Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Bezirksmeisterschaft 2013

TTC Singen

Wer bitte!? - TTC Singen räumt ab!

Die diesjährige Bezirksmeisterschaft in Mühlhausen am 09/10. November 2013 verlief für den TTC Singen so erfolgreich wie vielleicht noch nie zuvor in seiner Geschichte. 11 x Platz 1, 9 x Platz 2 und 9 x Platz 3 holten die Singener an diesen zwei Tagen, insgesamt 29 Podestplätze! Im Herren A Einzel, Herren B Einzel, Damen C Einzel und Herren B Doppel gab es sogar 4 vereinsinterne Finalspiele.

Alle Medaillengewinner:

Platz 1:

  • Stefan Goldberg (Herren A)
  • Marius Heinemann (Herren B)
  • Franziska Plieninger (Damen A)
  • Felicitas Greiner-Perth (Damen C)
  • Ilija Gerdt (Jungen U13)
  • Stefan Goldberg/Nico Rivizzigno (Herren A Doppel)
  • Marius Heinemann/Marc Lindemann (Herren B Doppel)
  • Simeon Buchczyk/Johannes Huth (Herren C Doppel)
  • Franziska Plieninger/Jana Schufft (Damen A Doppel)
  • Felicitas Greiner-Perth/Kristina Greiner-Perth (Damen C Doppel)
  • Moritz Leuenberger/Fabian Ruh (Jungen U15 Doppel)

Platz 2:

  • Nico Riviziggno (Herren A)
  • Andreas Stadie (Herren B)
  • Michael Wilhelm (Herren C)
  • Kristina Greiner-Perth (Damen C)
  • Patrik Schmidt (Jungen U15)
  • Mark Martin/Christian Mayer (Herren B Doppel)
  • Patrik Schmidt/Marius Heinemann (Jungen U18 Doppel)
  • Stefan Goldberg/Jana Schufft (Mixed Aktive)
  • Marius Heinemann/(Jana Bork) (Mixed Jugend)

Platz 3:

  • Niko Vasdaris (Herren A)
  • Jana Schufft (Damen A)
  • Jörg-Peter Schlegel (Senioren AK 40)
  • Helmut Rauh (Senioren AK 60)
  • Moritz Leuenberger (Jungen U15)
  • Nico Vasdaris/Martin Mehne (Herren A Doppel)
  • Jörg-Peter Schlegel/(Edgar Rathfelder) (Senioren Doppel)
  • Sebastian Mussgnug/(Magnus Muche) (Jungen U15 Doppel)
  • Niko Vasdaris/Felicitas Greiner-Perth (Mixed Aktive)

Ergebnisse Herren

Ergebnisse Damen

Ergebnisse Senioren

Ergebnisse Jungen

Ergebnisse Mädchen

Ergebnisse Mixed

{jcomments on}

Felicitas und NikoStefan und NicoMarius und AndreasMarius HeinemannAndreas StadieMark und ChristianJana und FranziKristina und FelicitasFelicitas und KristinaMarc und MariusStefan und JanaStefan, Nico und Niko

Spielbericht Tischtennis Verbandsliga

DJK Oberschopfheim – TTC Singen I 2:9

Singen setzt Siegesserie fort

Ohne den noch immer ausfallenden Stumper, dafür mit Dauerersatz Marius Heinemann starteten die Singener Tabellenführer mit einer 2-1 Führung in die Partie. Nur Vasdaris/Mehne verloren ihr Spiel, jedoch profitierte der TTC Singen von einem kampflosen Doppel Zwei.

Im vorderen Paarkreuz hatten Orozco und Reich mit Reifenschweiler und Malutzki wenig Mühe und sicherten somit vier Punkte für Singen. Vasdaris und Goldberg in der Mitte blieben Röderer bzw. Hättig ebenfalls ungeschlagen. Im hinteren Paarkreuz blieb der junge Heinemann gegen einen groß aufspielenden Bührer chancenlos, Mehne gewann kampflos gegen den verletzten Schwendemann.

(as)

{jcomments on}

Vorberichte Tischtennis Verbandsliga

DJK Oberschopfheim – TTC Singen I, Samstag 2.11.13 um 17 Uhr in Oberschopfheim

TTC Iffezheim – TTC Singen II, Samstag 2.11.13 um 16.30 Uhr in Iffezheim

Singen vor schweren Auswärtsprüfungen

Iffezheim gehörte vor der Saison neben der ersten Mannschaft des TTC Singen zum Kreis der Mitfavoriten auf die Meisterschaft.

Doch momentan steht man mit 7:7 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz und muss sich wahrscheinlich vorzeitig von Meisterschaftsgedanken verabschieden. Trotzdem stellt man ein schlagkräftiges Team um einen überragenden Spitzenspieler Bedö, Routinier Schweikert und dem starken Deschner. Komplettiert wird das Team durch Kawka, Meyer und Porwit. Der Vorletzte aus Singen wird auch gegen den starken Gegner wieder alle Kräfte mobilisieren, um die so wichtigen Punkte gegen den Abstieg zu ergattern.

Die erste Mannschaft des TTC Singen muss zum Auswärtsspiel zum fünften der Tabelle aus Oberschopfheim antreten. Der bislang verletzte Kay Stumper wird zurückerwartet, so dass man mit breiter Brust aber auch dem nötigen Respekt in der Fremde die Tabellenführung weiter auszubauen.

