8. In den Doppeln konnte man sich einen 2:1 Vorsprung erarbeiten. In den Einzeln ging es hin und her, 3:2, 4:3, 5:4. Mit der Führung zum 6:4 gelang es dann zum ersten Mal den Vorsprung auf zwei Punkte auszubauen. Dieser hielt jedoch nicht lange und wurde direkt zum 6:6 ausgeglichen. Mit 7:6 gelang erneut die Führung, aber im hinteren Paarkreuz hatte man danach das Nachsehen und musste mit einem 7:8 Rückstand in das Schlussdoppel. Hier sorgten jedoch Adam und Jan-Philip für klare Verhältnisse und gewannen souverän mit 3:0. Mit dem Unentschieden hat man sich nun die Situation herausgespielt, die Meisterschaft aus eigener Kraft gewinnen zu können, da Odenheim nicht näher als einen Punkt herankommen kann, wenn man die restlichen Spiele alle gewinnen würde. Platz 1. Nächster Gegner: TV Mosbach (03.02.2018).

Die zweiten Herren sind auch in der Rückrunde weiterhin nicht zu stoppen. Diesmal durfte Frickingen beim 9:3 Sieg unserer zweiten Mannschaft die Erfahrung machen. Die Doppel verliefen gut, konnte man nach zwei Entscheidungssätzen (1:1) mit 2:1 in Führung gehen. Nach dem ersten Einzel konnte Frickingen ausgleichen, danach setzten sich die zweiten Herren mit 5:2 ab. Der Punkt zum 5:3 sollte dann der letzte Punkt für Frickingen werden, die danach die nächsten vier Einzel und damit das Spiel verloren. Platz 1. Nächster Gegner: TTF Stühlingen (03.02.2018).

Ohne wirkliche Chance waren unsere dritten Herren bei ihrer 1:9 Niederlage gegen Villingen. Ein besseres Ergebnis verhinderte die 0:3 Bilanz in den drei Entscheidungssätzen. Nach den Doppeln stand es bereits 0:3 und in den ersten Einzeln wurde es auch nicht besser. Raut holte nach fünf Punkten in Folge für die Villinger den ersten und letzten Punkt für den TTC. Das blieb der einzige Lichtblick im Spiel, die darauffolgenden vier Niederlagen besiegelten das 1:9 Endresultat. Platz 5. Nächster Gegner: TSV Mimmenhausen (03.02.2018).

Letztendlich verdient geschlagen geben mussten sich auch unsere Oberligadamen. Mit 2:8 unterlag man Bietigheim-Bissingen II am Ende klar und deutlich. Nach einem vernünftigen 1:1 Doppelstart gelang den Gästen ein 3:0 Lauf, der erst mit einem Fünfsatzsieg Schuffts beendet werden konnte. Daraufhin setzte es aber drei 0:3 Niederlagen und zum Ende hin noch eine Fünfsatzniederlage, sodass nur noch die Gratulation an die Gäste übrigblieb. Platz 9. Nächster Gegner: TTF Stühlingen (17.02.18).

Eine Liga höher hatte unsere Jugend in der Rückrunde nun ihr erstes Spiel. Nun lernte man auch wieder, wie sich eine Niederlage anfühlte. Denn gegen Allensbach II verlor man mit 2:8. Beide Doppel und die ersten zwei Einzeln gingen an Allensbach. Bitter, dass zwei Spiele davon erst im fünften Satz verloren wurden. Danach gelang der erste Punkt für unsere Jungs. Der nächste Punkt gelang aber erst im letzten Spiel zum 2:8, weil dazwischen Allensbach vier Spiele mit jeweils 3:1 für sich entschied. Platz 6. Nächster Gegner: TTV Radolfzell II (03.02.2018).

Auch mit zwei Ersatzleuten hatten die ersten Senioren keine Probleme beim 6:1 Sieg gegen Bittelbrunn. Fünf 3:0 Siege besiegelten schnell das Spiel, bevor Bittelbrunn der Ehrenpunkt gelang. Der sechste Punkt sollte dann auch ohne Satzverlust eingefahren werden. Damit ist die Meisterschaft eigentlich bereits eingetütet. Platz 1. Nächster Gegner: SC Konstanz-Wollmatingen (27.02.2018).

