Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spielberichte und Ergebnisse

Schwarzes Wochenende für Singener Teams

 

TTV Ettlingen – TTC Singen 9:3   Badenliga Herren

Die erste Herrenmannschaft musste am Wochenende einen herben Rückschlag im Meisterschaftskampf hinnehmen. Beim Tabellenführer TTV Ettlingen setzte es eine unerwartet hohe 3:9 Niederlage. Die Singener mussten in letzter Minute den krankheitsbedingten Ausfall von Kay Stumper hinnehmen. Zwar wurde dieser vom Nachwuchstalent Heinemann ersetzt, jedoch konnte der Verlust nicht kompensiert werden.

Nur eins der drei Eingangsdoppel wurde von Vasdaris/Reich gewonnen. Robertson/Pelz sowie Goldberg/Heinemann unterlagen knapp.

Im vorderen Paarkreuz zeigte sich die nächste Überraschung bei Robertsons 2:3 Niederlage gegen Fürst. Vasdaris blieb gegen Veselinovic ohne Siegchance. Pelz verlor mit 0:3 gegen Fischer, Reich agierte weiterhin glücklos und unterlag im Entscheidungssatz gegen Schreck. Im hinteren Paarkreuz wurden durch die Niederlage Heinemanns gegen Pfeiffer und Goldbergs Sieg über Kappler die Punkte geteilt.

Im zweiten Durchgang zeigte Robertson Veselinovic mit einem 11:9, 11:2, 11:6 klar seine Grenzen auf und verkürzte zum 3:7, jedoch unterlagen in der Folge Vasdaris Fürst und Reich Fischer, so dass die zweite Saisonniederlage der Hohentwieler amtlich wurde.

 

FT. 1844 Freiburg – TTC Singen 8:5 Verbandsliga Damen

Auch die bisher ungeschlagenen Verbandsligadamen des TTC Singen mussten eine nicht eingeplante Niederlage bei der FT 1844 Freiburg hinnehmen und somit die TTF Rastatt davonziehen lassen.

Plieninger/Bork setzten sich im Eingangsdoppel knapp durch. Schufft/Goldberg unterlagen.

Plieninger setzte sich in Runde 1 gegen Müller und später gegen Christ durch, musste jedoch Klausmann zum Sieg gratulieren. Bork gewann ebenfalls gegen Müller und verlor gegen Klausmann.

Goldberg hatte nicht ihren besten Tag und verlor gegen Christ, Philipp und Müller. Schufft setzte sich gegen Philipp durch, verlor allerdings gegen Christ und Klausmann.

(as)

 

Alle Ergebnisse vom 15.11.2014

  • TTC GW Konstanz III - TTC Singen VI 9:4
  • TTC Riedböhringen - TTC Singen III 4:9
  • TTG Furtwangen/Schönenbach - TTC Singen II (D) 0:8
  • SV Bohlingen II - TTC Singen VIII 0:8
  • FT V. 1844 Freiburg - TTC Singen (D) 8:5
  • TTV Ettlingen - TTC Singen 9:3
  • TTF Stühlingen - TTC Singen II 1:9
  • TSV Mimmenhausen - TTC Singen V 9:4

{jcomments on}

Bezirksmeisterschaft 2014

Herren B in Singener Hand

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Singen am 8. und 9. November mit rund 200 Teilnehmern konnte der TTC Singen, nach der letztjährigen Galavorstellung in Mühlhausen, sportlich erneut glänzen und einige Titel für sich verbuchen. Am erfolgreichsten war man im Herren B Wettbewerb, gewann man da nicht nur das Doppel, sondern stellte auch das komplette Halbfinale mit Spielern vom TTC Singen.
 
Alle Ergebnisse:

1. Platz:

  • Franziska  Plieninger (Herren B)
  • Martin Mehne (Senioren AK 40)
  • Patrik Schmidt (Jungen U18)
  • Jana Bork (Mädchen U18)
  • Stefan Goldberg/Niko Vasdaris (Herren A Doppel)
  • Mark Martin/Andreas Lerner (Herren B Doppel)
  • Kristina Greiner-Perth/Franziska Plieninger (Damen A Doppel)
  • Martin Mehne/Guido Heun (Senioren Doppel)
  • Patrik Schmidt/Marius Heinemann (Jungen U18 Doppel)
  • Franziska Plieninger/Stefan Goldberg (Mixed Aktive)

