Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spieltagsberichte 07./08.10.16

2. Herren punkten weiter – 4. Herren kommen in Form

Bilanz: 2 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen IMG 20161009 WA0001

Die zweiten Herren konnten überraschenderweise einen Punkt aus Furtwangen mitnehmen. Noch überraschender war die zwischenzeitliche 7:2 Führung, ehe fünf Einzelniederlagen in Serie den Ausgleich für die Heimmannschaft bescherte. Im letzten Einzel gelang dann Heinemann in einem 5-Satzsieg den 8. Punkt für unsere Mannschaft. Im Schlussdoppel unterlag man mit 0:3, womit man nach dem Spielverlauf leider sagen muss, dass es nur zu einem 8:8 gereicht hat (1. Damen lassen grüßen ;) ). 1S 1U – 3. Platz

Erstmals in Bestbesetzung traten die 4. Herren in ihrem 3. Spiel an. In dieser Besetzung ließ man Konstanz II kaum eine Chance und gewann deutlich mit 9:3. Bereits alle drei Doppel gingen an unsere Mannschaft, womit sie das Spiel mit einer angenehmen Führung im Rücken bestreiten konnten. Nach einem Einzelsieg Konstanz folgten jeweils zwei Einzelsiege Singens, wodurch die Führung langsam aber kontinuierlich immer weiter ausgebaut werden konnte. Damit der zweite Sieg in Serie sowie der 2. Platz in der Tabelle. 2S 1N – 2. Platz

Wie die vierten Herren unterlagen auch die fünften Herren mit 3:9 klar dem Aufsteiger aus Wollmatingen. An den Doppeln lag es nicht, denn da ging man mit einer 2:1 Führung raus. Nach dem einzigen Einzelsieg von Lindemann an diesem Tag, folgten danach sieben Niederlagen in Folge und damit die klare Niederlage. Damit warten die fünften Herren auch nach dem 3. Spiel weiterhin auf die ersten Punkte, um den letzten Tabellenplatz verlassen zu können. 3N – 11. Platz

Die sechsten Herren konnten sich auch nicht über ihre Doppel beklagen. Die mutige Doppelaufstellung ging voll auf, was eine 3:0 Führung bedeutete. In der ersten Einzelrunde folgte dann aber nur ein Einzelsieg, weshalb man dann mit 5:4 im Rückstand lag. Danach blieb es ein Kopf an Kopf Rennen, welches Aach-Linz im Schlussdoppel im 5. Satz mit einem 9:7 Sieg für sich entscheiden konnte. Bemerkenswert: Nur einer von sechs fuhr fälschlicherweise nach Aach, statt nach Aach-Linz. Aus Mobbinggründen bleibt die Identität des in der Schweiz wohnenden Aachfahrers unter strengster Geheimhaltung ;) . 2N – 9. Platz

Überraschenderweise spielte die erste Jugend in Bestbesetzung, also mit ihren zwei Jugendfreigabespielern, ebenso ihr Gegner aus Wollmatingen. In dieser Aufstellung konnten sie deutlich mit 8:3 gewinnen, aber bis zum 3:3 blieb alles spannend. Danach konnten unsere Jungs nochmal eine Schippe drauflegen und mit 5 Einzelsiegen in Folge zum Sieg enteilen. 2S – 1. Platz

 

Alle Ergebnisse:

  • 8:8 TTG Furtwangen/Schönenbach – TTC Singen II
  • 3:9 TTC GW Konstanz II – TTC Singen IV
  • 9:3 SC Konstanz-Wollmatingen – TTC Singen V
  • 9:7 TSV Aach-Linz – TTC Singen VI
  • 3:8 SC Konstanz-Wollmatingen – TTC Singen (J)

SB

{jcomments on}

Vorbericht Tischtennis Verbandsliga 08.10.16

TTG Furtwangen / Schönenbach - TTC Singen II, am Samstag 08.10.16 um 18 Uhr in Furtwangen