Mit dem gleichen 6:1 Ergebnis gelang auch den zweiten Senioren ein Sieg über Konstanz-Wollmatingen, wobei die etwas mehr zu kämpfen hatten. Beide Doppel waren zwar eine klare 3:0 Sache für unsere Ü40er, die ersten zwei Einzel gingen aber jeweils über die volle Distanz. Nachdem diese Unentschieden endeten, folgten zwei 3:1 Siege und zum Schluss nochmal ein Fünfsatzsieg. Platz 2. Nächster Gegner: RV Bittelbrunn (26.02.2018).

Alle Ergebnisse:

  • 8:8 TTC 95 Odenheim – TTC Singen
  • 3:9 SPVGG. F.A.L. Frickingen – TTC Singen II
  • 9:1 DJK Villingen – TTC Singen III
  • 2:8 TTC Singen – TTC Bietigheim-Bissingen II (D)
  • 8:2 SV Allensbach II – TTC Singen (J)
  • 6:1 TTC Singen – RV Bittelbrunn (S)
  • 1:6 SC Konstanz-Wollmatingen – TTC Singen II (S)

SB

Spielberichte 20. - 22.01.2018

WhatsApp Image 2018 01 23 at 22.50.43

4. Herren starten mit Sieg - 5. Herren nach Schlussdoppelsieg dritter

Bilanz: 3 Siege, 1 Niederlage

Als letzte unserer verbliebenen Herrenmannschaften starteten nun auch die vierten Herren in die Rückrunde und schlugen dabei den TTC Beuren a.d. Aach II mit 9:4. Nach den Doppeln ging man 2:1 glücklich in Führung, da es im Worst Case auch 0:3 hätte stehen können, wenn man nicht zweimal Nervenstärke im fünften Satz bewiesen hätte. Nach einer 3:1 Führung gelang Beuren prompt der Ausgleich zum 3:3. Auch nach einer 5:3 Führung ließ sich der Gast nicht abschütteln und verkürzte zumindest nochmal auf 5:4. Ab der zweiten Einzelrunde hatte Beuren jedoch nichts mehr entgegenzusetzen und verlor die nächsten vier Einzel zur 9:4 Niederlage. Platz 2. Nächster Gegner: TTC GW Konstanz III (03.02.2018).

WhatsApp Image 2018 01 23 at 00.27.38Nachdem die fünften Herren trotz zweier Spiele die einzige Herrenmannschaft ohne Sieg in der Rückrunde bisher waren, hatte sich auch dies nach dem 9:7 Sieg gegen Wahlwies geklärt. Die Doppel fingen mit einer 2:1 Führung gut an. Nach 3:2 Zwischenstand erhöhte man zwischenzeitlich auf 6:3. In der zweiten Einzelrunde nahm das vordere Paarkreuz von Wahlwies das Heft in die Hand und verkürzte auf 6:5. Lesch und Duscha im mittleren Paarkreuz konterten den Angriff des Gastes und erhöhten auf 8:5 und sicherten damit bereits das Unentschieden. Das hintere Paarkreuz von Wahlwies wollte jedoch nochmal sehen und erzwang das Schlussdoppel, welches aber anders als im Spiel gegen Beuren III diesmal mit Weigl/Weigl zu unseren Gunsten ausging. Platz 3. Nächster Gegner: TTV Radolfzell II (03.02.2018).

Und auch unsere beiden Seniorenmannschaften begannen die Rückrunde im vereinsinternen Duell. Die ersten Senioren schlugen unsere zweite Seniorenmannschaft erneut mit 6:0, in der nur das Spiel Messuri – Goldberg in den fünften Satz ging. Damit ist unserer ersten Seniorenmannschaft die Meisterschaft schon fast nicht mehr zu nehmen. 1. Platz 1. Nächster Gegner: RV Bittelbrunn (29.01.2018); 2. Platz 3. Nächster Gegner: SC Konstanz-Wollmatingen (30.01.2018).