2. Platz:

  • Andreas Lerner (Herren B)
  • Jana Schufft (Damen A)
  • Philipp Weigl (Jungen U11)
  • Sigrid Sykulla/Katharina Greiner-Perth (Damen C Doppel)
  • Davyd Irmatov/Philipp Weigl (Jungen U11 Doppel)
  • Jana Schufft/Niko Vasdaris (Mixed Aktive)

3. Platz:

  • Stefan Goldberg (Herren A)
  • Niko Vasdaris (Herren A)
  • Thomas Messuri (Herren B)
  • Andreas Stadie (Herren B)
  • Jana Bork (Damen A)
  • Guido Heun (Senioren AK 40)
  • Sigrid Sykulla (Seniorinnen AK 40)
  • Marius Heinemann (Jungen U18)
  • Fabian Ruh (Jungen U18)
  • Christian Mayer/Patrick Goldau (Herren A Doppel)
  • Pascal Göddel/Markus Lesch (Herren C Doppel)
  • Jana Bork/Jana Schufft (Damen A Doppel)
  • Pascal Raut/Fabian Ruh (Jungen U18 Doppel)
  • Jana Bork/Jana Bippus (Mädchen U18 Doppel)

Südkurier Bericht

Ergebnisse Herren

Ergebnisse Damen & Mixed

Ergebnisse Senioren & Seniorinnen

Ergebnisse Jungen

Ergebnisse Mädchen

 

SB

{jcomments on}

Vorberichte Herren und Damen

Vorbericht Tischtennis Badenliga-Herren

TTV Ettlingen – TTC Singen, am Samstag 15.11.14 um 18.00 Uhr in Ettlingen

Am kommenden Samstag wird der Badenliga Zweite aus Singen zum Showdown im badischen Ettlingen erwartet. Der TTV rangiert derzeit mit einem Punkteverhältnis von 7:1 einen Platz hinter dem TTC Singen, die jedoch schon eine Niederlage zu verbuchen haben.

Mit Veselinovic hat man einen exzellenten Spitzenspieler in seinen Reihen. Gefolgt von Fürst, Fischer, Schreck, Pfeiffer und Kappler stellt man eine spielstarke Truppe, die lediglich ein Remis gegen die Spvgg. Ottenau einbüßen musste.

Für den TTC Singen könnte dieses Spiel richtungsweisend im Kampf um die Meisterschaft sein. Mit einem Sieg ließe man Ettlingen mit einem Negativen mehr hinter sich und könnte sich ganz und gar auf das Spitzenspiel gegen Mosbach zwei Wochen später einstimmen. Die Zugpferde Robertson und Stumper, die gesamt nur zwei Einzelniederlagen zu verzeichnen haben, werden sicher die Basis für einen Erfolg der Hohentwieler legen.

 

Vorbericht Tischtennis Verbandsliga – Damen

FT.1844 Freiburg – TTC Singen, am Samstag 15.11.14 um 15.00 Uhr in Freiburg

Die drittplatzierten Singenerinnen reisen zum achten der Tabelle FT.1844 Freiburg und wollen ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Bisher wurde lediglich ein Zähler beim Remis gegen Rastatt abgegeben.

Mit einem Sieg haben Singens Damen die Chance, die Tabellenführung zurückzuerobern, da zeitgleich die bisherigen Spitzenreiter Rastatt und Bad Krotzingen gegeneinander antreten werden.

Zunächst gilt es aber, sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren und siegreich aus dem Breisgau heimzukehren.

(as)

{jcomments on}

DTTB TOP 48 RLT Schüler U15

altAlb-QpVdqDLEuAoYMxTUhtEI vKiFl82xgX6Ru61dwfH

Stumper gewinnt deutsche Top48-Rangliste der Schüler U15 altAoWA3eTPvfomLNN4cnrPCm443h9GIosbBD9 f2bRb5OI

Kay Stumper vom TTC Singen sorgt nicht erst seit gestern für Furore an den Tischtennisplatten Deutschlands. Seit der laufenden Spielzeit spielt Stumper im vorderen Paarkreuz der Badenligamannschaft und überzeugt dort mit einer Bilanz von 7:2 bereits auf ganzer Linie.

