Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spielberichte Verbandsliga Tischtennis

DJK Offenburg II – TTC Singen - 6:9
TTC Singen – SV Ottenau II - 9:6

Mit zwei Siegen auf Platz zwei


Gegen die Oberligareserve aus Offenburg war den Hohentwielern von Anfang bewusst, dass die Nuss nur schwer zu knacken sein wird.
In den Doppeln blieben Dujakovic/Mehne gegen Huber/Frank und Frei/Dujakovic gegen Kiefer/Schillinger siegreich. Goldberg/Lerner unterlagen erwartungsgemäß Danzeisen/Karcher.
Die erste Runde der Einzel begannen aus Singener Sicht mit einem Dämpfer. Goldberg verlor gegen Danzeisen und überraschend auch Dujakovic gegen Karcher im Entscheidungssatz.
Lerner machte mit Huber kurzen Prozess. Neuzugang Mehne konnte eine komfortable Führung gegen Kiefer nicht nach Hause bringen. Im hinteren Paarkreuz hatte Frei mit Frank seine liebe Müh und musste diesem nach der vollen Distanz gratulieren. Besser machte es Zoran Dujakovc bei seinem 3:1 Erfolg über Schillinger.
Beim Stand von 4:5 aus Singener Sicht drehten die Hohentwieler gerade noch rechtzeitig auf und sicherten sich durch Siege von Dujakovic, Goldberg, Mehne und Lerner  eine 8:5 Führung, welche nach erneuter Niederlage von Frei über Schillinger, Zoran Dujakovic mit seinem Sieg zum 9:6 Arbeitssieg für die Singener abrundete.
Am Sonntag besuchte der amtierende Vize-Meister aus Ottenau den TTC Singen zum ersten Heimspiel der laufenden Saison.
Leicht ersatzgeschwächt, für Graf rückte Pongracz nach, behielten die Gäste in den Doppeln jedoch die Oberhand. Lediglich Dujakovic/Mehne besiegten ihre Gegenüber.
Mit sieben Einzelsiegen aus den ersten acht Spielen legten die Hohentwieler jedoch den Schalter um. Dujakovic über Ruf, Goldberg über Vranjic sicherten die Siege im ersten Paarkreuz. Mehne besiegte Noppenkünstler Wallner, Frei ,hielt sich nach Lerners Niederlage gegen Oser, an Pongracz schadlos. Zoran Dujakovic besiegte Pfistner.
Im Folgenden gewann Dujakovic gegen Vranjic nahezu kampflos aufgrund einer Verletzung und Goldberg gegen Ruf. Im Folgenden machten es die Hausherren nochmals spannend als Mehne, Lerner und Frei  ihre Partien verloren.
Beim Stande von 8:6 machte Zoran Dujakovic jedoch keine Kompromisse und besiegte Pongracz deutlich zum 9:6 Erfolg und Tabellenplatz zwei hinter den punktgleichen Aufsteigern aus Tiengen.

(as)

Vorbericht Tischtennis-Verbandsliga

DJK Offenburg II – TTC Singen , Samstag 02.10.10 um 17.30 in Offenburg
TTC Singen – SV Ottenau II , Sonntag 03.10.10 um 14.00 Singener Bruderhofhalle