Alle Ergebnisse:

  • 9:4 TTC Singen IV – TTC Beuren a.d. Aach II
  • 9:7 TTC Singen V – TV Wahlwies
  • 0:6 TTC Singen II – TTC Singen (S)

SB

Spielberichte 13. - 15.01.2018

WhatsApp Image 2018 01 14 at 21.17.16

Alle Mannschaften (außer die 5. Herren) mit Siegen zum Rückrundenauftakt

Bilanz: 5 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage

WhatsApp Image 2018 01 13 at 20.54.15Perfekter Rückrundenstart für die ersten Herren. Wie schon in der Hinrunde hatte man mit Offenburg keine Probleme und bezwang sie mit 9:0. Nur ein Spiel musste in den Entscheidungssatz, sechs Spiele gingen souverän ohne Satzverlust an unsere Jungs. Dazu kommt, dass Niklashausen sich mit ihrer Niederlage gegen Freiburg II wohl vom Dreikampf um die Meisterschaft verabschiedet hat. Platz 1. Nächster Gegner: TTC 95 Odenheim (27.01.2018).

Ebenso perfekt verlief es für die zweiten Herren. Auch ihnen gelang zum Auftakt der Rückrunde ein 9:0 Erfolg gegen Villingen. Nur in den ersten beiden Doppeln mussten sie sich strecken, als beide Spiele erst im Entscheidungssatz entschieden werden konnten. Danach gab es keine großen Probleme mehr. Platz 1. Nächster Gegner: SPVGG. F.A.L. Frickingen (27.01.2018).

Auch die dritten Herren konnten einen ungefährdeten 9:2 Sieg über den Tabellenletzten Furtwangen/Schönenbach II feiern. Nach den Doppeln lag man 2:1 in Führung und konnte diese Führung in den Einzeln schnell auf 4:1 ausbauen. Nach einer Fünfsatzniederlage Napoletanos ging es weiter mit fünf Siegen, die auch das Spiel entschieden. Platz 5. Nächster Gegner: DJK Villingen (27.01.2018).

Die fünften Herren, die als einzige Mannschaft keinen Sieg zum Rückrundenauftakt feiern konnten, mussten sich mit einem 8:8 Unentschieden gegen Beuren a.d. Aach III zufriedengeben. Nach den Doppeln, die alle in den fünften Satz gingen, lag man 1:2 zurück. Das vordere Paarkreuz sorgte dann für eine 3:2 Führung, das mittlere für einen 3:4 Rückstand und das hintere wiederum für eine 5:4 Führung. In der zweiten Einzelrunde gingen die jeweiligen Paarkreuzbegegnungen 1:1 aus, sodass es vor dem Schlussdoppel 8:7 für die fünften Herren stand. Im Schlussdoppel unterlag man leider mit 1:3, sodass man gegen den Tabellenletzten nur einen Punkt herausholen konnte. Zwei Tage später ging es dann noch gegen Konstanz-Wollmatingen II. Da verlor man leider deutlich mit 3:9. Alle drei Doppel wurden verloren, zwei davon im Entscheidungssatz. Nach dem ersten Punkt zum 1:4 entschied Wollmatingen vorzeitig die Partie mit 4 Siegen in Folge. Die beiden Weigls gewannen zwar nochmal ihre beiden zweiten Einzel, danach beendete Wollmatingen jedoch das Spiel vorzeitig. Platz 4. Nächster Gegner: TV Wahlwies (20.01.2018).

WhatsApp Image 2018 01 14 at 21.17.15Prima Start für unsere Oberligadamen bei ihrer Mission „Klassenerhalt“. 8:1 gewann man überzeugend gegen den Tabellenletzten aus Eningen. Nach zwei Doppelsiegen gewann man auch die komplette erste Einzelrunde und lag mit 6:0, zwei fehlende Punkte vor dem Sieg, in Führung. Plieninger unterlag zwar danach, aber das brachte das Team nicht aus der Fassung und machte danach gleich mit zwei weiteren 3:1 Siegen den Deckel drauf. Platz 9. Nächster Gegner: TTC Bietigheim-Bissingen II (28.01.2018).

Einen wichtigen Sieg Richtung Klassenerhalt konnten auch die zweiten Damen bei ihrem 8:4 Erfolg gegen Furtwangen/Schönenbach feiern. Nach tollem Start und einer 3:0 Führung ließ man den Gegner für den Rest des Spiels nie näher als zwei Punkte herankommen. Beim Stand von 5:3 gelangen dann die entscheidenden Siege, mit der man auf 7:3 davonzog. Mehr als ein vierter Punkt war dann für Furtwangen nicht mehr drin, ehe Schufft mit ihrem 3. Einzelsieg das Spiel beendete. Platz 4. Nächster Gegner: TTSV Mönchweiler II (17.02.2018).

