Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spielberichte 21./22. November 2015

3. Herren erst im Schlussdoppel geschlagen – 1. und 2. Herren mit wichtigen Siegen

 

Unsere Oberligamannschaft konnte das direkte Abstiegsduell gegen Untertürkheim für sich entscheiden und verlässt damit fürs erste den Relegationsplatz. Mit 9:6 gewann man knapp vor heimischer Kulisse und steht mit 2S 1U 3N auf dem 7. Tabellenplatz. Neben Robertson avancierte der wiedergenesene Marco Reich mit seinen zwei Einzelsiegen zum Matchwinner. Als nächstes geht es gegen den Tabellenvorletzten aus Tuttlingen, wo man mit einem Sieg einen kleinen Abstand zu den Abstiegsplätzen aufbauen könnte.

Knapp am vierten Schlussdoppel in Folge vorbeigeschrammt, aber dafür mit 2 Punkten im Gepäck nach Hause gefahren. Einen wichtigen Sieg konnte die 2. Mannschaft gegen Villingen und damit gegen den Abstieg verbuchen. In Bestbesetzung diesmal sorgte das hintere Paarkreuz um Rivizzigno und Heinemann beim Stand von 7:6 für die Entscheidung und ließ es nicht zu einem alles entscheidenden Doppel kommen. Damit machte man einen Sprung auf den 5. Platz und verschaffte sich etwas Luft auf die Abstiegsplätze.

Die dritten Herren hatten an diesem Wochenende gleich zwei Spiele zu absolvieren. Gegen den Tabellenvierten Villingen II gelang ein ungefährdeter 9:3 Erfolg, woraufhin es am nächsten Tag zum Spitzenspiel gegen Beuren kam (beide mit 12:0 Punkten). Nach verhaltenem Start und 1:3 Rückstand gelang ein 5:0-Lauf und eine 6:3 Führung vor der zweiten Einzelrunde. Von da an startete aber Beuren einen 5:0-Lauf, ehe Beck diesen stoppen konnte. Mit 7:8 ging es ins Schlussdoppel, welches nach 2:1 Satzführung im Entscheidungssatz mit 12:10 verloren ging. Damit konnte Beuren sich vorerst die alleinige Tabellenführung aneignen, aber spannend bleibt es hier weiterhin, da mit Hüfingen noch eine Mannschaft ohne Punktverlust auf beide Mannschaften wartet.

Die Konstanzer Spielstätte entwickelt sich diese Saison für die Singener Teams zu einem wahrhaften Albtraum. Nachdem die 5. und 6. Mannschaft mit 1:9 bzw. 0:9 nach Hause geprügelt wurden, erwischte es nun mit der 4. Herren das dritte Team. Ebenfalls ohne einen einzigen Punkt verabschiedeten sich die 4. Herren im Eiltempo an diesem Tag von Konstanz und rutschten damit auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

Unsere Badenligadamen haben ihren furiosen Lauf fürs erste verloren und erlebten ihre zweite Niederlage in Folge. Nach 5 Siegen in Serien verlor man nun nach St. Georgen auch gegen den 4. aus Britzingen. Ausschlaggebend im Spiel war der schwache Start, lag man schnell mit 1:6 hinten und konnte nur noch für Schadensbegrenzung sorgen. Wegen der mehr gespielten Spiele bleibt man vorerst weiter auf dem 2. Tabellenplatz, nun mit 4 Punkten Rückstand auf den Tabellenersten.

Alle Ergebnisse:

  • 9:6 TTC Singen – TB Untertürkheim
  • 6:9 DJK Villingen – TTC Singen II
  • 3:9 DJK Villingen II – TTC Singen III
  • 9:7 TTC Beuren a.d. Aach – TTC Singen III
  • 9:0 TTC GW Konstanz – TTC Singen IV
  • 8:4 TV Britzingen – TTC Singen (D)

Spektakulärer Ballwechsel von Kay Stumper im Video gegen Untertürkheim

 

Unsere Oberligamannschaft scheint nicht nur (menschlichte) Tischtennisfans anzulocken... :D

IMG 20151122 WA0004

SB

{jcomments on}

Bezirksmeisterschaften 2015

IMG 20151121 WA0010

7 x Gold, 7 x Silber und 6 x Bronze

 