Oberschopfheim besteht aus einem lange eingespielten Team mit den Akteuren Reifenschweiler, Malutzki, Hättig, Röderer, Bührer und Schwendemann und ist immer für die eine oder andere Überraschung gut. Dennoch gilt der TTC Singen als großer Favorit, der dieser Rolle absolut gerecht werden will.

(as)

{jcomments on}

Spielberichte Tischtennis Verbandsliga

TTC Singen I – ESV Weil II 9:3

SV Eichsel – TTC Singen I 0:9

TTC Singen II – TTSF Hohberg 2:9

Dominanter Tabellenführer

Ohne den verletzten Kay Stumper, dafür mit Marius Heinemann trafen die Hohentwieler am Doppelspieltag auf den ESV Weil und auswärts auf den SV Eichsel.

Weil mit ihrem Spitzenspieler Jürgen Eise und einer Truppe von vielen jungen Talenten machte es dem TTC zu Beginn der Partie nicht leicht. Eine 2-1 Führung nach den Doppeln, Reich/Heinemann mussten sich geschlagen geben, sicherte Singen lange Zeit nur einen Einpunkt-Vorsprung. Im vorderen Paarkreuz siegten erwartungsgemäß Orozco für den TTC Singen gegen Riesterer und Eise für Weil gegen Singens Reich. In der Mitte besiegte Vasdaris Königer, Goldberg unterlag überraschend Ramos Cerventes. Erst im hinteren Paarkreuz konnte Singen den Abstand vergrößern nach Siegen von Mehne über Doukoudis und Heinemann gegen Manske. Der Knoten war geplatzt und der Tabellenführer aus Singen sicherte sich in der Folge fünf weitere Punkte zum verdienten 9:3 Erfolg.

Am Folgetag wurde man vom Aufsteiger aus Eichsel erwartet. Auch hier zeigte sich die Dominanz des Aufstiegsaspiranten. Alle drei Doppel wurden sicher gewonnen, wie auch alle weiteren Einzelpartien, so dass Singen sich den ersten 9:0 Erfolg der Saison und weiterhin eine komfortable Tabellenführung sichern konnte.

Die zweite Mannschaft des TTC Singen traf am Samstag in eigener Halle auf den Tabellensiebten aus Hohberg. Ohne den unpässlichen Blüthgen und Beck, dafür mit Heun und Martin startete man mit drei Doppelniederlagen äußerst schlecht ins Spiel. Auch vorne sicherte nur Rivizzigno durch einen hauchdünnen Sieg gegen Feißt einen Zähler für den TTC. Lerner, Goldau und Heinemann blieben ohne Chance, so dass es beim Stand von 1:6 nur noch Heun gegen Gühr vergönnt blieb, einen Punkt für die Gastgeber einzufahren. Im weiteren Verlauf scheiterten Martin, Rivizzigno und Lerner an ihren Gegenübern.

(as)

{jcomments on}

Vorberichte Tischtennis Verbandsliga

TTC Singen I – ESV Weil II, am Samstag 26.10.13 um 15.00 Uhr Singener Kreissporthalle

TTC Singen II – TTSF Hohberg, am Samstag 26.10.13 um 18.30 Singener Kreissporthalle

SV Eichsel – TTC Singen I, am Sonntag 27.10.13 um 14.00 Uhr in Eichsel

Großeinsatz für Singener Verbandsligisten

Mit 10:0 Punkten steht die erste Herrenmannschaft des TTC Singen unangefochten an der Tabellenspitze der Verbandsliga Südbaden. Auch nach diesem Wochenende soll das so bleiben und nach Möglichkeit der Vorsprung auf die Konkurrenz ausgebaut werden.

Mit dem ESV Weil erwartet man am Samstag in eigener Halle den achten der Tabelle und gleichzeitig die Oberligareserve des ESV.

In kompletter Aufstellung ist das Team um Jürgen Eise und Japhet Whyte nicht zu unterschätzen. Im bisherigen Saisonverlauf musste jedoch oft Ersatz gestellt werden so dass einige Zähler abgegeben wurden. Die zuletzt äußerst abgeklärten Hohentwieler dürften bei einer konzentrierten Leistung ihrer Favoritenrolle wohl genauso gerecht werden wie am Folgetag gegen den SV Eichsel in fremder Halle.

Der Aufsteiger aus dem Dreiländereck positioniert sich momentan mit zwei Punkten auf den Abstiegsrängen. Die Mannschaft aus Eichsel, angeführt von Ingo Lang, ist sehr ausgeglichen und sicher in der Lage, auch bessere Teams zu ärgern. Für den TTC Singen ist somit Konzentration geboten.

Die zweite Mannschaft des TTC Singen trifft am Samstag in der Singener Kreissporthalle auf die TTSF Hohberg. Eine über Jahre hinweg eingespielte Mannschaft mit routinierten und jungen Spielern, welche mit bereits zwei Siegen gut in die Runde gestartet ist. Mit Stoll, Gühr, Feißt, Huck, Degen und Bußhardt sind die Ortenauer in der Favoritenrolle. Nach zuletzt guten Ansätzen sind die Singener jedoch hoch motiviert, endlich wieder zu punkten.

(as)

{jcomments on}