Alle Ergebnisse:

  • 9:0 TTC Singen – DJK Offenburg
  • 9:0 TTC Singen II – DJK Villingen
  • 9:2 TTC Singen III – TTG Furtwangen/Schönenbach II
  • 8:8 TTC Singen V – TTC Beuren a.d. Aach III
  • 9:3 SC Konstanz-Wollmatingen II – TTC Singen V
  • 8:1 TTC Singen – TSV Eningen (D)
  • 8:4 TTC Singen II – TTG Furtwangen/Schönenbach (D)

SB

WhatsApp Image 2018 01 14 at 21.17.40

Spielberichte 08. – 11.12.2017

WhatsApp Image 2017 12 09 at 23.00.42

1. und 2. Herren mit der Herbstmeisterschaft - Die Jugend steigt auf

 

Bilanz: 6 Siege, 2 Niederlagen

WhatsApp Image 2017 12 10 at 00.03.59Im letzten Vorrundenspiel unserer 1. Mannschaft ging es gegen Niklashausen um die Herbstmeisterschaft. Und mit einem 9:5 Auswärtserfolg wurde dieses Zwischenziel toll erreicht. Nach einer 2:1 Führung gelang Niklashausen jeweils das 2:2 und 3:3 Unentschieden. Der 4:0 Lauf, darunter zwei Siege im Entscheidungssatz, brachten die ersten Herren mit 7:3 in Front. Nach dem 7:4 sicherte Loss schon mal das Unentschieden. Und nach dem 8:5 lag es dann an Jan-Philip, das Spiel mit dem 9. Punkt zu beenden. Die Hinrunde beendet man somit auf dem ersten Platz mit einem Punkt Vorsprung vor Odenheim. Niklashausen liegt als dritter bereits drei Punkte zurück, könnten aber in der Rückrunde noch zurückschlagen. Platz 1. Nächster Gegner: DJK Offenburg (14.01.2018).WhatsApp Image 2017 12 09 at 16.25.54

Ebenfalls zur Herbstmeisterschaft darf man der zweiten Mannschaft gratulieren. Im letzten Spiel gelang ihnen gegen den Tabellenletzten aus Furtwangen/Schönenbach II ein ungefährdeter 9:2 Erfolg. Dabei konnte man es sich erlauben, mit 2,5 Ersatz zu spielen (Moosmann spielte nur Doppel). Nach Doppeln führte man dennoch nur 2:1, konnte diesen Vorsprung nach den ersten vier Einzeln aber auf 6:1 ausbauen. Der Punkt zum 6:2 war dann auch der einzige Einzelsieg für die Gäste. Danach beendeten die nächsten drei Einzel das Spiel. Die Rückrunde wird weiterhin spannend bleiben, da man punktgleich mit Konstanz in Führung liegt (+26 besseres Spielverhältnis). St.Georgen liegt auch nur zwei Punkte dahinter, die einzige Mannschaft, die unsere zweiten Herren auf dem falschen Fuß erfasste. Ansonsten war die Saison von sehr souveränen und deutlichen Siegen geprägt. Platz 1. Nächster Gegner: DJK Villingen (13.01.2018).WhatsApp Image 2017 12 09 at 17.24.30

Ohne die Nr. 1 und 3 setzte es für unsere dritten Herren zum Abschluss noch eine deftige 2:9 Pleite in Hüfingen. Nach einem 1:3 Rückstand gelang es Goldau mit einem wichtigen Fünfsatzsieg den Anschluss zu halten. Nach zwei 1:3 Niederlagen hätte man das Spiel nochmal drehen können, aber nach drei aufeinanderfolgenden Fünfsatzniederlagen war das Spiel mit 2:8 bereits so gut wie entschieden. Und nach dem nächsten Einzel dann auch endgültig. Trotz allem war dies eine gute Hinrunden, die man auf Platz 5 abschließen konnte, jeweils drei Punkte vor einem Abstieg- bzw. Relegationsplatz. Platz 5. Nächster Gegner: TTG Furtwangen/Schönenbach II (13.01.2018).