Alle Singener Plätze 1-3 bei den Bezirksmeisterschaften 2015 in Mühlhausen

1. Platz:

  • Stefan Goldberg (Herren A)
  • Lucas Wasniowski (Herren B)
  • Jana Bork (Damen A)
  • Felicitas Greiner-Perth (Damen C)
  • Heinemann/Beck (Herren A Doppel)
  • Plieninger/Greiner-Perth Kr. (Damen A Doppel)
  • Plieninger/Goldberg (Mixed Aktive)

2. Platz:

  • Andreas Beck (Herren A)
  • Katharina Greiner-Perth (Damen C)
  • Philipp Weigl (Jungen U13)
  • Lerner/Rivizzigno (Herren A Doppel)
  • Gubisch/Schlegel (Herren D Doppel)
  • Bork/Rivizzigno (Mixed Aktive)
  • Büchel/Weigl (Jungen U13 Doppel)

3. Platz:

  • Franziska Plieninger (Herren B)
  • Philipp Weigl (Herren D)
  • Kristina Greiner-Perth (Damen A)
  • Goldberg/Mayer (Herren A Doppel)
  • Wilhelm/Wasniowski (Herren C Doppel)
  • Greiner-Perth Kr./Heinemann (Mixed Aktive)

Alle Ergebnisse

SB

IMG 20151121 WA0001IMG 20151121 WA0002IMG 20151121 WA0003IMG 20151121 WA0004IMG 20151121 WA0005IMG 20151121 WA0006IMG 20151121 WA0007{jcomments on}

Spielberichte 14./15. November

1. Herren mit zwei Niederlagen

 

Unsere 1. Herren erlebten gegen die zwei Tabellenersten in der Oberliga zwei Niederlagen. Gegen Salamander Kornwestheim verlor man vor heimischer voller Kulisse deutlich mit 3:9. Dabei hätte das Spiel noch an Spannung gewinnen können, hätte man die letzten drei Einzel nicht jeweils im 5. Satz verloren. Dazu fehlte mit Marco Reich wegen Magen-Darm-Grippe ein Spieler aus dem mittleren Paarkreuz.

Gegen den Tabellenzweiten aus Gnadendorf ging es etwas spannender zu, aber auch hier verlor man mit 5:9, weiterhin ohne Marco Reich. Die ungeschlagene Nr. 1 aus Gnadendorf Peng Gao blieb auch gegen unser vorderes Paarkreuz Robertson und Stumper weiterhin ungeschlagen. Dabei fing das Spiel gut an, konnte man mit 4:2 in Führung gehen. Danach gelang jedoch nur noch ein Sieg durch Stumper. Nach den zwei Niederlagen befindet man sich derzeit auf dem 8. Tabellenplatz, dem Relegationsplatz.

Alle Ergebnisse:

  • 3:9 TTC Singen – SV Salamander Kornwestheim
  • 9:5 TTC Gnadental – TTC Singen

SB

DSC02520DSC02524DSC02526

DSC02540

DSC02537

 

 

{jcomments on}

Spielberichte 3.-8. November

2. Herren Könige des Schlussdoppels – 3. Herren marschieren weiter

 

Unsere 2. Herren erkämpften sich nun zum dritten Mal in Folge ein Unentschieden dank des überragenden Schlussdoppels Goldberg/Heinemann. Gegen die zweite Mannschaft aus Weil lag man bereits 5:8 hinten, ehe 3 nervenaufreibende 5-Satzspiele von Heun, Heinemann und dem bereits genannten Schlussdoppel zugunsten der Singener gingen. Dieser Punktgewinn bringt die zweiten Herren auf den 7. Platz und damit weg von den Abstiegsplätzen.

Unsere dritten Herren schlugen hingegen den Tabellenvorletzten der Landesliga St.Georgen klar und deutlich mit 9:3 und bleiben weiterhin ohne Punktverlust. In dieser Liga zeichnet sich ein spannender Dreikampf um die Meisterschaft ab, da auch Beuren und Hüfingen weiterhin ohne Punktverlust oben an der Tabelle dastehen.

Der fünften Mannschaft erging es in Konstanz fast wie der Sechsten, mit dem einen feinen Unterschied eines Ehrenpunktes. Obwohl man deutlich mit 1:9 verlor, wäre hier aber deutlich mehr drin gewesen, hätte man nicht Nerven gezeigt und alle 5 Entscheidungssätze abgegeben. In der Tabelle rangiert man weiterhin auf einen Abstiegsplatz.