Im März 2014 erkämpfte sich der mittlerweile 12jährige den deutschen Meistertitel in der Altersklasse U15 und konnte sich dadurch für die deutsche Top48-Rangliste qualifizieren.

Das in Osterburg (Sachsen-Anhalt) ausgetragene Ranglistenturnier der Mädchen und Jungen der Altersklasse U15 zog sich über zwei Spieltage und offenbarte dem Singener Talent einige Neuerungen. Nicht wie gewohnt reiste Stumper mit Vater und Trainer Rudi Stumper, sondern mit den anderen Teilnehmern Baden-Württembergs gemeinsam an. Auch das Coaching wurde von den Landes-Trainern übernommen.

Ohne Niederlage sollte Stumper am Ende des Turniers auf dem obersten Treppchen stehen. Zuvor musste er sich jedoch einer außerordentlich starken Konkurrenz stellen und auch knappe Spiele und Rückstände wegstecken, um als Sieger von der Platte zu gehen.

So lag Stumper im ersten Gruppenspiel gegen Oehme (Döbelner SV) bereits mit 1:2 Sätzen zurück und musste Matchbälle gegen sich abwehren, ehe die weiteren Spiele der Vorrunde problemlos mit 3:0 gewonnen werden konnten.

In der Zwischenrunde hatte Stumper bei seinen knappen 3:2 Erfolgen deutlich mehr zu kämpfen, zeigte jedoch mentale Stärke und Moral und zog ins Halbfinale ein, welches souverän mit 11:4, 11:5 und 11:6 für den Hohentwieler entschieden wurde.

Im Endspiel wartete der Mitfavorit Kirill Fadeev von Borussia 09 Dortmund. Fadeev, dessen Eltern selbst Tischtennis Profis sind, legten ihrem Sprössling ein ebenso großes Talent mit in die Wiege, wie man das in Singen von Kay Stumper und dessen Familie kennt. Im Vorfeld erwartete man bereits, dass sich diese beiden Ausnahmetalente auch im Ranglistenfinale gegenüberstehen sollten. Beide Kontrahenten lieferten sich ein Match auf Augenhöhe und zeigten zudem hohes, spielerisches Niveau. Der Singener Nr.2 überzeugte neben seinem druckvollen Spiel im Finale besonders mit starken Nerven und konnte so alle drei Sätze in der Verlängerung mit 12:10, 12:10 und 18:16 knapp für sich entscheiden. Als Gewinner der Top48-Rangliste ist er als logische Konsequenz für die deutsche Top24-Rangliste qualifiziert, die Ende November durchgeführt wird.

(as)

Tischtennis.de Bericht

Alle Ergebnisse

Alle Platzierungen

Bilder 1

Bilder 2

Foto 1Foto 2

{jcomments on}

1. Bezirksrangliste Jugend

Schmidt und Glocker Platz 1

An der diesjährigen Bezirksrangliste in Allensbach am 12.10.14 nahmen wieder zahlreiche Jugendliche des TTC Singen teil. Wegen der geringen Teilnehmerzahl konnten auch die Klassen 5-8 auf 3 Gewinnsätze diesmal gespielt werden. Vom TTC Singen konnten Patrik Schmidt (Klasse 1) und Marc Glocker (Klasse 7) jeweils ihre Klassen für sich entscheiden.

1. Klasse

  • 1. Platz: Patrik Schmidt
  • 2. Platz: Marius Heinemann
  • 6. Platz: Annalena Moll

3. Klasse

  • 2. Platz: Fabian Ruh

4. Klasse

  • 4. Platz: Philipp Weigl (Gruppe A)
  • 6. Platz: Lukas Weigl (Gruppe B)
  • 6. Platz: Nikolas Tachtalis (Gruppe C)

5. Klasse

  • 6. Platz: Julian Haase (Gruppe A)
  • 5. Platz: Lukas Glöckler (Gruppe B)
  • 6. Platz: Sebastian Mussgnug (Gruppe C)

7. Klasse

  • 4. Platz: Nikolas Tachtalis (Gruppe A)
  • 5. Platz: Lukas Weigl (Gruppe A)
  • 2.Platz: Philipp Weigl (Gruppe B)
  • 1. Platz: Marc Glocker (Gruppe C)

8. Klasse

  • 5. Platz: Julian Klimek (Gruppe A)
  • 4. Platz: Pascal Graf (Gruppe C)

Alle Ergebnisse

SB

{jcomments on}