Die vierten Herren haben die Hinrunde mit dem 2. Platz abgeschlossen. Man konnte alle Spiele gewinnen, nur das Topspiel zum Schluss gegen Bittelbrunn ging klar mit 3:9 verloren. Ob man die zwei Punkte und 19 Spielpunkte auf Bittelbrunn in der Rückrunde aufholen kann, ist fraglich. Allensbach, zwei Punkte hinter der zweiten Mannschaft, könnte den Relegationsplatz noch streitig machen, auf dem unsere Mannschaft derzeit steht. Platz 2. Nächster Gegner: TTC Beuren a.d. Aach II (20.01.2018).

WhatsApp Image 2017 12 11 at 22.18.30Gegen Radolfzell II gab es für unsere fünften Herren ein geschenktes 9:0, da der Gast nicht antreten konnte. Dagegen musste man gegen Roggenbeuren noch einmal alles geben und konnte im Verlegungsspiel klar mit 9:2 gewinnen. Nach einer 2:1 Führung nach Doppeln setzte man zu einem furiosen 5:0 Lauf an und sorgte mit einer 7:1 Führung schon für eine Vorentscheidung. Nach dem einzigen Einzelsieg Roggenbeurens krönten Weigl U. und Lesch mit einem 4:0 im vorderen Paarkreuz den 9:2 Sieg. Mit den zwei Siegen steht man nun am Ende der Hinrunde auf einem guten 4. Platz, im gesicherten Mittelfeld. Hier geht nichts mehr nach oben und normalerweise auch nichts mehr nach unten. Platz 4. Nächster Gegner: TTC Beuren a.d. Aach III (13.01.2018).

Insgesamt 17 Sätze gewonnen, und dennoch 1:8 verloren. Das ist sicherlich rekordverdächtig, was unsere Oberligadamen da leider gegen Burgstetten gebracht haben. Von 6 Fünfsatzspielen hat man alle verloren. Bereits beide Doppel gingen im fünften Satz verloren. Nach dem 0:3 gingen dann erneut zwei Spiele im Entscheidungssatz verloren. Nachdem Hafner mit einem glatten 3:0 Erfolg ein Rest Hoffnung aufleuchten ließ, wurde diese mit der nächsten Entscheidungssatzniederlage wieder komplett zerstört. Im letzten Einzel folgte dann die sechste Fünfsatzniederlage. Besonders bitter, da man in vier von sechs Fünfsatzspielen viermal mit 2:0 oder 2:1 in Führung lag. Nur vier Punkte sprangen am Ende der Hinrunde raus, was der vorletzte Platz bedeutet. Wird leider sehr schwer, aber nicht unmöglich, die drei Punkte auf den Relegations- bzw. Nichtabstiegsplatz aufzuholen. Aber dann mit etwas mehr Nervenstärke 😉. Platz 9. Nächster Gegner: TSV Eningen (13.01.2018).

Unsere zweiten Damen haben die Hinrunde auf dem 6. Platz abgeschlossen, zwei Punkte vor dem einzigen Abstiegsplatz. Da wird man in der Rückrunde noch etwas tun müssen, aber das gilt auch für die Mannschaften bis Platz 4. Es läuft ähnlich, wie die letzten Saisons. Hoffentlich mit gleichem Nichtabstiegsausgang. Platz 6. Nächster Gegner: TTG Furtwangen/Schönenbach (13.01.2018).

WhatsApp Image 2017 12 10 at 22.36.22Unsere Jugend hat mal wieder zwei Topergebnisse geliefert. Gegen Mühlhausen III gelang ein lockerer 10:0 Erfolg, mit nur einem verlorenen Satz insgesamt. Einen Tag später hatte man dann noch die Chance auf die Hinrunden-Meisterschaft, hätte aber ein 10:0 Sieg gegen Bittelbrunn benötigt. Am Ende wurde es ein toller 8:2 Erfolg. Bis zum 5:0 stand die Hoffnung auf die Meisterschaft noch aufrecht, wurde aber mit zwei Bittelbrunner Siegen zunichtegemacht. Immerhin konnte man die restlichen drei Einzel für sich entscheiden und somit einen weiteren deutlichen Sieg einfahren. Am Ende lagen drei Mannschaften mit 12:2 Punkten an der Spitze, Konstanz-Wollmatingen V mit +42 knapp vor unseren Jungs +40 und Frickingen III +22. Normalerweise steigt nur der Meister zur Rückrunde sicher auf, unsere Jugend darf jedoch ebenfalls in die Kreisklasse A antreten. Platz 2. Nächster Gegner: ?

