Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Vorbericht Tischtennis Verbandsliga

DJK Oberschopfheim – TTC Singen am 06.11.10 in Oberschopfheim

Nach 3 mehr oder weniger leichteren Aufgaben kommt nun ein dickerer Brocken auf den TTC zu. Oberschopfheim steht derzeit auf Rang 3 der Verbandsliga, was sie unter anderem auch ihrem Neuzugang Michael Schweikert aus Ottenau zu verdanken haben.  Das Team besticht jedoch mehr durch seine Ausgeglichenheit. In jedem Paarkreuz findet sich ein besonders stark aufspielender Akteur. Malutzki in der Mitte und Reifenschweiler Hinten überzeugen ebenso wie Schweikert mit starken Bilanzen. Die Hohentwieler müssen an ihre konzentrierten Leistungen aus der bisherigen Saison nahtlos anknüpfen, wenn nicht noch eine Schippe drauflegen, um beim Gastgeber nicht die ersten Federn zu lassen.

(as)

Vorbericht Tischtennis Verbandsliga

TTC Singen – TTC Renchen am Samstag 30.10.10 um 18.30 Uhr Singener Kreissporthalle

Mit dem TTC Renchen treffen Goldbergs´Jungs auf den nächsten Aufsteiger. Mit null Punkten logieren die Renchener auf dem vorletzten Tabellenplatz. Ein Sieg für den TTC Singen ist demnach oberste Pflicht. In einer hoffentlich gut besuchten Kreissporthalle und mit konzentriertem Auftreten sollte diesem Plan auch nichts entegegenzusetzen sein. Ein paralleles Stolpern von Tiengen in Freiburg würde bei einem Singener Sieg sogar die erstmalige Tabllenführung bedeuten.

Spielbericht Verbandsliga Tischtennis

DJK Villingen – TTC Singen - 0:9
SV Allensbach – TTC Singen - 1:9

Erfolgreiches Wochenende

Zwei „Derbys“ erwarteten den TTC Singen am vergangenen Wochenende.
Samstags musste man beim Aufsteiger aus Villingen ran, Sonntags darauf in Allensbach.
Für beide Partien galt der Singener Tischtennisclub als haushoher Favorit. Dieser Rolle wurde man auch mehr als gerecht.
Den Villingern blieb bis auf zwei knappe Niederlagen von Basler gegen Goldberg und Butz gegen Mehne nicht viel zu lachen. Alle Doppel sowie die Siege von Dujakovic, Lerner, Frei und Rivizzigno waren ungefährdet an die Singener gegangen.
Über den Dauerrivalen aus Allensbach fegte der Hohentwiel ebenso kompromisslos hinweg wie vortags gegen die DJK. Jedoch waren einige knappe Spiele dabei, dennoch gestalteten die Singener die Partie recht einseitig.
Dujakovic/Mehne besiegten hauchdünn Föhr M./Kruse im Entscheidungssatz. Schwer taten sich zudem Mehne gegen den jungen Daniel Föhr sowie Frei gegen Bayha. Beide besiegten ihre talentierten Gegner jedoch nach der vollen Distanz. Den Ehrenpunkt für die Gastgeber erspielte Kruse gegen Lerner. Für den TTC Singen punkteten weiterhin Goldberg sowie zweimal Dujakovic und einmal Rivizzigno.

Spielbericht Verbandsliga Tischtennis

TTSV Kenzingen – TTC Singen I  - 3:9


Mit 3 Doppelsiegen startete der TTC Singen nach Maß und zeigte den Gastgebern vor Anfang an seine Grenzen auf. Goldberg unterlag zwar etwas überraschend gegen Falk, die Niederlagen von Frei gegen Schmid und Beck gegen Fischer konnten hingegen erwartet werden.
Dujakovic punktete doppelt, ebenso wie Mehne. Die weiteren Zähler steuerten Goldberg in seinem zweiten Einzel, sowie Rivizzigno über Laible, bei.


(as)

Vorbericht Tischtennis-Verbandsliga

TTSV Kenzingen – TTC Singen

Am 16.10.2010 um 20.00 Uhr in Kenzingen

Als klarer Favorit wird der TTC Singen am Samstagabend in Kenzingen erwartet. Zwar verfügt der Gastgeber über ein verbandsligaerfahrenes Team um Routinier Gunter Schmid, welcher mit 6:1 auch eine herausragende Bilanz im mittleren Paarkreuz derzeit vorzuweisen hat. Jedoch sind die Abgänge von Steffens und Hugger nur sehr schwer zu kompensieren. Mit einer konzentrierten Leistung sollten die Hohentwieler nicht in Bedrängnis kommen, die Zähler mit nach Hause nehmen zu können.

(as)