Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Joola Hungarian Mini Cadet Open 2013

Perfektes Wochenende für Kay Stumper - 2 mal Platz 1

Nach einem 2. Platz im letzten Jahr war das Ziel dieses Jahr für Kay Stumper in Budapest ganz nach oben zu stürmen.

In der 3-tägigen Veranstaltung (4. - 6. Januar) ging es mit dem Mannschaftswettbewerb Jungen U13 los. Mit seinem österreichischen Mitspieler Maciej Kolodziejczyk fing es mit zwei 3:0 Siegen in der Gruppe und einem 3:0 Sieg im Achtelfinale am ersten Wettbewerbstag perfekt an.

Am 5. Januar ging es dann weiter im Viertelfinale. Hier gelang ein 3:1 Sieg, in dem Kay auch weiterhin ohne Niederlage blieb, trotz eines 0:2 Satzrückstandes. Danach fing der Jungen U11 Einzelwettbewerb an. Zwei 3:0 Siege in der Gruppe beförderten Kay ins Viertelfinale. Zum Schluss des Tages wurde der Mannschaftswettbewerb zu Ende gespielt. Hier ging es für Kay im Halbfinale weiter und auch hier marschierte man mit einem 3:0 Sieg ins Finale ein. Gegen ein deutsches Paar bestritt man das Finale und zeigte sich auch hier keine Blöse und gewann souverän mit 3:0.

Am letzten Wettbewerbstag wurde der Einzelwettbewerb beendet und wie schon in der Gruppe fand sich auch im Viertel-, Halb- und Finale kein Gegner, der Kay auch nur zu einem Satzverlust zwingen konnte. Ein überaus eindrucksvoller Sieg in seiner Altersgruppe, der nun auch international ein erstes Auszufezeichen gesetzt hat.

Kay's Bilanz:

  • Mannschaftswettbewerb: 7 Einzelsiege, 6 Doppelsiege
  • Einzelwettbewerb: 5 Siege (alle ohne Satzverlust)

Alle Ergebnisse

Südkurier-Bericht

{jcomments on}

45. Mühlhauser Wanderpokalturnier (29./30. Dezember 2012)

Singener Ergebnisse

1. Platz

  • Marius Heinemann (Herren C)
  • Kay Stumper (Jungen U13)
  • Franziska Plieninger/Jana Schufft (Damen Doppel)
  • Johannes Huth/Simeon Buchczyk (Herren C Doppel)
  • Patrik Schmidt/Marius Heinemann (Jungen U15 Doppel)

2. Platz

  • Guido Heun (Senioren 40)
  • Marius Heinemann (Jungen U15)
  • Kristina Greiner-Perth (Damen B)
  • Andreas Lutsch/Andreas Kohler (Herren A Doppel)
  • Niko Vasdaris/Lavinia Dürr (Mixed Aktive)
  • Alen Beslagic/Yannik Brütsch (Jungen U18 Doppel)
  • Moritz Leuenberger/Fabian Ruh (Jungen U15 Doppel)

3. Platz

  • Stefan Goldberg (Herren A)
  • Johannes Huth (Herren C)
  • Patrik Schmidt (Jungen U18)
  • Pascal Raut (Jungen U15)
  • Nico Riviziggno/Guido Heun (Herren A Doppel)
  • Nico Riviziggno/Kristina Greiner-Perth (Mixed Aktive)
  • Kay Stumper/Lukas Fritz (Jungen U18 Doppel)
  • Simeon Olschewski/Felix Stephan (Jungen U13 Doppel)

{jcomments on}

17. Baden-Württembergische Einzelmeisterschaft der Jugend 2012

Schluss im Viertelfinale

Am 8. und 9. Dezember nahmen der 12- jährige Patrik Schmidt und der 10-jährige Kay Stumper an den BaWü U15 Einzelmeisterschaften in Notzingen teil.

Im Doppel war für Patrik mit Görlinger (Mönchweiler) bereits im Achtelfinale nach einer 0:3 Niederlage Schluss. Kay hingegen helang mit Pekka Pelz (Jestetten) ein 3:0 Erfolg im Achtelfinale, im Viertelfinale war es dann aber auch für Kay nach einer 3:1 Niederlage vorbei.

So versuchte man sein Glück, gegen die bis zu 14-jährigen, im Einzel. Patrik gelang ein Einzelsieg in der Gruppe, aber nach 2 Niederlagen bedeutete dies leider nur der 3. Platz und somit Endstation.