Die ersten Senioren hatten bereits vorzeitig die Herbstmeisterschaft gesichert. Gaben in vier Spielen nur 2 Spiele ab, gewannen alles souverän und führen die Tabelle mit drei Punkten Vorsprung an, was bei nur fünf Mannschaften ein großer Vorsprung ist. Wenn man weiterhin in der Aufstellung auftritt, ist die Meisterschaft nur Formsache. Platz 1. Nächster Gegner: TTC Singen II (22.01.2018).

Die zweiten Senioren überwintern auf dem dritten Tabellenplatz, ein Punkt hinter dem zweiten aus Beuren. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen völlig ausgeglichene Hinrunde. Vielleicht klettert man noch auf den zweiten Platz, mehr ist nicht drin. Platz 3. Nächster Gegner: TTC Singen (22.01.2018).

Alle Ergebnisse:

  • 5:9 SV Niklashausen – TTC Singen
  • 9:2 TTC Singen II – TTG Furtwangen/Schönenbach II
  • 9:2 TUS Hüfingen – TTC Singen III
  • 9:0 N.A. TTC Singen V – TTV Radolfzell II
  • 9:2 TTC Singen V – TTC Roggenbeuren
  • 8:1 TTV Burgstetten – TTC Singen (D)
  • 0:10 TTC Mühlhausen III – TTC Singen (J)
  • 8:2 TTC Singen – RV Bittelbrunn (J)

SB

WhatsApp Image 2017 12 10 at 22.35.45

Das wars von uns in diesem Jahr. Der TTC Singen wünscht allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Spielberichte 02./03.12.2017

WhatsApp Image 2017 12 02 at 17.36.45

1. & 2. Herren auf Platz 1 - Vierte Mannschaft verliert Topspiel

Bilanz: 3 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen

Das nennt man wohl Karma… Denn diesmal haben die ersten Herren wirklich 8:8 Unentschieden gespielt, und das, obwohl der Sieg eigentlich zum Greifen nah war. Doch selbst eine 8:3 Führung reichte nicht aus, noch den einen 9. Punkt zu machen. Zu Beginn konnte Ottenau noch mitspielen, lagen nur 2:3 und 3:4 zurück. Dann folgte ein 4:0 Lauf unserer Jungs, der eigentlich die Entscheidung hätte bringen müssen. Ottenau bewies aber eine tolle Moral und gab nicht auf und kämpfte sich bis zum Schlussdoppel zurück. Und auch das Schlussdoppel, welches Robertson/Loss schon mit 2:1 geführt hatten, wollte kein Happy End mehr nehmen und ging noch an die Gäste aus Ottenau. Einen Tag zuvor schlug man aber die zweite Mannschaft aus Freiburg mit 9:5. Das Spiel begann mit 2:2 ausgeglichen, ehe Singen auf 5:2 davonmarschierte. Die Verkürzung auf 5:3 wurde schnell mit zwei weiteren Siegen zum 7:3 korrigiert. Ab da an ging es hin und her, bis zum Endstand von 9:5 Damit ist man zumindest Tabellenführer, aber der Meisterschaftskampf bleibt weiterhin sehr spannend in der Badenliga. Platz 1. Nächster Gegner: SV Niklashausen (09.12.2017).

