Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spieltagsberichte 6.-11. Oktober

1. Damen und 3. Herren marschieren

 

Die zweite Herren haben auch ihr zweites Spiel in der Verbandsliga verloren. Nach gutem Doppelstart und der 2:1 Führung folgten 5 Einzelniederlagen in der ersten Einzelrunde, welches man nicht mehr aufzuholen vermochte und knapp mit 6:9 gegen Oberschopfheim unterlag.

Besser läuft es bei der dritten Mannschaft, die auch ihr drittes Spiel (ohne Nr. 1 Goldau) souverän mit 9:3 für sich entscheiden konnte und somit punktgleich mit Beuren derzeit die Tabellenführung teilt.

Verflixte Doppel hieß es bei der fünften Mannschaft. Nach katastrophalem Doppelstart (alle drei Doppel 0:3 verloren) schaffte man es nicht mehr, in den Einzeln den Rückstand aufzuholen und verlor am Ende mit 5:9 gegen Stockach-Zizenhausen.

Wieder knapp ging es bei der 6. Herren zu in Allensbach. Nach 1:5 Rückstand kämpfte man sich toll mit doppelter „Weigl-Power“ auf 5:5 ran, schaffte es aber nicht danach weiter dran zu bleiben und unterlag mit 6:9.

Für die 7. Herren lief es gegen die zweite aus Stockach nicht besser als unserer Fünften gegen deren Erste. Recht chancenlos unterlag man mit 2:9 und belegt weiterhin den letzten Tabellenplatz.

Reibungslos läuft es dagegen weiterhin für unsere Badenligadamen, die ihren vierten Sieg im vierten Spiel eintüten. In dieser Form wird man trotz des Status als Aufsteiger mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Weiterhin führt man im Gleichschritt mit TV St.Georgen derzeit die Liga an.

Die zweite Seniorenmannschaft durfte nun auch endlich ran und beginnen die Saison mit einem sicheren 6:2 Auswärtssieg in Bohlingen.

Unsere Jugend tut sich derweil in der Landesliga weiterhin schwer und war auch im dritten Spiel mit 2:8 beim SV Allensbach chancenlos.

Alle Ergebnisse:

  • 9:6 DJK Oberschopfheim – TTC Singen II
  • 9:3 TTC Singen III – TTSV Mönchweiler
  • 5:9 TTC Singen V – TTC Stockach-Zizenhausen
  • 9:6 SV Allensbach II – TTC Singen VI
  • 2:9 TTC Singen VII – TTC Stockach-Zizenhausen II
  • 8:4 TTC Singen – VSV Büchig (D)
  • 2:6 SV Bohlingen – TTC Singen II (S)
  • 8:2 SV Allensbach – TTC Singen (J)

SB

{jcomments on}

Spieltagsberichte 29. September - 4. Oktober

1. Damen nicht zu stoppen – Dämpfer für 1. Herren

 

Im zweiten Spiel gab es nun auch die erste Niederlage für unsere Oberligamannschaft. In Plüderhausen verlor man deutlich mit 3:9, obwohl diese erneut ohne ihre nominelle Nr. 1 auskommen musste. Da alle 4 5-Satzsspiele von unseren Jungs verloren wurden, verpasste man somit das Spiel enger zu gestalten. Kay und Adam sowie die beiden im Doppel sorgten für die einzigen Singener Punkte.

Die 6. Herren verpasste es ohne ihre Nr. 1 knapp einen Punkt aus Aach-Linz zu entführen. Im Schlussdoppel musste die Entscheidung erspielt werden, die aber zugunsten des Gastgebers fiel.

Unsere 1. Damen sorgen in der Badenliga weiter für Furore und schlugen den TTC Kronau deutlich mit 8:3. Somit sind sie nach 3 Spieltagen weiterhin ohne Punktverlust und rangieren auf den zweiten Tabellenplatz.