Bei Kay dagegen lief es besser. Er gewann all seine 3 Spiele und qualifizierte sich als Gruppenerster für das Achtelfinale. Im Achtelfinale bezwang er Nico Wenger (SC Staig) klar mit 4:0. Im Viertelfinale musste Kay gegen den 4 Jahre älteren Fabian Mühlhaus (TTSF Hohberg) ran. In einem spannenden Spiel, in dem Kay zwischenzeitlich der 2:2 Satzausgleich gelang, musste er sich dann doch mit 2:4 geschlagen geben.

Alle Ergebnisse

Hinrundenbilanz 2012

Meister in der Bezirksklasse

1. Jugend (Platz 4) - Verbandsliga

Holprig holprig fing die Saison für unsere erste Jugend an. Einem Unentschieden gegen Renchen folgten zwei Niederlagen gegen Freiburg 1 & 2. Danach konnte man sich jedoch fangen und gewann alle weiteren Spiele. Da die Liga von 1-6 sehr ausgeglichen ist und der erstplatzierte aus Freiburg nur 2 Punkte mehr auf dem Konto hat, ist hier von Platz 1 bis 6 noch alles drin. Wenn eine ähnliche Rückrundenaufholjagd wie im letzten Jahr folgt, kann man nach der Viemeisterschaft von der letzten Saison dann auch sicherlich von der Meisterschaft träumen.

2. Jugend (Platz 6) - Landesliga Staffel 2

Mit Platz 6 musste sich die sehr junge Mannschaft vorerst begnügen. Leider musste man in 2 Spielen jeweils auf einen Spieler des vorderen Paarkreuzes verzichten, was eine bessere Platzierung verhinderte. Der Abstand auf Platz 3 beträgt jedoch nur 3 Zähler, was durchaus im Bereich des Machbaren ist.

3. Jugend (Platz 1 - Meister) - Bezirksklasse

Eine tadellose Leistung gelang der dritten Jugend. Mit 7 Siegen aus 7 Spielen holte man eindrucksvoll die Meisterschaft in der Bezirksklasse. Dabei bewies man desöfteren Nervenstärke, als man 2 Spiele nur knapp mit 8:6 für sich entscheiden konnte. Im letzten Spiel kam es dann zum Showdown gegen Frickingen II, in denen unserer Dritten ein Unentschieden zur Meisterschaft gereicht hätte. Aber auch hier blieb man cool und gewann auch dieses Spiel mit 8:5. Zur Rückrunde steigt man nun mit Frickingen in die Bezirksliga auf.

4. Jugend (Platz 6) - Kreisklasse A

Mit dem 6. Platz gelang ein unterer Mittelfeldplatz. Hier wird man in der Rückrunde hoffentlich noch einiges mehr erwarten dürfen, ansonsten geht es weiterhin darum, Erfahrungen zu sammeln und Spaß zu haben.

5. Jugend (Platz 4) - Kreisklasse B

Die teils total unerfahrenen Spielern gelang mit dem 4. Platz ein gutes Endergebnis, mit dem man zufrieden sein kann. Mit nun etwas mehr Erfahrung kann man in der Rückrunde vielleicht um die oberen Plätze mitreden.

Hinrundenbilanz 2012

5 Herbstmeisterschaften, eine Meisterschaft

1. Herren (Platz 9 - Abstiegsplatz) - Badenliga

Toller Auftakt mit einem Sieg gegen Rastatt, knapper Sieg gegen Karlsdorf, unglückliches Unentschieden gegen Freiburg, dazu unglückliche Niederlagen gegen Offenburg und Neckarbischofsheim. Am Ende sind es nur 5 Punkte geworden, mit etwas mehr Glück wären 7-8 Punkte sicherlich drin gewesen, so befindet man sich aber auf einem Abstiegsplatz nach Ende der Hinrunde, jedoch punkgleich mit Rastatt, die derzeit den Relegationsplatz belegen. Ziel wird sein, zumindest den Relegationsplatz zu erreichen. Hoffnung auf eine Besserung könnte Kay Stumper geben, der gegen Ende der Runde immer besser in Schwung kam und wie es scheint sich nun in der Badenliga akklimatisiert hat.