Auswärts im Schwarzwald

Gegen die TTG Furtwangen/Schönenbach wird der TTC Singen II von einem alten Bekannten erwartet, mit dem man sich schon zahlreiche hochklassige Duelle geliefert hat. Zwar sind die Schwarzwälder mit einer Niederlage und einem Remis nicht optimal in die Liga gestartet, doch hat man mit Jochen und Stefan Burt sowie Martin Kirner drei erfahrene und spielstarke Hochkaräter an den Platten. Komplettiert wird das Team durch Johannes Reiser, Kevin Walter und Oliver Frässle. Die jungen Wilden aus Singen werden jedoch auch versuchen, das zweite Saisonspiel erfolgreich zu gestalten und Furtwangen die Punkte abzunehmen.

(as)

{jcomments on}

Spielberichte 1./2. Oktober 2016

TTC Singen - TSV Herrlingen 7:7 (Oberliga Damen)

Singen sorgt für ersten Zähler

Mit einem bis zum letzten Match umkämpften Heimspiel gegen die favorisierten Damen aus Herrlingen erspielte sich die Oberligamannschaft aus Singen ihren ersten Saisonpunkt. Mit zwei erfolgreichen Doppelsiegen durch Jana Bork / Jana Schufft und Franziska Plieninger / Annalena Moll startete man ideal ins Spiel. Im vorderen Paarkreuz überzeugte Plieninger gegen Katrin Honold, unterlag im weiteren Verlauf jedoch Sonja Rembold und Paula Truöl. Bork wartet noch auf das erste Erfolgserlebnis und unterlag in ihren drei Partien jeweils knapp gegen Sonja Rembold, Honold und Maike Lenz. Moll steuerte zwei wichtige Punkte mit Siegen über Lenz und Truöl bei. Gegen Rembold verlor sie in vier Sätzen. Auch Schufft steuerte die beiden spielentscheidenden Punkte zum Remis mit einer Niederlage gegen Lenz und zwei Siegen über Truöl und Honold bei.

 

SV Niklashausen - TTC Singen 9:6 (Badenliga Herren)

Singen unterliegt knapp

Mit einem guten Start und zwei Doppelsiegen durch Adam Robertson / Stefan Goldberg und Rolf-Dieter Loss / Martin Mehne gelang der Auftakt eigentlich optimal. Im vorderen Paarkreuz legte Robertson mit zwei Siegen nach. Niko Vasdaris blieb im Gegenzug jedoch ohne Siegchancen. In der Mitte gelang den Hohentwielern lediglich ein Sieg durch Loss. Goldberg blieb ohne Erfolge. Auch im hinteren Paarkreuz lagen nicht die Trümpfe der Gäste aus Singen, so dass nach nur einem erfolgreich gestalteten Spiel von Mehne der Auswärtssieg ausblieb.

(as)

{jcomments on}

Spieltagsberichte 30.09.-02.10.16

Oberligadamen mit Punktgewinn – 1. Herren mit erster NiederlageIMG 20161001 WA0001

 

Bilanz: 5 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen

Erste Niederlage für unsere erste Herrenmannschaft. Trotz Vollbesetzung verlor man in Niklashausen knapp mit 9:6. Über die ganze Zeit blieb es ein spannendes Spiel, ehe das hintere Paarkreuz des Gegners beim Stand von 7:6 die Schlussdoppelpartie verhindern konnte. 2S 1N --> 4.

Nach der Niederlage gegen Mönchweiler folgte für unsere dritten Herren der Sieg gegen Blumberg. Das Spiel war schnell entschieden, 8:1 hieß es nach den Doppeln und den ersten Einzeln. Danach verpassten die nächsten 3 Spieler den Deckel drauf zu machen. So musste der jüngste im Team und Neuzugang Moosmann den älteren Kollegen zeigen, wie man für den 9. Punkt sorgte. 1S 1N --> 6.

In der Bezirksliga kam es zum vereinsinternen Duell der vierten gegen die fünfte Mannschaft. Die fünften Herren mussten jedoch auf viel Ersatz zurückgreifen, sodass es hier zu einem klaren 9:1 Erfolg der vierten Mannschaft kam. 4.: 1S 1N --> 5.; 5.: 2N --> 11.

