Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spielberichte 22./23.09.17

WhatsApp Image 2017 09 23 at 22.42.06

1. & 4. Herren mit Auftaktsieg - 2. Herren marschieren weiter

Bilanz: 4 Siege, 3 Niederlagen

Das war ein hartes Stück Arbeit für unsere 1. Herren beim 9:5 Auswärtserfolg beim Aufsteiger von Oftersheim. Mit Pech hätte es auch noch enger zugehen können, aber mit 3:2 in den Entscheidungssätzen bewiesen sie bei ihrem ersten Spiel gleich mal Nervenstärke. Jedoch spielte man das gesamte Spiel über (bis auf das 0:1) mit einer Führung im Rücken. Nach 2:1 Doppeln folgten drei Einzelsiege zum 5:1. Oftersheim verkürzte danach auf 5:3, ehe der alte Abstand mit 7:3 wiederhergestellt wurde. Wiederum verkürzte Oftersheim mit zwei Einzelsiegen, aber bevor es zum letzten Einzel kommen konnte, entschieden die beiden Dannegger-Neuzugänge die Partie. Platz 2. Nächster Gegner: TV Mosbach (08.10.17)

WP 20170923 19 49 37 RichKeine Probleme hatten die zweiten Herren im vereinsinternen Duell gegen die dritte Mannschaft. 9:0 ging alles schnell und schmerzlos über die Bühne, ein Spiel davon ging in den Entscheidungssatz, aber Ehrenpunkte wurden an diesem Tag nicht verschenkt. Platz 1. Nächster Gegner: TV St.Georgen (30.09.17)

Die dritten Herren hatten vor dem Spiel gegen unsere zweite Mannschaft es noch mit dem TV St.Georgen zu tun. Doch auch da lief es für unsere Mannschaft nicht wirklich besser. Nach den Doppeln lag man noch nur mit 1:2 zurück, aber darauf folgten vier Einzelniederlagen. Damit war das Spiel bereits so gut wie vorentschieden. Raut konnte mit einem klaren 3:0 Erfolg den Siegeszug kurz unterbrechen, aber St.Georgen erhöhte danach auf 2:8. Ein Fünfsatzerfolg Napoletanos sorgte für den letzten Singener Punkt, ehe St.Georgen das Spiel klar mit 9:3 für sich entschied. Platz 11. Nächster Gegner: TTG Furtwangen/Schönenbach II (30.09.17)

Ungefährdeter Auftakterfolg unserer 4. Herren. Mit 9:4 bezwang man vor heimischer Kulisse den SV Allensbach. Nach einem 2:2 Zwischenstand setzte der TTC zum Zwischenspurt ein und gewann fünf Spiele in Folge. Allensbach verkürzte daraufhin auf 7:4, aber die nächsten beiden Einzel brachten die endgültige Entscheidung. Der SV Allensbach musste dabei nur auf ihre Nr. 2 verzichten, der TTC Singen dagegen auf ihre ersten vier Spieler! Platz 4. Nächster Gegner: SC Konstanz-Wollmatingen (29.09.17)

WP 20170923 19 50 43 RichAuch unsere fünften Herren, die offiziell mit 27 Spielern und Spielerinnen aufgestellt sind, hatten ihr erstes Spiel. Das ging aber leider mit 3:9 in Frickingen verloren. Anfangs hielt man noch gut mit, 2:3 hieß der Zwischenstand. Ein 0:4 Lauf ließ den Gegner dann aber davonziehen. Ulrich Weigl stoppte diesen Lauf zwar kurz, danach beendete Frickingen II mit zwei 3:0 Siegen das Spiel. Aufgestellt in diesem Spiel waren die Nr. 3, 11, 13, 18, 25 und 27. Platz 8. Nächster Gegner: TTC Beuren a.d. Aach III (30.09.17)

Unsere neuformierte Jugend, die nur noch aus Anfängern besteht, durfte sich nun auch das erste Mal an einem Ligaspiel beteiligen. Und mit einem 7:3 Sieg gegen Allensbach III gabs auch gleich den ersten Sieg zu feiern (Info: Die Jugendlichen spielen das Braunschweiger System und alle Spiele durch, sodass auch theoretisch ein 10:0 möglich wäre). Beide Doppel gingen an unsere Jungs, die ersten vier Einzel ging man 2:2 raus. Ein 3:0 Lauf brachte bereits den Sieg, die Niederlage im letzten Einzel war dann nur noch Ergebniskorrektur des Gegners. Platz 3. Nächster Gegner: SPVGG. F.A.L. Frickingen III (07.10.17)

 

Alle Ergebnisse:

  • 5:9 TTG EK Oftersheim – TTC Singen
  • 0:9 TTC Singen III – TTC Singen II
  • 3:9 TTC Singen III – TV St.Georgen
  • 9:4 TTC Singen IV – SV Allensbach
  • 9:3 SPVGG. F.A.L. Frickingen II – TTC Singen V
  • 7:3 TTC Singen – SV Allensbach III (J)

WhatsApp Image 2017 09 23 at 18.32.14

SB

TTG EK Oftersheim - TTC Singen

... Samstag 23.09.17 um 17:00 in Oftersheim

Vorbericht Tischtennis Badenliga Herren

Singen startet beim Tabellenführer

Im ersten Badenligaspiel der Saison 17/18 müssen die Hohentwieler zum Aufsteiger aus Oftersheim. Die TTG setzte sich im in ihrem Auftaktmatch gegen die DJK Offenburg deutlich mit 9:3 durch und steht nach dem ersten Spieltag an der Tabellenspitze. Singen ist also gewarnt und steht bereits im ersten Spiel direkt unter Zugzwang. Das neuformierte Team um Adam Robertson konnte mit Philip und Jan-Philip Dannegger punktuell verstärkt werden, so dass der TTC auch in diesem Jahr wieder eine schlagkräftige Truppe ins Rennen schicken kann.