Die 1. Seniorenmannschaft hatte nun auch ihr erstes Spiel gegen den TTC Stockach-Zizenhausen. Gegen diese gelang ein ungefährdeter 6:2 Erfolg.

Alle Ergebnisse:

  • 9:3 SV Plüderhausen – TTC Singen
  • 9:7 TSV Aach-Linz – TTC Singen VI
  • 3:8 TTC Kronau – TTC Singen (D)
  • 6:2 TTC Singen – TTC Stockach-Zizenhausen (S)

SB

{jcomments on}

Vorberichte Tischtennis Oberliga Herren und Badenliga Damen

Singens Teams auf Punktejagd

SV Plüderhausen – TTC Singen , am Samstag 03.10.15 um 14 Uhr in Plüderhausen- Oberliga Herren

Den TTC Singen erwartet nach einem überraschend deutlichen Auftaktsieg in der Oberliga eine schwere Auswärtsaufgabe beim SV Plüderhausen. Die Gastgeber starteten zwar mit einer 3:9 Niederlage in die Spielzeit, stellen jedoch ein Team mit erfahrenen Akteuren.

Mit Josip Huzjak verfügt Plüderhausen über einen herausragenden Abwehrspezialisten, der in den vergangenen Jahren wie auch Plüderhausens Nummer zwei, Aleksandar Blagojevic, in hochklassigen Ligen unterwegs war. Auch der Rest der Truppe zeigte im Auftaktspiel bereits gute Leistungen. Für den TTC Singen um Adam Robertson gilt dementsprechend Konzentration von Beginn an. Mit einer Portion Selbstbewusstsein im Gepäck wird man aber bereits in den Eingangsdoppeln versuchen, eine Führung zu erspielen und diese bis zum Schluss auch zu verteidigen.

TTC Kronau – TTC Singen, am Sonntag 04.10.15 um 10 Uhr in Kronau – Badenliga Damen

Mit zwei Siegen im Gepäck erwartet die Singenerinnen eine weitere schwere Aufgabe in der Fremde. Kronau ging bereits im vergangenen Jahr in der Badenliga auf Punktejagd und konnte haarscharf die Klasse halten. In der laufenden Runde unterlag man in der bisher einzigen Partie dem ESV Weil II mit 4:8. Die Damen des TTC Singen hielten sich vergangenenes Wochende gegen die Weilerinnen schadlos und gehen dementsprechend nicht als haushoher Underdog ins Rennen. Mit einem dritten Sieg in Folge würde man sich ein adäquates Polster im Kampf um den Klassenerhalt schaffen.

(as)

{jcomments on}

Spielberichte TTC Singen

Singen startet mit Sieg in der Oberliga

TTC Singen – TTC 95 Odenheim 9:1, Oberliga Herren

Die Hohentwieler legen mit einem 9:1 Heimsieg einen Auftakt nach Maß hin. Der Mitaufsteiger TTC 95 Odenheim bleibt beim Duell der Oberliganeulinge von Beginn an chancenlos. Mit zwei Erfolgen in den Eingangsdoppeln, Robertson/Stumper und Reich/Vasdaris blieben bei einer Niederlage von Pelz/Loss siegreich, legte man den Grundstein für den ersten Saisonsieg.

Adam Robertson hatte gegen Richard Breitschopf schwer zu kämpfen, gewann letztendlich aber nach voller Distanz und hielt sich in Runde zwei auch gegen Marian Majak schadlos. Kay Stumper gewann ebenfalls gegen Majak in vier Durchgängen. In der Folge gewann Pelz gegen Michael Steidel, Reich gegen Sascha Giehl, Niko Vasdaris gegen Ralf Wacker und Neuzugang Rolf-Dieter Loss gegen Abinayan Umapathisivam zum verdienten 9:1 Erfolg.

