Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Vorberichte Herren Badenliga

TTC Singen – TTC Odenheim, Samstag 21.03.2015 um 18.30 Singener Bruderhofhalle

TTC Singen – TTV Ettlingen, Sonntag 22.03.2015 um 14.00 Singener Bruderhofhalle

Singen erwartet schweres Wochenende

Mit dem TTC Odenheim kommt der dritte der Tabelle als Gast nach Singen. Odenheim spielt eine fulminante Rückrunde und konnte bislang lediglich von der TTG Neckarbischofsheim mit 9:7 bezwungen werden. Die weiteren Partien entschied man allesamt für sich und kann sich dementsprechend zu Recht als verdienter Dritter bezeichnen. Für Singen bedeutet das im Umkehrschluss, den Gegner keinesfalls auf die leichte Schulter zu nehmen. Schon im Hinspiel konnten die Odenheimer dem Tabellenführer ein Unentschieden abtrotzen. Das Team um Spitzenspieler Nazam ist sehr ausgeglichen und kann starke Bilanzen in allen Paarkreuzen vorweisen. Der TTC Singen geht sicherlich als Favorit ins Rennen, wird jedoch von Beginn an konzentriert zu Werke gehen.

Am Sonntag erwartet man mit dem TTV Ettlingen eine der stärksten Mannschaften der Hinrunde in Singen. Die Rückrunde läuft für die Truppe aus dem Karlsruher Umland zwar alles andere als zufriedenstellend, doch zeigt die Formkurve des TTV nach einer knappen 7:9 Niederlage gegen Neckarbischofsheim wieder leicht nach oben. Das Team um die derzeit herausstechenden Veselinovic an Position eins und Fischer an Nummer fünf wird komplettiert durch Pfeiffer, Fürst, Schreck und Kappler.

(as)

{jcomments on}

Spielwochenbericht 09.03. - 14.03.15

Mehne und Co. feiern Meisterschaft

 

Die zweite Mannschaft feierte nach dem 9:1 Sieg gegen den Tabellenletzten Stühlingen zwei Spieltage vor Saisonende bereits die Meisterschaft in der Landesliga Ost. Nächste Saison besteht nun die Möglichkeit in die Verbandsliga aufzusteigen.

Unsere dritte Herren konnte überraschenderweise einen Punkt gegen den Tabellenzweiten aus Konstanz entführen. Durch die Niederlage Mönchweilers ist der Nichtabstieg für unsere Dritte so gut wie sicher.

Die vierte Herren gewann auch gegen Neuhausen mit 9:0 und steht nach der Niederlage Bittelbrunns gegen Stockach nun ganz nah vor der Meisterschaft in der Bezirksliga. Man steht wieder auf Platz 1 mit einem Punkt Vorsprung bei einem Spiel weniger.

Die sechste Mannschaft konnte nach zwei verschenkten Spielen endlich wieder antreten, musste sich aber gegen den Tabellendritten aus Konstanz mit 1:9 geschlagen geben.

Unsere achte Herren blieb gegen den Tabellenzweiten Frickingen III mit 1:8 chancenlos.

Die erste Damen gewannen erneut souverän und benötigen nur noch einen Punkt für die sichere Relegation um den Aufstieg.

Die zweite Senioren gewannen gegen Konstanz-Wollmatingen mit 6:4 und benötigen nur noch einen Punkt zur Meisterschaft in der Bezirksklasse.

Unsere Verbandsligajugend und Pokalsieger musste in Furtwangen ran und verlor gegen den neuen Tabellenführer, trotz Bestbesetzung, mit 1:8 und bleibt somit letzter.

Die zweite Jugend musste zu dritt gegen ebenfalls zu dritt angereiste Wollmatinger spielen. Letztendlich hatte man aber keine Chance gegen den Tabellenführer und verlor mit 1:7.

Dafür gelang der dritten Jugend nach zwei Niederlagen wieder ein Sieg gegen Gottmadingen.