Erneute 6:8 Niederlage für die 7. Herren. Dabei sah es lange Zeit gegen Konstanz-Wollmatingen III nach 5:2 Führung sehr gut aus. Dann lag man aber plötzlich 5:6 zurück und der eine Matchball im letzten Spiel, der das Unentschieden gesichert hätte, fand nie seine Vollendung. 3N --> 8.

Überraschender Punktgewinn für unsere Oberligadamen. Gegen den Absteiger aus Herrlingen hatte man sich im Vorfeld keine großen Chancen ausgerechnet, aber am Ende konnte man sich über den Punktgewinn freuen und gleichzeitig über die verpassten Siegchancen ärgern. Anders als im ersten Spiel, als man mit 0:2 nach den Doppeln startete, legte man mit einer 2:0 Führung los. Dies nicht genug, ging es furios weiter zu einer 5:1 Führung. 2 Punkte der Gäste konterte Moll zur 6:3 Führung. Aber Herrlingen, die wie auch im ersten Spiel ohne ihre Nr. 2 antraten, legten einen starken Schlussspurt hin. Dabei gelang ihnen sogar das Kunststück, welches zuletzt Nicole Weber (SV Nollingen) am 19.03.2011!!! schaffte. Eine Spielerin des hinteren Paarkreuzes konnte Franziska Plieninger bezwingen. Als auch noch Bork gegen das hintere Paarkreuz verlor, war man mit 6:7 kurz vor der Niederlage. Doch mit Schufft, die erfahrenste im Team, hatten sie einen starken Rückhalt, der letztendlich diesen einen Punkt noch ins Ziel rettete. 1U 1N --> 7.

IMAG0353Nach dem ersten Punktgewinn gegen Stühlingen III folgte nun der erste Sieg in dieser Saison für unsere Landesligadamen. Trotz ohne Nr. 2 ging die einseitige Partie mit 8:2 klar für unsere Mädels aus. Damit schoss man Schluchsee auf den letzten Platz, sich selber auf den 4. Rang. 1S 1U 1N --> 4.

Die zweite Jugend feierte ihr Saisondebüt gleich mal mit einem 7:3 Auswärtserfolg. In der Kreisklasse A, wo derzeit das Braunschweiger System ausprobiert wird (und durchgespielt wird) konnte Lukas Weigl mit dem 6:2 für die Vorentscheidung gegen Radolfzell II sorgen. Danach folgten noch zwei Spiele, in der Melanie, die jüngste im Team, das Ergebnis auf 7:3 hochschraubte. Am nächsten Tag sollte das Spiel gegen Litzelstetten folgen. Da der Gegner nicht antreten konnte, gewann man kampflos mit 10:0. 2 S --> 1.

Alle Ergebnisse:

  • 9:6 SV Niklashausen – TTC Singen
  • 9:4 TTC Singen III – TTC Blumberg
  • 1:9 TTC Singen V – TTC Singen IV
  • 6:8 TTC Singen VII – SC Konstanz-Wollmatingen III
  • 7:7 TTC Singen – TSV Herrlingen (D)
  • 8:2 TTC Singen II – TTC Schluchsee (D)
  • 3:7 TTV Radolfzell II – TTC Singen II (J)
  • 10:0 N.A. TTC Singen II – SV Litzelstetten (J)

SB

{jcomments on}

Spieltagsberichte 23.-25.09.16

3 Siege in der Kreissporthalle – Oberliga-Debüt der Damen knapp verloren

 

WP 20160924 14 35 44 RichWenn der Präsi die Brötchen schmiert,WP 20160924 14 57 08 Rich

und die Platte die Bodenhaftung verliert,

dann ist es wieder soweit,

in der Kreissporthalle gibt’s wieder einen Tischtennis-Fight!

