Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spielberichte

Badenliga Herren

Singen marschiert weiter

TV Mosbach – TTC Singen 4:9

Mit einem weiteren Sieg festigt die Badenligamannschaft des TTC Singen ihre Spitzenposition.

Ohne Steffen Fetzner, dafür mit Maric stellte der Gastgeber aus Mosbach eine spielstarke Truppe den Hohentwielern entgegen.

Bereits in den Doppeln zeigte sich die Stärke der Gäste, lediglich Vasdaris/Schmidt mussten den Mosbachern gratulieren.

Im vorderen Paarkreuz überzeugte wie gewohnt Robertson mit zwei ungefährdeten Siegen gegen Wirkner und Maric. Stumper bezwang Altmeister Wirkner in der Verlängerung des Entscheidungssatzes, musste sich jedoch Maric nach drei knappen Durchgängen geschlagen geben.

Die Mitte, angeführt von Vasdaris, zeigte eine ausgeglichene Leistung. Vasdaris wie auch Reich unterlagen Takac, setzten sich aber gegen Härle durch.

Die weiteren Zähler steuerten Goldberg gegen Frick und Schmidt gegen Klosek zum 9:4 Endstand aus Singener Sicht bei.

 

Verbandsliga Damen

TV Weisenbach – TTC Singen 3:8

TTF Rastatt – TTC Singen 8:4

Singener Damen verlieren Spitzenspiel

Mit einem lockeren 8:3 Auswärtserfolg starteten die Verbandsligadamen des TTC Singen in ein spannendes und entscheidendes Auswärtswochenende.

Wurden die Doppelspiele noch geteilt, sicherten im vorderen Paarkreuz Plieninger mit drei Einzelerfolgen und Bork mit deren zwei das Fundament. Moll und Schufft unterlagen Rath, gewannen aber gegen Wunsch, so dass ein ungefährdeter Erfolg zu Buche stand und die Generalprobe für das Topspiel gegen Rastatt geglückt war.

Gegen die favorisierten Tabellenführer aus Rastatt fand der TTC Singen jedoch nur zu Beginn der Partie ein Mittel, als ein Doppel und Plieninger für den 2:2 Zwischenstand sorgten. In der Folge verloren zweimal Schufft sowie Moll, Plieninger und Bork ihre Spiele. Bei einem Rückstand von 2:7 aus Singener Perspektive sorgten Moll und Plieninger zwar nochmal für einen kurzen Hoffnungsschimmer, Schufft blieb gegen Rastatts Nr.1 Gibs aber ohne Chance, so dass die 8:4 Auswärtsniederlage feststand.

Der TTC Singen steht jedoch weiterhin sicher auf dem zweiten Tabellenplatz, der zur Aufstiegsrelegation berechtigt.

(as)

{jcomments on}

Spielwochenbericht 26.01. - 01.02.

Damen unterliegen im Spitzenspiel – Herren 1 bis 3 auf Kurs

 

Die Badenligamannschaft um Kay Stumper konnte auch gegen Mosbach (ohne Fetzner) einen ungefährdeten Sieg für sich verbuchen. Somit steht man weiterhin nach 12 Spielen ganz oben. Nächste Woche könnte man im Spitzenspiel und Derby mit Siegen gegen Mühlhausen sowie gegen Ketsch vor heimischer Kulisse die Weichen Richtung Meisterschaft bzw. Relegation stellen.

Der zweiten Herren hingegen ist die Meisterschaft in der Landesliga kaum mehr zu nehmen. Obwohl die halbe Mannschaft fehlte gewann man gegen Hüfingen souverän mit 9:3. Die dritte Herren konnte mit einem Sieg gegen Tabellenschlusslicht Stühlingen ihren Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz nun auf 7 Punkte (bei einem Spiel weniger) erhöhen und sollte mit dem Abstieg nun kaum mehr etwas zu tun haben.

Unsere 8. Mannschaft konnte das Unentschieden vom Hinspiel gegen Konstanz-Wollmatingen nicht ganz wiederholen und verlor knapp mit 5:8.

Die Verbandsligadamen hatten dieses Wochenende gegen den Tabellenersten und –dritten zu bestehen. Während man mit einem deutlichen Sieg gegen Weisenbach den Relegationsplatz absichern konnte, muss man nun nach der 4:8 Niederlage beim Spitzenreiter Rastatt nun jegliche Resthoffnungen auf die Meisterschaft begraben.

Unsere zweite Seniorenmannschaft verteidigte ihre Tabellenführung mit einem 6:3 Sieg in Bohlingen. Zwar steht man derzeit punktgleich mit Konstanz-Wollmatingen, hat jedoch noch ein Spiel weniger absolviert.

Für unsere zweite Jugend fing die Rückrunde in der Landesliga erst spät diese Woche in Beuren an. In Vollbesetzung musste man sich am Ende aber knapp mit 5:8 geschlagen geben.

Dafür gewann die dritte Jugend auch ihr zweites Spiel in der Bezirksklasse. Ein spannender und knapper 8:6 Erfolg in Aach-Linz bedeutet weiterhin Tabellenplatz 1.

Im Pokal gab es diese Woche zwei Spiele. Im Pokalwettbewerb Herren A gelang der 2. und 3. Herren der Einzug ins Halbfinale. Die Dritte bezwang Konstanz mit 4:3 während die Zweite in Beuren mit 4:2 gewann.