Alle Ergebnisse:

  • 9:1 TTC Singen II – TTF Stühlingen
  • 8:8 TTC Singen III – TTC GW Konstanz
  • 9:0 TTC Singen IV – RSV Neuhausen
  • 1:9 TTC Singen VI – TTC GW Konstanz III
  • 1:8 TTC Singen VIII – SPVGG. F.A.L. Frickingen III
  • 8:2 TTC Singen – TTC Bad Krozingen (D)
  • 6:4 TTC Singen II – SC Konstanz-Wollmatingen (S)
  • 8:1 TTG Furtwangen/Schönenbach – TTC Singen (J)
  • 1:7 TTC Singen II – SC Konstanz-Wollmatingen (J)
  • 8:5 TTC Singen III – TTS Gottmadingen (J)

SB

{jcomments on}

Vorbericht Verbandsliga Damen

TTC Singen – TTC Bad Krozingen

Samstag 14.03.15 um 16.00 Uhr Singener Kreissporthalle

Mit dem TTC Bad Krozingen erwartet man den Tabellensechsten und geht vor heimischem Publikum auch als Favorit ins Rennen. Im Hinspiel setzten sich die Hohentwielerinnen kampflos mit 8:0 durch und haben dementsprechend auch im Rückspiel wieder Heimrecht. Bad Krozingen verzeichnet derweil schwankende Rückrundenleistungen, darf von Plieninger &Co. jedoch nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

(as)

{jcomments on}

Spielberichte Tischtennis Badenliga Herren und Verbandsliga Damen

DJK Oberschopfheim – TTC Singen 1:9

Singen mit Kantersiegen

Lediglich dem Spitzendoppel der bisher ohne Punktgewinn auf dem letzten Tabellenrang wiederzufindenden Oberschopfheimer Gastgebern musste sich der TTC Singen in der Konstellation Pelz/Schmidt am vergangenen Samstag geschlagen geben.

Im vorderen Paarkreuz überzeugte Robertson wie gewohnt souverän gegen Reifenschweiler und siegte zudem kampflos gegen Malutzki. Stumper bezwang ebenfalls Reifenschweiler ohne Probleme und ohne Satzverlust.

Vasdaris setzte sich gegen Röderer durch, Pelz hielt Bührer in Schach. Lediglich Ersatzmann Schmidt hatte gegen Schaubrenner etwas zu kämpfen, konnte sich am Ende aber in der Verlängerung des Entscheidungssatzes schadlos halten. Für den neunten Zähler sorgte Reich mit einem 3:1 gegen Elble.

 

TTG Ulm – TTC Singen 0:8

Singens Damen machten am Sonntagmorgen in Ulm kurzen Prozess und sicherten sich einen haushohen 8:0 Auswärtserfolg. Für Singen punkteten die Doppel Bork/Schufft und Plieninger/Moll in den Eingangsdoppeln. In den Einzeln bezwangen Bork und Plieninger jeweils Ursula Maier sowie Vanessa Maier, Moll bezwang Juana Maier und Schufft setzte sich mit 3:0 gegen Seiler durch.

(as)

{jcomments on}

Spielwochenbericht 02.03. - 08.03.15

Herren I souverän – Singen V schwächelt

 

Die Badenligamannschaft konnte einen ungefährdeten 9:1 Erfolg gegen das Tabellenschlusslicht aus Oberschopfheim für sich verbuchen. Aufgrund der überraschenden Niederlage von Neckarbischofsheim steht man nun mit 2 Punkten Vorsprung vor jenen an der Tabellenspitze. Wegen des besseren Spieleverhältnisses wäre sogar eine Niederlage im Laufe der Rückrunde zu verschmerzen.

Die dritte Herren musste ohne ihre Nr. 1 Goldau nach Hüfingen. Dort verlor man mit 5:9 und muss, wegen des überraschenden Sieges von Mönchweiler gegen Mühlhausen, den Blick nach unten richten, wo es nur noch 3 Punkte Vorsprung auf den Relegationsabstiegsplatz sind.