 

Bilanz: 3 Siege, 1 Unentschieden, 4 Niederlagen

2. Sieg im 2. Spiel. Die ersten Herren konnten nach Weil diesmal Mosbach klar und deutlich mit 9:4 bezwingen. Mosbach ohne Nr. 2 und 4 konnte in dieser Aufstellung gegen die komplett angetretene Mannschaft aus Singen nichts ausrichten. Bis zum 4:3 aus singener Sicht blieb Mosbach dran, danach enteilte unsere Mannschaft mit einem 5:1 Lauf. Gegenwärtig liegt man auf dem 3. Platz.

Toller Einstand und wichtiger Sieg der jungen Truppe in der Verbandsliga. Mit 9:5 konnten die zweiten Herren den Aufsteiger aus Kenzingen besiegen. Bis auf ein Doppel und das komplette vordere Paarkreuz hatte man das Spiel voll im Griff.

Deftige und unerwartete Pleite für die 4. Mannschaft gegen den Aufsteiger aus Wollmatingen. Ohne das mittlere Paarkreuz hieß es am Ende 3:9. Ausschlaggebend für die deutliche Niederlage waren die verlorenen 5-Satzspiele. Alle fünf an der Zahl gingen an den Gegner.

Noch schlimmer erwischte es die 6. Herrenmannschaft. Gegen den klaren Favoriten und Absteiger aus Beuren, die nahezu in Bestbesetzung antraten, gab es nicht einen Punkt zu holen. Ergebniskosmetik wäre möglich gewesen, hätte man eines der drei 5-Satzsspiele für sich entscheiden können.

Nahe dran an einem Punktgewinn waren hingegen die 7. Herren. Gegen Gottmadingen IV verlor man knapp mit 6:8. Somit die zweite Niederlage im zweiten Spiel, in der Markus Lesch sein Comeback für den TTC Singen gab.

Erstes Spiel unserer 1. Damen in der Oberliga BW und leider mit einer knappen Niederlage gescheitert. Obwohl die Gegnerinnen aus Schönmünzach auf ihr komplettes vorderes Paarkreuz verzichten mussten, gelang es ihnen mit zwei starken Ersatzspielerinnen und der heimischen Kulisse gegen unsere Aufsteigerinnen die zwei Punkte da zu behalten. Mit 1:5 war man früh gezwungen einem hohen Rückstand hinterherzulaufen. Als man auf 5:6 wieder rankam und leise Hoffnung eines Punktgewinns aufkam, machte das vordere Paarkreuz (was ja eigentlich das hintere Paarkreuz war) gegen unser hinteres Paarkreuz diese schnell zunichte. Hätte man beide Doppel nicht verloren, wer weiß…

Erster Punktgewinn dagegen bei unseren zweiten Damen. Gegen den Aufsteiger Stühlingen III konnte man ein 7:7 holen, der Sieg war jedoch allemal drin. Mit 7:5 lag man kurz vorm Sieg, der letzte Schritt scheiterte jedoch an der vierten 5-Satzniederlage an diesem Tag. Viele enge Spiele säumten dieses Unentschieden, welches man zumindest von den Sätzen her mit 31:29 gewann.

Auf eine Mission Impossible traf der Gegner aus Löffingen in der Landesliga Jugend in der Kreissporthalle. Wegen Spielermangels spielte die erste Jugend mit ihren zwei Herrenspielern Wessels und Moosmann, die ihren Gegnern keine Chance ließen. Die weiteren zwei Zähler beim 8:4 Sieg steuerte unser kleiner Philipp Weigl bei.

Alle Ergebnisse:

  • 9:4 TTC Singen – TV Mosbach
  • 9:5 TTC Singen II – TTSV Kenzingen
  • 9:3 SC Konstanz-Wollmatingen – TTC Singen IV
  • 9:0 TTC Beuren a.d. Aach II – TTC Singen VI
  • 6:8 TTC Singen VII – TTS Gottmadingen IV
  • 8:5 SSV Schönmünzach – TTC Singen (D)
  • 7:7 TTF Stühlingen III – TTC Singen II (D)
  • 8:4 TTC Singen – TTC Löffingen (J)

SB

{jcomments on}