Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

32. Nationale Deutsche Senioren Einzelmeisterschaften

Bei den 32. Nationalen Deutschen Senioren Einzelmeisterschaften wurden sowohl Andrea Schödel als auch Bettina Martin am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Siegen 

Deutsche Meisterinnen 

Andrea Schödel gewann mit Karin Hoffmann (Spfr. Friedrichshafen) das Damen-Doppel – Seniorinnen-50.  

Bettina Martin gewann mit Andrzej Truszczynski (SV Mössingen) das „Mixed – Senioren 40“ und gewann zudem 2 mal die Bronzemedaille, einmal im „Einzel“ und mit Gerti Dietrich (DJK SB Regensburg) im Damen-Doppel 40.

Näheres ist nachzulesen unter:

http://www.tischtennis.de/media/downloads/ergebnisse/senioren/2011/NDM_Sen_2011_Gesamt_Damen.pdf

auf der Homepage (Deutsche Seniorenmeisterschaften 2011 in Siegen).

  

BaWü-Jahrgangs-Ranglistenturnier der Jugend

BaWü-Jahrgangs-Ranglistenturnier der Jugend U15/U18 am 04.06.2011 in Reutlingen

Mit einer 0:3 Auftaktniederlage gegen die spätere Turniersiegerin begann Franzi Plieninger (TTC Singen) das Turnier in Reutlingen. Mit der Einstellung "jetzt erst Recht" startete sie danach richtig durch. So konnte sie schon das nächste Spiel im fünften Satz für sich entscheiden, die folgenden drei Spiele bereits im dritten Satz.
Das Spielverhältnis von 4 zu 1 reichte für den zweiten Gruppenplatz in der Vorrunde, so dass sie in der Endrunde um die Plätze eins bis acht kämpfen konnte. Auf zwei knappe Niederlagen jeweils im fünften Satz, folgte ein Sieg, welcher ebenfalls über die volle Distanz von fünf Sätzen andauerte.
Aufgrund des guten Satzverhältnisses belegte Franzi den zweiten Platz in ihrer Gruppe der Zwischenrunde.

Im anschließenden Spiel um Platz drei konnte sie eine 1:3 Niederlage allerdings nicht verhindern, was letztendlich einen hart erkämpften und unerwarteten vierten Platz bedeutete.

Somit darf Franzi Ende Juli am Baden-Württembergischen Jahrgangsranglistenturnier der Mädchen u18 teilnehmen.

An dieser Stelle auch noch einmal einen großen Dank an die beiden Betreuer Georg Winkler und Marco Reich aus Mühlhausen !

weitere Ergebnisse:
http://www.ttvwh.de/26-einzelsport/jugend/9565-bawü-jahrgangs-ranglistenturnier-der-jugend-u15-u18-am-04-06-2011-in-reutlingen.html

Alles Neu macht der Mai

das Sprichwort trifft nicht ganz zu beim TTC, den bei der Jahreshauptversammlung wurde der "alte" Vorstand komplett ohne Gegenstimmen wieder "neu" gewählt.

Der TTC geht in der nächsten Saison mit 6 Herrenmannschaften, 2 Damenmannschaften, 3 - 5 Jugend- und einer Seniorenmannschaft an die Platten.

Viel Spass bei der kommenden Saison und allen ein "Gut Schmetterball"

Vorbericht Tischtennis Verbandsliga Ottenau/Wehr

SV Ottenau II – TTC Singen am 02.04.11 um 17.30 Uhr in Ottenau
TTC Singen – TTC Wehr am 03.04.11 um 13.30 Uhr Singender Bruderhofhalle

Der TTC Singen steht 3 Spieltage vor Schluss mit 6 Punkten Vorsprung und dem besseren Spielverhältnis nahezu uneinholbar auf dem zweiten Rang der Verbandsliga. Gefolgt sind die Hohentwieler vom Gegner aus Ottenau, welche noch ihren hart erkämpften dritten Platz verteidigen wollen und folglich alles daran setzen werden, ein gutes Spiel gegen den Vizemeister abzuliefern.
Durch Verletzungssorgen schwer gebeutelt konnten die Regionalliga Reservisten ihrer Mitfavoritenrolle vor der Saison leider nicht gerecht werden. Ein guter dritter Platz ist für Ruf, Wallner und Co. jedoch ein versöhnlicher Abschluss. Auch der TTC Singen möchte seine letzten Partien erfolgreich für sich gestalten und wenn möglich drei Siege einfahren.
Sowohl der SV Ottenau, wie auch der am Sonntag in der Bruderhofhalle erwartete TTC Wehr sind äußerst unangenehme und erfahrene Gegner, welche es den Hohentwielern sicher nicht leicht machen werden.

(as)

Vorbericht Tischtennis Verbandsliga - DJK Oberschopfheim

TTC Singen - DJK Oberschopfheim am Samstag, 19.03.11 um 15.00 Uhr Singener Bruderhofhalle

Duell um die Silbermedaille

Die DJK aus Oberschopfheim steht derzeit mit vier Punkten Rückstand auf den TTC Singen auf Rang 3 der Verbandsliga.
Ein Sieg gegen den Hohentwielclub würde das Rennen um den zweiten Platz, der unter Umständen noch zum Aufstieg berechtigen könnte, wieder spannend machen.
Umgekehrt, würde ein Sieg des TTC Singen den zweiten Platz so gut wie sichern. Das Saisonziel nach den verlorenen Spielen gegen  den designierten Meister aus Tiengen wäre erreicht.
Die DJK ist jedoch ein ernstzunehmender Konkurrent. Routiner Schweikert spielte lange Jahre in Ober-und Regionalligen beim SV Ottenau und überzeugt auch in Oberschopfheim mit starken Bilanzen an Position Eins. Reifenschweiler an Nr.3 und Schwendemann im hinteren Paarkreuz stehen mit hochpositiven Bilanzen ebenso für die Spielstärke der Ortenauer.
Für den TTC Singen ist also höchste Vorsicht und Konzentration gefordert, um dieses wichtige Spiel in eigener Halle für sich entscheiden zu können, um den letzten Hoffnungsschimmer für einen Aufstieg beizubehalten.

(as)