Alle Ergebnisse:

  • 4:9 TV Mosbach – TTC Singen
  • 3:9 TUS Hüfingen – TTC Singen II
  • 5:9 TTF Stühlingen – TTC Singen III
  • 8:5 SC Konstanz-Wollmatingen III – TTC Singen VIII
  • 3:8 TV Weisenbach – TTC Singen (D)
  • 8:4 TTF Rastatt – TTC Singen (D)
  • 3:6 SV Bohlingen – TTC Singen II (S)
  • 8:5 TTC Beuren a.d. Aach II – TTC Singen II (J)
  • 6:8 TSV Aach-Linz – TTC Singen III (J)
  • 4:3 TTC Singen III – TTC GW Konstanz (P)
  • 2:4 TTC Beuren a.d. Aach – TTC Singen II (P)

SB

{jcomments on}

Spieltagsbericht 24./25.01.2015

Positives Wochenende für den TTC Singen

 

Die erste Herren konnte sich erwartungsgemäß in Eggenstein durchsetzen und festigt ihre Führung in der Badenliga. Dazu vergrößerten sie ihren Vorsprung auf Weinheim, die überraschend verloren.

Unsere zweite Mannschaft in der Landesliga konnte auch das Spitzenspiel gegen Beuren deutlich für sich entscheiden und führt die Tabelle nun mit 6 Punkten Vorsprung auf die Verfolger an.

Die dritte Herren konnte sich dank eines Unentschieden gegen die abstiegsbedrohte Mannschaft aus Allensbach weiter von den Abstiegsplätzen distanzieren.

In der Bezirksliga feierte die fünfte Mannschaft einen wichtigen Sieg gegen den Abstieg gegen den Tabellenletzten aus Gottmadingen. Der Vorsprung von 3 Punkten auf einen Abstiegsplatz konnte somit gehalten werden.

Die Sechste musste als Tabellenletzter gegen den Tabellenführer aus Beuren ran und verlor deutlich mit 1:9. Weiterhin wird eine Siegesserie benötigt, um den Abstieg noch zu verhindern.

In der Kreisklasse A musste die Siebte wegen Personalmangels ihr Spiel gegen Aach-Linz leider abschenken.

Unsere Landesligadamen verloren gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten ohne ihre Nr. 2 mit 4:8. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt nur noch 2 Punkte.

Unser Jugendverbandsligateam erspielte sich im Derby gegen Beuren, trotz ohne Nr. 1, ein tolles Unentschieden und konnte nach langer Zeit wieder punkten.

Alle Ergebnisse:

  • 1:9 TG Eggenstein – TTC Singen
  • 2:9 TTC Beuren a.d. Aach – TTC Singen II
  • 8:8 SV Allensbach – TTC Singen III
  • 7:9 TTS Gottmadingen – TTC Singen V
  • 9:1 TTC Beuren a.d. Aach II – TTC Singen VI
  • 9:0 (N.A.) TSV Aach-Linz II – TTC Singen VII
  • 8:4 TTC Blumberg II – TTC Singen II (D)
  • 7:7 TTC Beuren a.d. Aach – TTC Singen (J)

SB

{jcomments on}

Baden-Württembergische Einzelmeisterschaften Jungen und Mädchen U13

Kay Stumper und Ilija Gerdt triumphieren

Die diesjährigen Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften der Jungen und Mädchen U13 fanden in Köngen statt. Aus Singen nahmen der haushohe Favorit Kay Stumper und Ilija Gerdt teil.

Während Ilija Gerdt als Drittplatzierter in der Vorrunde bereits ausschied, ließ Kay an seiner Favoritenrolle nie einen Zweifel aufkommen und demonstrierte seine Ausnahmestellung in seiner Altersklasse mit einem Turniersieg ohne Satzverlust.

Im Doppel spielten beide Singener gemeinsam und gewannen dies als Topgesetzte recht souverän.

Alle Ergebnisse

Bericht

SB

{jcomments on}

Baden-Württembergische Einzelmeisterschaften Jungen und Mädchen U15 & U18

Patrik Schmidt wird fünfter

Am 06./07.12.2014 fanden in Bühlertal die Baden-Württembergische Einzelmeisterschaften der Jungen und Mädchen U15 & U18 statt. Vom TTC Singen konnten sich Patrik Schmidt, Marius Heinemann, Pekka Pelz, Matti Pelz, Jana Bork und Annalena Moll qualifizieren.

Platzierungen:

Jungen U15:

  • 5. Platz: Patrik Schmidt
  • 9. Platz: Pekka Pelz
  • 25. Platz: Matti Pelz
  • 5. Platz: Schmidt/Raake (Doppel)
  • 5. Platz: Pelz/Pelz (Doppel)

Jungen U18:

  • 25. Platz: Marius Heinemann
  • 9. Platz: Heinemann/Hoffmann (Doppel)

Mädchen U15:

  • 17. Platz: Annalena Moll
  • 5. Platz: Moll/Christ (Doppel)

Mädchen U18:

  • 9. Platz: Jana Bork
  • 9. Platz: Bork/Merkel (Doppel)

Mixed U15:

  • 5. Platz: Moll/Pelz P.
  • 17. Platz: Schädler/Schmidt
  • 17. Platz: Schneider/Pelz M.

Mixed U18:

  • 17. Platz: Bork/Heinemann

Alle Ergebnisse

Südkurier-Bericht

SB

{jcomments on}