2. Herren (Platz 2 - Relegationsplatz) - Landesliga Staffel 2

Bis kurz vor Ende der Hinrunde schaffte man es mit dem absoluten Topfavoriten aus Furtwangen mitzuhalten und mit ihnen punktgleich an der Tabellenspitze zu stehen. Doch die letzten 2 Spiele beendeten quasi jegliche Meisterschaftsträumereien, als man unentschieden gegen Hüfingen spielte und gegen Konstanz verlor. Dabei war man die einzige Mannschaft, die Furtwangen einen Punkt abringen konnte, sogar mit ein bisschen Glück gewonnen hätte. Nun liegt man aber 3 Punkte hinter Platz 1 auf Platz 2 (punktgleich mti Konstanz) und wenn Furtwangen ähnlich dominant die Spiele in der Rückrunde gewinnt, bringt auch ein Sieg gegen diese nichts mehr. Jedoch ist Platz 2 und die damit verbundene Relagation im möglichen Bereich.

3. Herren (Platz 2 - Relegationsplatz) - Bezirksliga

Nach 3 Unentschieden anfangs und der Niederlage gegen die 4. Mannschaft musste man sich schnell von den Meisterschaftsträumen verabschieden, jedoch schaffte man es sich ansonsten keine Blöße zu geben. Nun hält man den 2. Platz, der die Teilnahme an der Relegation berechtigt, mit einem Punkt Vorsprung vor der Zweiten von Mühlhausen und zwei Punkten vor der Zweiten aus Konstanz. Ein hartes Stück Arbeit wartet auf den TTC Singen III, wenn man diesen Platz halten möchte.

4. Herren (Platz 1 - Aufstiegsplatz) - Bezirksliga

Beeindruckende Hinrundenleistung und eine tadellose Bilanz. Mit 10 Siegen aus 10 Spielen und 5 Punkten Vorsprung vor unserer Dritten legt man die Hinrunde mit einem beruhigenden Vorsprung vor der Konkurrenz ab. Mit einem 9:4 Sieg am letzten Spiel gegen ihren - zu dem Zeitpunkt - schärfsten Verfolger aus Mühlhausen, untermauerten sie ihren 1. Platz. Kein Schlussdoppel wurde sogar in den 10 Spielen benötigt und, wenn nichts unvorhergesehenes passieren sollte, wird Platz 1 in dieser Saison nicht mehr hergegeben werden.

5. Herren (Platz 1 - Aufstiegsplatz) - Kreisklasse A Staffel 1

Bis zum vorletzten Spiel war man geneigt, unserer 5. Herren bereits zur Meisterschaft zu gratulieren. Zu dominant, zu stark, zu oft in Bestbesetzung gespielt. Die 5. Herren marschierte durch die Liga, ohne auch nur einmal in die Nähe einer Niederlage zu kommen, selbst der Tabellenzweite aus Bittelbrunn wurde mit 9:2 deklassiert. Aber Wahlwies wollte nochmal Spannung in die Liga bringen und bot ihre fast bestmögliche Aufstellung an und besiegte die Fünfte im Schlussdoppel knapp mit 9:7. So sind es nach Abschluss der Hinrunde "nur" ein Punkt Vorsprung auf Bittelbrunn III. Solange man jedoch weiterhin möglichst oft in Bestbesetzung spielt, stehen die Chancen sehr gut, in die Bezirksklasse aufzusteigen.

6. Herren (Platz 1 - Aufstiegsplatz) - Kreisklasse A Staffel 2

Auch in der anderen Kreisklasse A, die jedoch qualitativ viel höher einzuschätzen ist als die andere, steht in vorderster Front eine Mannschaft aus Singen. Mit dem Ziel Aufstieg ging es bereits in den ersten 2 Spielen für die Sechste jedoch gleich aufs Ganze. Da warteten die 2. und 3. platzierten Bittelbrunn II und Stockach-Zizenhausen II. Mit einem etwas überraschend deutlichen 9:5 Sieg konnte man im ersten Spiel Bittelbrunn bezwingen, im zweiten unterlag man dann doch knapp mit 7:9 Stockach. Danach gewann man alle Spiele deutlich, während die Verfolger das ein oder andere Mal noch patzten. Nun steht man mit 2 Punkten Vorsprung und einem sehr guten Spielverhältnis vor den Verfolgern aus Bittelbrunn, Stockach-Zizenhausen und Litzelstetten. Mit einer weiterhin konzentrierten und geschlossenen Mannschaftsleistung ist das langersehnte Ziel Aufstieg definitiv drin.