Die Vierte siegte ohne Mühe mit 9:0 gegen ein stark ersatzgeschwächtes Team aus Allensbach und hat weiter beste Chancen auf die Meisterschaft.

Die fünfte Herren hat nach ihrer dritten Niederlage in Folge ihre gute Ausgangsposition im Abstiegsrennen nun komplett verschenkt und steckt nun wieder mittendrin. Nur noch 2 Punkte trennen sie vor dem Abstiegsplatz, welche noch Mimmenhausen innehat (mit einem Spiel weniger).

Unsere siebte Mannschaft verlor gegen den Tabellenvorletzten aus Mühlhofen mit 4:9. Der Vorsprung auf den Abstiegsplatz beträgt weiterhin 4 solide Punkte.

In der achten Mannschaft feierte Fabian Sparka sein Debüt (und gewann gleich mal seinen ersten Satz: Herzlichen Glückwunsch!). Jedoch verlor man trotzdem knapp mit 5:8 gegen die Dritte aus Neuhausen.

Die Verbandsligadamen gewannen kurz und schmerzlos mit 8:0 in Ulm und festigen weiterhin ihren zweiten Platz.

Unsere Landesligadamen verloren überraschend deutlich mit 2:8 gegen Schluchsee, liegen aber weiterhin mit einem Punkt vor dem Relegationsabstiegsplatz (bei 1-2 Spielen weniger).

Die zweite Seniorenmannschaft gewann in einem hart umkämpften Spiel mit 6:4 gegen Furtwangen und hat somit weiterhin beste Chancen auf die Meisterschaft.

Unsere Bezirksligajugend musste notgedrungen leider wieder zu dritt antreten und verlor deutlich mit 1:8 in Konstanz.

 

Pokalendrunde in Allensbach:Jungen18 1

Der Pokal verlief für den TTC Singen diese Saison sehr ernüchternd. Viele Spielerausfälle sorgten leider zu einigen Spielabsagen. Letztendlich gab es dann aber doch noch einen Titel zu feiern.

Die Damen verloren im Finale mit 1:4 gegen Beuren, aber konnten immerhin den zweiten Platz feiern.

Die Jungen U15 Mannschaft musste leider mit 2 Ersatz antreten und musste sich deshalb mit dem 4. Platz begnügen.

Auch wenn es für die U18 Jugend in der Verbandsliga nicht so gut läuft, konnten sie im Pokal vollends überzeugen. Mit zwei Siegen gegen ihre Verbandsligagegner Mühlhausen und Beuren gelang der große Coup, der ihnen wohl nicht so viele zugetraut haben.

 

Alle Ergebnisse:

  • 1:9 DJK Oberschopfheim – TTC Singen
  • 9:5 TUS Hüfingen – TTC Singen III
  • 0:9 SV Allensbach II – TTC Singen IV
  • 9:4 SPVGG. F.A.L. Frickingen – TTC Singen
  • 9:4 TSV Mühlhofen II – TTC Singen VII
  • 8:5 RSV Neuhausen III – TTC Singen VIII
  • 0:8 TTG Ulm – TTC Singen (D)
  • 8:2 TTC Schluchsee – TTC Singen II (D)
  • 6:4 TTC Singen II - SPVGG. F.A.L. Frickingen (S)
  • 8:1 TTC GW Konstanz II – TTC Singen III (J)
  • 4:1 TTC Beuren a.d. Aach – TTC Singen II (D, P)
  • 4:0 SC Konstanz-Wollmatingen – TTC Singen (P U15)
  • 1:4 TTC Singen – SC Konstanz-Wollmatingen (P U15)
  • 4:2 TTC Singen – TTC Mühlhausen (P U18)
  • 3:4 TTC Beuren a.d. Aach – TTC Singen (P U18)

SB

{jcomments on}