Den Vizemeister zum Heimauftakt


Den dauerhaften Zweikampf mit dem TV Ihringen hat der SV Ottenau hauchdünn mit nur zwei Verlustpunkten mehr verloren. Dennoch waren die Murgtäler mit das spielbestimmende Team der letzten Saison.
Auch am vergangenen Wochenende konnte der SV einen 9:0 Auftaktsieg über den TTC Renchen verzeichnen und rangiert somit nur ganz hauchdünn vor dem TTC Singen. Auch wenn die Ottenauer durch den Aufstieg des jungen Lukas Mai ins Regionalligteam mit etwas veränderter Aufstellung die laufende Saison bestreiten werden, werden sie weiterhin zu den Teams um die vorderen Plätze zählen.
Für den TTC Singen ist am kommenden Sonntag also höchste Konzentration geboten. Die Hohentwieler gehen mit einem leicht neuformierten Team an den Start.
Bereits sein fünftes Jahr in Folge bestreitet Zugpferd Dejan Dujakovic für den TTC Singen. Im letzten Jahr einer der besten Spieler der Liga, strebt der sympathische Serbe auch dieses Jahr wieder eine Topbilanz, sowie einen Topplatz mit dem TTC an.
Auf Position Zwei agiert der im letzten Jahr überzeugende Vorstand des TTC, Stefan Goldberg, welcher im ersten Spiel gegen den TTC Wehr den ehemaligen Regionalligaspieler Gerd Schönle eindurcksvoll bezwingen konnte.
Im mittleren Paarkreuz rangieren Rückkehrer Martin Mehne, welcher nach zweijährigem Gastspiel beim TTC Frickenhausen wieder in seiner Heimatregion für Furore sorgen möchte, sowiel Andreas Lerner.
Komplettiert wird das Team von Markus Frei und Dujakovics Vater Zoran. Sowie den hochkarätigen Reserveleuten Nico Rivizzigno und Andreas Beck, welche letztes Jahr zum Stamm des Verbandsligateams zählten.
Mit dieser Mannschaft zählen die Hohentwieler zum erlauchten Kreis der Titelanwärter in der Verbandsliga Südbaden.
Gegen den SV Ottenau müssen Mehne und Co. Im ersten Heimspiel der Saison bereits eine starke und konzentrierte Leistung abrufen, um nicht bereits am zweiten Spieltag Punkte zu lassen.
Alle Tischtennisbegeisterten Zuschauer sind am Sonntag herzlich eingeladen, den TTC Singen in der Bruderhofhalle zu unterstützen. Am Vorabend bestreitet der TTC eine harte Generalprobe bei der DJK Offenburg II. Mit Danzeisen udn Karcher verfügen die Ortenauer über zwei Regionalligaerfahrene Spitzenmänner, welche es den Singenern äusserst unbequem machen wollen.


(as)

Spielbericht Tischtennis - Verbandsliga

TTC Wehr - TTC Singen - 1:9

Zum Auftakt ein Kantersieg

Mit einem in dieser Höhe erwarteten Auswärtssieg ist das Verbandsligateam des TTC Singen optimal in die neue Spielzeit gestartet.
Einen Start nach Maß bescherten den Hohentwielern eine 3:0 Führung aus den Doppelspielen. Dujakovic/Mehne und Goldberg/Beck hatten zwar hart zu kämpfen, konnten ihre Spiele jedoch auf der Zielgeraden noch für sich entscheiden. Lerner/Rivizzigno gestalteten ihre Partie ohne Satzverlust etwas souveräner.
Im vorderen Paarkreuz unterstrich Goldberg seine bestechende Form der vergangenen Jahr aufs Neue, indem er Schönle mit 3:1 keine Chancen ließ. Dujakovic besiegte Keser souverän, hatte gegen Routinier Schönle trotz zweier Satzverluste jederzeit alles im Griff.
Rückkehrer Mehne musste gegen Felix Kleber schnell einem 0:2 Satzrückstand hinterherlaufen, konnte sich jedoch noch fangen und bezwang diesen im Entscheidungssatz. Lediglich Lerner fand noch nicht zu seinem Spiel und musste Rubinski nach drei Durchgängen gratulieren.
Rivizzigno und Beck auf den Positionen fünf und sechs taten es ihren Vorgängern gleich und bezwangen ihre Gegenüber Kuck bzw. Andre Kleber deutlich.

(as)

 

Vorbericht Tischtennis Verbandsliga

TTC Wehr – TTC Singen, Sonntag 26.09.10 um 13 Uhr in Wehr

Auftakt auf auswärtigen Platten

Nach anstrengender Vorbereitung gehen die Hohentwieler hoch motiviert ins erste Rundenspiel beim TTC Wehr.
Die ersten Punkte sollen souverän verbucht werden, um von Anfang an eine entscheidende Rolle um die vorderen Plätze der Verbandsliga-Südbaden zu erspielen.
Der TTC Wehr begann die Spielzeit mit einem Unentschieden gegen die DJK Oberschopfheim und konnte somit seinem Ruf als unangenehmer Gegner bereits nachkommen. Mit Führungsspieler Gerd Schönle verfügen die Wehrer über einen der Topspieler der letzten Spielzeiten.
Dennoch sollte mit einer konzentrierten Leistung einem Sieg des TTC Singen nichts im Wege stehen.

(as)

Vereinsmeisterschaften 2010

Ergebnis der Vereinsmeisterschaften 2010

A-Klasse:

Halbfinale :

Goldberg-Mehne 3:1
Lutsch-Raut 3:2

Finale:

Goldberg-Lutsch 0:3


B-Klasse:

Halbfinale:

Stadie-Wasniowski 3:2
Buchczyk-Jäger 3:0

Finale:

Stadie-Buchczyk 3:1

C-Klasse:

Halbfinale:

Weiske-Orthober 3:1
Zimon-Hander 1:3

Finale:

Weiske-Hander 2:3