Mit einer konzentrierten Leistung und einem guten Start aus den Doppelpartien sind für die Hohentwieler zum Saisonauftakt Punktgewinne und ein dementsprechend positiver Start durchaus möglich.

(as)

FT V. 1844 Freiburg - TTC Singen 8:6

Zeitungsbericht Tischtennis Oberliga Damen

Singen unterliegt im Breisgau

Mit einer denkbar knappen Auftaktniederlage starteten die Singener Oberligaspielerinnen in die neue Spielzeit. Mit 6:8 musste man sich in der Fremde beim Aufsteiger aus Freiburg geschlagen geben.

Die Doppel gestaltete man ausgeglichen. Franziska Plieninger/Jana Schufft setzten sich mit 3:2 gegen Lisa Gäßler/Louise Klausmann durch. Sarah Hafner/Annalena Moll unterlagen mit demselben Ergebnis Muriel Broschard/Annabelle Christ.

Für Singen punkteten in der Folge Plieninger (2), Hafner (2) und Mol (1).

 

(as)

Spielberichte 16.09.17 - 18.09.17

WhatsApp Image 2017 09 16 at 22.15.47

Gelungener Auftakt der 2. Herren - Knappe Niederlage für 1. Damen

Bilanz: 2 Siege, 2 Niederlagen

WhatsApp Image 2017 09 17 at 17.26.05Problemloser Auftaktsieg für unsere zweiten Herren in der Landesliga. Mit 9:1 gewann man souverän auswärts in Villingen. Ein 5:0 Lauf wurde nur kurz durch eine 2:3 Niederlage Wiemers unterbrochen, danach ging es mit vier weiteren Siegen unbeirrt bis zum 9:1 Endstand weiter. Platz 2. Nächster Gegner: TTC Singen III (23.09.17) 

Ärgerliche und knappe Niederlage unserer Oberligadamen. In Freiburg verlor man denkbar knapp mit 6:8. Beide Doppel gingen in den Entscheidungssatz, hier trennte man sich 1:1. Das vordere Paarkreuz brachte unsere Damen mit 3:1 in Führung, doch das hintere Paarkreuz Freiburgs glich zum 3:3 wieder aus. Nun ging es im Gleichschritt weiter: 4:4, 5:5 und 6:6. Am Ende fehlte dann das Quäntchen Glück für einen Punktgewinn. Schufft lag bereits 2:0 vorne, verlor dann aber noch im 5. Satz. Neuzugang Hafner, die bei ihrem Singener- und Oberligadebüt das vordere Paarkreuz von Freiburg jeweils mit 3:0 keine Chance ließ, konnte dies im letzten Spiel gegen deren Nr. 4 leider nicht wiederholen und verlor ebenfalls im Entscheidungssatz. Platz 8. Nächster Gegner: TTV Weinheim-West (01.10.17)

Mit zwei Seniorenmannschaften geht der TTC Singen in diese Saison und beide durften auch bereits gegeneinander antreten. Wenig überraschend gewann hier die erste Mannschaft mit 6:0. Große Spannung gab es zwar keine, aber einen Satzgewinn konnte die zweite Mannschaft dann zumindest doch feiern. 

 

Alle Ergebnisse:

  • 1:9 DJK Villingen – TTC Singen II
  • 8:6 FT V. 1844 Freiburg – TTC Singen (D)
  • 6:0 TTC Singen – TTC Singen II (S)

Senioren

SB

FT V. 1844 Freiburg - TTC Singen

...Sonntag 17.09.17 um 14:00 Uhr in Freiburg

Vorbericht Tischtennis Oberliga Damen

 

Singen startet in Freiburg

 

Nach Aufstieg aus der Badenliga und dem sensationellen Klassenerhalt als Abstiegsaspirant Nummer eins gehen die Oberligadamen des TTC Singen in ihre zweite Spielzeit in Baden-Württembergs höchster Spielklasse.

Die junge Mannschaft um Spitzenspielerin Franzi Plieninger veränderte sich im Verhältnis zum Vorjahr lediglich auf einer Position: Sarah Hafner, gekommen vom TTC Beuren und im vorderen Paarkreuz der Verbandsliga aktiv gewesen, ersetzt Jana Schufft, die das Team jedoch partiell weiter unterstützen wird. Komplettiert wird das Vierergespann durch Jana Bork sowie Annalena Moll.

 

Mit Freiburg wird man direkt zum Saisonauftakt von einem harten Brocken erwartet. Die FT zeichnen sich seit Jahren für ihre hervorragende Jugendarbeit aus und schicken auch 2017/18 eine junge Mannschaft gespickt mit Talenten ins Rennen. Über die Relegation schafften die Spielerinnen aus dem Breisgau den Aufstieg in die Oberliga und werden alles daransetzen, in dieser auch nach Ende der Spielzeit noch aufgeführt zu sein.

 

Für die Singenerinnen gilt es, im ersten Match mit einer motivierten Leistung in Freiburg zählbares mit in den Hegau zu bringen. Angeführt von Plieninger stehen die Chancen für diese Mission alles andere als schlecht, so dass ein positiver Saisonstart möglich scheint.

 

(as)