WhatsApp Image 2017 12 03 at 18.21.05Auch mit zwei Ersatzleuten hatte die zweiten Herren gegen Frickingen bei ihrem 9:1 Sieg keine großen Probleme, auch wenn die Doppel noch etwas anderes vermuten ließen. Denn alle drei Doppel gingen in den Entscheidungssatz, wovon zwei gewonnen werden konnten. Wer nun dachte, es würde in den Einzeln weiter so spannend zugehen, der wurde eines Besseren belehrt. In den nächsten sieben Einzeln wurde insgesamt nur noch ein einziger Satz abgegeben, was alle aufgebrauchten Nerven in den Doppeln zurückregenerierte. Nach der Niederlage St.Georgens gegen Stühlingen haben diese nun zwei Minuszähler mehr auf ihrem Konto als Singen II und Konstanz, bleiben aber beim Meisterschaftskampf weiterhin dabei. Platz 1. Nächster Gegner: TTG Furtwangen/Schönenbach II (09.12.2017).

Mit etwas mehr Glück hätten unsere dritten Herren ein besseres Ergebnis als die 3:9 Niederlage gegen den Tabellenzweiten aus Konstanz holen können. Insgesamt gab es fünf Entscheidungssätze, aber nur zwei konnten gewonnen werden. Bei einem günstigeren Ausgang dieser, wäre noch mehr drin gewesen. Nach 1:2 Doppeln folgten drei Niederlagen, zwei davon im Entscheidungssatz. Nachdem man dann selbst mit einem Entscheidungssatz den Konstanzer Lauf stoppen konnte, folgte aber prompt wieder eine Niederlage im Entscheidungssatz, welcher noch zwei weitere Niederlagen folgten. Mit dem 3:8 gelang dann noch der letzte Punkt, bevor Konstanz das Spiel beendete. Platz 5. Nächster Gegner: TUS Hüfingen (09.12.2017).

WP 20171202 15 42 51 RichIm Meisterschaftsspiel gegen Bittelbrunn unterlagen die vierten Herren zum ersten Mal und müssen Bittelbrunn nun die alleinige Tabellenführung überlassen. Mit 3:9 war das Ergebnis am Ende höher, als der Spielverlauf es andeutete. Leider gingen vier von fünf Entscheidungssätze an den Gastgeber, was das deutliche Ergebnis erklärt. Die Doppel begannen mit einer 2:1 Führung gut, dann folgten drei Niederlagen in Folge. Mit 3:4 gelang wieder der Anschluss, mehr aber auch nicht. Die nächsten drei Einzel verlor man alle mit 1:3 und die letzten zwei im Entscheidungssatz. Jetzt muss man schauen, ob man die Meisterschaft bis zum letzten Rückrundenspiel spannend halten kann, wenn man am letzten Spieltag gegen Bittelbrunn ein Alles-oder-Nichts-Spiel haben möchte. Platz 2. Nächster Gegner: TTC Beuren a.d. Aach II (20.01.2018).

Im letzten Vorrundenspiel verloren unsere zweiten Damen leider gegen Furtwangen/Schönenbach mit 4:8. Von Beginn an lief man einem Rückstand hinterher, 0:3 am Anfang. Nach 1:3 und 2:4 hieß es aber wieder 2:5. Mit dem Anschluss auf 4:5 war man kurz vor der Wende, doch Furtwangen gab sich danach keine Blöße mehr und ließ unsere Damen weder zum Ausgleich noch zu einem weiteren Punkt kommen. Platz 5. Nächster Gegner: TTG Furtwangen/Schönenbach (13.01.2018).

Unserer Jugend gelang ein überzeugender 7:3 Erfolg gegen Konstanz-Wollmatingen V. Nach einem 1:2 Rückstand brachte ein 5:0 Lauf bereits die Vorentscheidung und den Sieg. Am Ende gewann jede Mannschaft noch ein Spiel, was zum 7:3 Endergebnis führte. Platz 3. Nächste Gegner: TTC Mühlhausen III (08.12.2017) & RV Bittelbrunn (09.12.2017).

Alle Ergebnisse:

  • 5:9 FT V. 1844 Freiburg II – TTC Singen
  • 8:8 TTC Singen - Spvgg Ottenau
  • 9:1 TTC Singen II – SPVGG. F.A.L. Frickingen
  • 3:9 TTC Singen III – TTC GW Konstanz
  • 9:3 RV Bittelbrunn – TTC Singen IV
  • 8:4 TTG Furtwangen/Schönenbach – TTC Singen II (D)
  • 7:3 TTC Singen – SC Konstanz-Wollmatingen V (J)

SB

WhatsApp Image 2017 12 02 at 15.09.01