7. Herren (Platz 7) - Kreisklasse B

Nach anfänglichen Problemen fand auch die 7. Herren im Laufe der Hinrunde immer besser in Form und gewann 3 aus den letzten 4 Spielen. Nachdem man zwischenzeitlich den letzten Platz belegte, findet man sich nun auf Platz 7 im gesicherten Mittelfeld wieder. Wenn man die Form beibehält, ist vielleicht noch der Sprung auf Platz 5 möglich.

1. Damen (Platz 2 - Relegationsplatz) - Landesliga Staffel 2

Die 1. Damen präsentierte sich wie gewohnt stark und souverän und belegt derzeit den 2. Platz, welche die Relegation bedeuten würde. Ein möglicher erster Platz ist dem Spielplan verschuldet, der gleich am ersten Spieltag das Topspiel zwischen Singen und St. Georgen ansetzte. Da zu dem Zeitpunkt Singen Nr. 2 Jana Schufft noch in der Schwangerschaft steckte, verlor man das Spiel mit 4:8. Danach gab es nur noch deutliche Siege und selbst der erste Platz ist in der Rückrunde mit einem Sieg gegen St. Georgen noch erreichbar.

2. Damen (Platz 1 - Aufstiegsplatz) - Bezirksliga

Unsere 2. Damenmannschaft scheint in der Bezirkliga kaum noch vom ersten Platz weggedrängt werden zu können. In der "Miniliga" haben sie den Gegnerinnen in den Spielen immer nur höchstens zwei Siege zugelassen. Somit steht man mit einem Vorsprung von 4 Punkten (oder 3, ein Spiel fehlt noch) fast uneinholbar in der Liga da. Damit die Damen von zu wenig Spielen nicht einrosteten, halfen sie der 7. Herren immer wieder mit ihren Einsätzen.

1. Jugend (Platz 4) - Verbandsliga

Holprig holprig fing die Saison für unsere erste Jugend an. Einem Unentschieden gegen Renchen folgten zwei Niederlagen gegen Freiburg 1 & 2. Danach konnte man sich jedoch fangen und gewann alle weiteren Spiele. Da die Liga von 1-6 sehr ausgeglichen ist und der erstplatzierte aus Freiburg nur 2 Punkte mehr auf dem Konto hat, ist hier von Platz 1 bis 6 noch alles drin. Wenn eine ähnliche Rückrundenaufholjagd wie im letzten Jahr folgt, kann man nach der Viemeisterschaft von der letzten Saison dann auch sicherlich von der Meisterschaft träumen.

2. Jugend (Platz 6) - Landesliga Staffel 2

Mit Platz 6 musste sich die sehr junge Mannschaft vorerst begnügen. Leider musste man in 2 Spielen jeweils auf einen Spieler des vorderen Paarkreuzes verzichten, was eine bessere Platzierung verhinderte. Der Abstand auf Platz 3 beträgt jedoch nur 3 Zähler, was durchaus im Bereich des Machbaren ist.

3. Jugend (Platz 1 - Meister) - Bezirksklasse

Eine tadellose Leistung gelang der dritten Jugend. Mit 7 Siegen aus 7 Spielen holte man eindrucksvoll die Meisterschaft in der Bezirksklasse. Dabei bewies man desöfteren Nervenstärke, als man 2 Spiele nur knapp mit 8:6 für sich entscheiden konnte. Im letzten Spiel kam es dann zum Showdown gegen Frickingen II, in denen unserer Dritten ein Unentschieden zur Meisterschaft gereicht hätte. Aber auch hier blieb man cool und gewann auch dieses Spiel mit 8:5. Zur Rückrunde steigt man nun mit Frickingen in die Bezirksliga auf.

4. Jugend (Platz 6) - Kreisklasse A

Mit dem 6. Platz gelang ein unterer Mittelfeldplatz. Hier wird man in der Rückrunde hoffentlich noch einiges mehr erwarten dürfen, ansonsten geht es weiterhin darum, Erfahrungen zu sammeln und Spaß zu haben.

5. Jugend (Platz 4) - Kreisklasse B

Die teils total unerfahrenen Spielern gelang mit dem 4. Platz ein gutes Endergebnis, mit dem man zufrieden sein kann. Mit nun etwas mehr Erfahrung kann man in der Rückrunde vielleicht um die oberen Plätze mitreden.

Senioren (Platz 1 - Aufstiegsplatz) - Bezirksklasse

Eine souveräne Hinrunde mit 5 Siegen aus 5 Spielen (3 mal 6:0) gelang den Senioren aus Singen. Mit 4 Punkten Vorsprung werden sie kaum noch von dem ersten Platz wegzudrängen sein.

{jcomments on}