Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

DTTB TOP 48 Schüler U15

Verletzung stoppt Stumper nach Gruppensieg

Mit seinem Sieg an der BaWü TOP 16 Rangliste Jungen U15 qualifizierte sich der 11-jährige Kay Stumper für die am 19./20. Oktober stattfindenden DTTB TOP 48 Schüler U15 Rangliste in Bad Königshofen. Da Stumper für den Verband TTBW spielte, durfte er auch nicht von seinem Trainer und Vater Rudi betreut werden, was Kay jedoch nichts groß auszumachen schien.

Begonnen wurde in 6er Gruppen, am Tag darauf in einem modifizierten K.O.-System. Kay spielte eine famose Vorrunde, in der er dank des besseren Satzverhältnisses den Gruppensieg errang. 3:0, 3:0, 3:0 und 3:1 lauteten seine deutlichen Ergebnisse, nur gegen den späteren Gruppenvierten verlor er im Entscheidungssatz.

Am Sonntag ging es im modifizierten K.O.-System dann um die Plätze 1-24. In seinem ersten Spiel unterlag Kay dem späteren drittplatzierten Engemann deutlich mit 0:3. Dies war leider dann auch sein letztes Spiel, da er sich bereits in seinem ersten K.O.-Spiel eine Verletzung zuzog und seine restlichen Spiele kampflos verlor. Am Ende sprang der 16. Platz raus, ein trotzdem überragendes Ergebnis für einen erst 11-jährigen bei einem U15 Wettbewerb.

Das Turnier gewann am Ende Alexander Gerhold von Baden-Württemberg, bei den Mädchen Lotta Rose aus Niedersachsen.

Bericht

Ergebnisheft

Bilder

Simeon Buchczyk

{jcomments on}

Spielbericht Tischtennis Verbandsliga

TTG Furtwangen – TTC Singen II 9:4

Singen zeigt große Moral

Der Verlust zweier Eingangsdoppel sollte die Hohentwieler nicht davon abhalten, aufopferungsvoll um die nächsten Punkte für den Klassenerhalt zu kämpfen. Außer den Ersatzmännern Heun/Martin, der TTC spielte ohne Blüthgen und Beck, konnte kein Singener Doppel überzeugen. Im vorderen Paarkreuz steckte man jedoch nicht auf. Rivizzigno besiegte erstaunlich deutlich Stefan Burt mit 3:0, Lerner unterlag dessen Bruder Jochen mit demselben Ergebnis. Eine Punkteteilung erspielten die Singener auch in der Mitte. Heinemann verlor deutlich gegen Barth, Goldau bezwang im Entscheidungssatz Kirner. Im hinteren Paarkreuz überzeugte Martin bei seinem ungefährdeten Sieg über Hinz, Materialspezialist Heun verlor sehr überraschend gegen Walter. Beim Stand von 4:5 aus Singener Sicht startete man zuversichtlich die zweite Runde. Jedoch unterlagen in der Folge Rivizzigno und Lerner gegen Jochen und Stefan Burt sowie Goldau gegen Barth und Heinemann gegen Kirner zum 4:9 Endstand.

(as)

{jcomments on}

1. Bezirksrangliste Jugend

3 mal Platz 1 WP 20131020 003

Am 20.10.2013 fand die erste Jugendbezirksrangliste in Engen statt. Mit 18 Jugendlichen stellte der TTC Singen mit die meisten Jugendlichen an diesem Tag ab. 

Die Klassen 5-8 spielten bereits ab 9 Uhr (2 Gewinnsätze), die Klassen 1-4 begannen um 14 Uhr (3 Gewinnsätze). Für die 4. Klasse durften wieder Spieler aus den Klassen 5-8 noch zusätzlich teilnehmen.

Am Ende des Tages gab es aus Singener Sicht 3 Erstplatzierungen. Dazu erreichte Patrick Schmidt erneut hinter Niklas Winkler den 2. Platz in der 1. Klasse.

1391900 521045187987043 1856904825 nAlle Platzierungen: 