 

ESV Weil II – TTC Singen 4:8, Badenliga Damen

Selbst im zweiten Badenligaspiel lassen die Damen des TTC Singen keine Federn und schlagen auch die favorisierten Weilerinnen mit 8:4 auswärts. Lange schien die Partie äußerst ausgeglichen. Die Hohentwielerinnen gewannen durch Plieninger/Moll nur eins der beiden Doppel und gaben zu Beginn die Einzel von Franziska Plieninger gegen Isabel Röder und Jana Bork gegen Simone Eise ab. Nach einem Sieg von Moll gegen Ludmilla Anzibor und einer Niederlage von Jana Schufft gegen Alicia Lange legten die Gäste aus Singen eine Serie von sechs einzelsiegen in Folge durch Plieninger (2), Bork (1), Schufft (2) und Moll (1) zum Endstand von 8:4 aus Sicht des TTC Singen hin.

(as)

{jcomments on}

Spieltagsberichte 26./27. September

Gemischtes Wochenende für den TTC Singen

 

Die erste Herren bestritt ihr erstes Oberligaspiel gegen den Mitaufsteiger aus der Badenliga TTC 95 Odenheim. Ohne ihre Nr. 2 blieb Odenheim ohne Chance und verlor alle Einzel gegen Robertson und Co. Nur ein Doppelerfolg bescherte ihnen den Ehrenpunkt. Somit ist der TTC Singen nach dem ersten Spieltag sogar Tabellenführer.

Unser drittes Team in der Landesliga gelang ein starker 9:5 Erfolg gegen die Mitfavoriten aus Konstanz. Ausschlaggebend für diesen Erfolg war das vordere Paarkreuz um Goldau und dem Neuzugang Klauth, welches mit 4:0 das Team auf die Siegerstraße führte.

Die andere Landesligamannschaft, unsere 4. Herren, mussten ersatzgeschwächt gegen die Aufsteiger aus Villingen ran. Bis auf Stadie, der mit zwei Einzelsiegen eine deutlichere Niederlage verhinderte, verlor man alle anderen Einzel und das Spiel deutlich mit 3:9 und belegt nach 3 Niederlagen in 3 Spielen derzeit den letzten Tabellenplatz.

Die 5. Herren musste jeweils am Samstag und Sonntag ran. Gegen Frickingen wurde es erneut ein erwartet enges Spiel, welches der TTC aber knapp mit 6:9 verlor, trotz der zwei starken Einzelsiege von Brakk im vorderen Paarkreuz. Am Sonntag wurde dagegen in Mühlhausen Wiedergutmachung betrieben und klar mit 9:3 gewonnen.

Die 7. Herren blieb auch gegen Gottmadingen II ohne ihre Nr. 1 ohne Chance und verlor mit 2:9.

Unsere Badenligadamen konnten auch ihr zweites Spiel gewinnen. Gegen den ESV Weil II gelang ein 8:4 Auswärtserfolg und damit der vorübergehende 2. Tabellenplatz.

Die Landesligadamen hatten ebenfalls 2 Spiele zu bestreiten. Ohne ihre verletzte Nr. 1 verlief das Wochenende aber ohne Erfolg. Gegen Stühlingen II setzte es eine 4:8 Niederlage, welchem ein Tag später eine knappe 6:8 Niederlage gegen Blumberg folgte.

Unsere Jugend musste auch im zweiten Spiel eine deutliche Niederlage einstecken. Gegen Konstanz gelang leider kein einziger Punkt.

Alle Ergebnisse:

  • 9:1 TTC Singen – TTC 95 Odenheim
  • 9:5 TTC Singen III – TTC GW Konstanz
  • 9:3 DJK Villingen II – TTC Singen IV
  • 6:9 TTC Singen V – SPVGG. F.A.L. Frickingen
  • 3:9 TTC Mühlhausen II – TTC Singen V
  • 2:9 TTC Singen VII – TTS Gottmadingen II
  • 4:8 ESV Weil II – TTC Singen (D)
  • 4:8 TTC Singen II – TTF Stühlingen II (D)
  • 6:8 TTC Singen II – TTC Blumberg (D)
  • 8:0 TTC GW Konstanz – TTC Singen (J)

SB

{jcomments on}