Unsere Landesligadamen mussten am Samstag und Sonntag ran. Am Samstag gelang ein starkes Unentschieden gegen den Tabellenvierten aus Riedböhringen. Bei einem 5:7 Rückstand konnten die Geschwister Greiner-Perth beide ihre Spiele im Entscheidungssatz zu ihren Gunsten entscheiden und somit den einen Punkt noch ergattern (trotz 25:31 Sätze). Am Sonntag musste man dann beim Tabellenführer aus Beuren antreten. Hier wäre vielleicht auch ein Punktgewinn möglich gewesen, hätte man die einzigen beiden Entscheidungssätze nicht verloren, so verlor man aber mit 4:8.

Die zweite Seniorenmannschaft musste am Dienstag in ungewohnter Halle ihre erste Niederlage einstecken. Gegen Wollmatingen zog man mit 2:6 klar den Kürzeren, was auch die Einzelergebnisse der einzelnen Spiele widerspiegeln.

Für unsere Jugend ist die Hinrunde bereits beendet. Zum Schluss der Vorrunde ging es noch zum Tabellenletzten Mönchweiler, wo man aber knapp mit 5:8 verlor. Somit verweilt man bis zum Beginn der Rückrunde nun auf dem letzten Tabellenplatz mit einer Bilanz von 1S 5N.

Alle Ergebnisse:

  • 8:8 ESV Weil II – TTC Singen II
  • 3:9 TV St. Georgen – TTC Singen III
  • 9:1 TTC GW Konstanz II – TTC Singen V
  • 7:7 TTC Riedböhringen II – TTC Singen II (D)
  • 8:4 TTC Beuren a.d. Aach – TTC Singen II (D)
  • 2:6 TTC Singen II – SC Konstanz-Wollmatingen (S)
  • 8:5 TTSV Mönchweiler – TTC Singen (J)

SB

{jcomments on}

Spielberichte 28.-31. Oktober

Damen verlieren Spitzenspiel – Nur Senioren gewinnen

 

Die vierte Herren verlor ihr Spiel in der Landesliga gegen Mönchweiler mit 4:9. Damit rutschte man fürs Erste auf den Relegationsabstiegsplatz ab.

Die fünfte Herren, die kurzfristig den Ausfall ihrer Nr. 2 Klett kompensieren mussten, kamen beim Tabellenvorletzten aus Gaienhofen nicht über ein 8:8 hinaus. Zwar ging man mit der 8:7 Führung ins Schlussdoppel, konnte aber am Ende sich wegen des klar schlechteren Satzverhältnisses von 28:34 nicht über das Unentschieden beschweren. Damit verweilt man aber auf einem Abstiegsplatz.

Unsere sechste Mannschaft steckt dagegen weiterhin in der Krise und erhielt ihre zweite 0:9 Packung in Folge, diesmal gegen die Dritte aus Konstanz. Gäbe es einen Trainer in der Mannschaft, wäre der nun entlassen ;)

Unsere Badenligadamen mussten im Spitzenspiel gegen TV St.Georgen ihre erste Saisonniederlage einstecken. Nach einem 1:7 Rückstand konnte man sich zumindest nochmal auf 4 Punkte herankämpfen, ehe man die Niederlage akzeptieren musste. Das ansonsten zuverlässige vordere Paarkreuz konnte diesmal keine Punkte beisteuern, darunter zwei knappe 5-Satzniederlagen. Tabellenplatz 2 bleibt aber vorerst bestehen.

Auch die zweite Damen verlor wie die vierte Herren in Mönchweiler, auch wenn sie das Spiel etwas knapper gestalten konnte. 5:8 hieß es am Ende aus Sicht der Singenerinnen, die nun auf einen Relegationsabstiegsplatz abrutschten.

Immerhin einen Sieg in jener Woche gab es zu verzeichnen, und zwar von der zweiten Seniorenmannschaft, die im Eilverfahren die zweite aus Beuren mit 6:0 bezwang.

Alle Ergebnisse:

  • 9:4 TTSV Mönchweiler – TTC Singen IV
  • 8:8 TV Gaienhofen – TTC Singen V
  • 9:0 TTC GW Konstanz III – TTC Singen VI
  • 8:4 TV St.Georgen – TTC Singen (D)
  • 8:5 TTSV Mönchweiler – TTC Singen II (D)
  • 0:6 TTC Beuren a.d. Aach II – TTC Singen II (S)

SB

{jcomments on}