  • Patrick schmidt: 2. Platz (Klasse 1) Ergebnisse Klasse 1
  • Marius Heinemann: 4. Platz (Klasse 1)
  • Johannes Huth: 5. Platz (Klasse 1)
  • Ilija Gerdt: 7. Platz (Klasse 2) Ergebnisse Klasse 2 
  • Moritz Leuenberger: 6. Platz (Klasse 3, Gruppe A) Ergebnisse Klasse 3
  • Adrian Fiedler: 1. Platz (Klasse 4, Gruppe D); 2. Platz (Klasse 5, Gruppe B) Ergebnisse Klasse 4 Ergebnisse Klasse 5
  • Fabian Ruh: 4. Platz (Klasse 4, Gruppe C)
  • Jannik Turkovic: 5. Platz (Klasse 4, Gruppe B); 1. Platz (Klasse 7, Gruppe A)
  • Felix Stephan: 4. Platz (Klasse 4, Gruppe A); 1. Platz (Klasse 7, Gruppe E)
  • Sebastian Mussgnug: 3. Platz (Klasse 6, Gruppe B) Ergebnisse Klasse 6
  • Lukas Glöckler: 4. Platz (Klasse 6, Gruppe D)
  • Nikolas Tachtalis: 4. Platz (Klasse 7, Gruppe A) Ergebnisse Klasse 7
  • Enes Erkmen: 5. Platz (Klasse 7, Gruppe B) 
  • Marc Glocker: 5. Platz (Klasse 7, Gruppe C) 
  • Julian Haase: 3. Platz (Klasse 7, Gruppe D)
  • Dana Wendel: 6. Platz (Klasse 7, Gruppe F)
  • Niklas Turkovic: 5. Platz (Klasse 8, Gruppe A) Ergebnisse Klasse 8
  • Pascal Graf: 5. Platz (Klasse 8, Gruppe B)

{jcomments on}

Vorberichte Tischtennis Verbandsliga

TTG Furtwangen – TTC Singen II

Am Samstag, 19.10.2013 um 18.00 Uhr in Furtwangen

Aufsteigerduell

Vergangene Spielzeit sicherte sich der damalige Absteiger aus Furtwangen deutlich die Meisterschaft und somit den direkten Wiederaufstieg in die Verbandsliga. Die zweite Mannschaft des TTC Singen wurde Vizemeister und stieg über die nachträgliche Relegation auf. In den direkten Aufeinandertreffen wuchsen die Hohentwieler einmal über sich hinaus und rangen den Schwarzwäldern ein Remis ab.

In der aktuellen Saison steht Furtwangen mit einem neuformierten Team mit 6:2 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. Singen II hingegen steckt wie erwartet im Abstiegskampf.

Am kommenden Samstag wird man aus Singener Sicht wieder einmal alles daran setzen, Punkte zu ergattern. Auch wenn es sicherlich eine schwere Aufgabe wird, wird man motiviert und in bestmöglicher Aufstellung nach Furtwangen fahren.

(as)

{jcomments on}

Spielberichte Tischtennis Verbandsliga

 TTC Singen I – FT 1844 Freiburg II 9:3

TTC Singen II – DJK Oberschopfheim 4:9

TTC Singen II – FT 1844 Freiburg II 5:9

Ein Sieg und zwei Niederlagen

Der Tabellenführer aus Singen baut seine Spitzenposition mit einem Sieg über den „Zweiten“ weiter aus. Standesgemäß sicherte man sich zwei Erfolge in den Eingangsdoppeln, welches lediglich Reich/Stumper nicht siegreich gestalten konnten.

Im vorderen Paarkreuz punktete Orozco gegen Siegel und Glunk doppelt, musste gegen Glunk aber über die volle Distanz. Reich siegte gegen Siegele, unterlag hingegen Glunk.

Die Mitte mit Stumper und Vasdaris zeigte sich gegen Mühlhaus und Kneisel mit zwei Siegen von Vasdaris sowie einem 3:0 Erfolg von Stumper über Kneisel sehr dominant.

Im hinteren Paarkreuz spielte Goldberg sehr souverän, Mehne konnte aufgrund einer Verletzung nicht sein Potential abrufen und steuerte den dritten Erfolg für die Freiburger durch Jakob bei.

Die Reserve des TTC Singen I erwartete am Samstagabend die DJK Oberschopfheim. Mit nur einem Doppelerfolg von Rivizzigno/Heun begann man alles andere als optimal. Auch im vorderen Paarkreuz hatten Rivizzigno und Lerner gegen Reifenschweiler und Malutzki mit vier Niederlagen nichts zu bestellen. In der Mitte blieb nur Goldau in der Folge ein Sieg gegen Hättig vergönnt. Beck unterlag Hättig und Röderer, Goldau ebenfalls Röderer.

Die weiteren Zähler zum 4:9 sicherten Heinemann und Ersatzmann Heun.

Am Folgetag trat man in der Bruderhofhalle gegen Freiburg an und rechnete sich die eine oder andere Chance aus. Doch wie schon am Vortag missglückte der Start. Man verlor zwei Doppel, Rivizzigno/Lerner punkteten, und in der Folge auch die Einzel von Rivizzigno gegen Siegele, Lerner gegen Glunk, Goldau gegen Mühlhaus und Beck gegen Kneisel. Bei Rückstand von 1:6 verkürzten Heinemann und Martin mit Siegen über Hennig und Jakob. Weiter verlor Rivizzigno gegen Glunk, Lerner hielt sich gegen Siegele schadlos. Goldau verkürzte nochmals gegen Kneisel, ehe die wieder geweckte Hoffnung beim Stand von 5:7 durch Niederlagen von Beck und Heinemann im Keim erstickt wurde und man mit 5:9 am Ende als Verlierer dastand.

(as)

{jcomments on}