Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spieltagsberichte 26.02. & 04.03.17

Durch Niederlagen bleibt Abstiegskampf bei vielen Mannschaften spannend

Bilanz: 1 Sieg, 6 Niederlagen

Gegen unseren alten Freund Dejan Dujakovic und seiner Mannschaft Kleinsteinbach/Singen gab es diesmal für unsere 1. Herren eine 5:9 Niederlage. Robertson/Goldberg verloren überraschend im Doppel und so lag unsere Mannschaft nach den Doppeln mit 1:2 hinten. Mit zwei 5-Satzsiegen im mittleren Paarkreuz gingen sie mit 4:3 zum ersten Mal in Führung. Danach folgte aber nur noch ein Sieg im Spitzenspiel von Robertson gegen Dujakovic. 3. Platz – 10S 3U 4N
HINWEIS: Das Spiel unserer 1. Herren gegen Niklashausen am 11.03. wurde bereits mit 9:0 für unsere Mannschaft gewertet, da Niklashausen nicht antreten kann.

Deutlich konnten die vierten Herren Allensbach mit 9:2 bezwingen und vorübergehend die Tabellenführung wieder übernehmen. Alle drei Doppel gingen an unser Team und mit den nächsten vier Einzelsiegen zur zwischenzeitlichen 7:0 Führung brachte bereits die Vorentscheidung in diesem Spiel. Danach gelang der Heimmannschaft aus Allensbach nur noch zwei Einzelsiege zur Ergebniskosmetik, die drohende Niederlage war für sie aber nicht mehr abzuwenden. 1. Platz – 14S 2N

Unglückliche deutliche Niederlage für unsere 5. Mannschaft, die mit 3:9 in Bittelbrunn den Kürzeren zog und damit wieder auf einen Abstiegsplatz abgerutscht ist. Dabei hätte es nach dem Spielverlauf auch ganz anders verlaufen können. Alle drei Doppel gingen im 5. Satz verloren, ebenso die beiden Spiele im mittleren Paarkreuz. Da stand es dann bereits 6:1 für Bittelbrunn, aber das hintere Paarkreuz konnte nochmal auf 3:6 verkürzen. Mehr Siege gelangen aber nicht mehr und so musste man sich mit fünf 5-Satzniederlagen mit der 3:9 Niederlage begnügen. 9. Platz – 5S 1U 9N

Beachtliche Leistung der 6. Herren (wohl eher 7. Herren) beim Tabellenführer aus Konstanz. Da eine Verlegung nicht funktionierte, konnte die 6. Mannschaft nur zu viert antreten, dazu auch nur mit Spielern, die in der 7. Mannschaft gemeldet sind und dennoch verlor man „nur“ mit 4:9. Nach zwei Einzelsiegen im vorderen Paarkreuz sowie einem Doppelerfolg ging man sogar zwischenzeitlich mit 3:2 in Führung. Nach dem 3:4 folgten dann leider die zwei kampflos abgeschenkten Einzel und so stand es dennoch nur 3:6 nach der ersten Einzelrunde. Im vorderen Paarkreuz gelang dann Lesch noch ein weiterer Sieg, der die starke 4:9 Niederlage abrundete. 8. Platz – 4S 4U 8N

Da die 7. Herren der 6. Herren aushelfen musste, ging das Spiel der 7. Herrenmannschaft leider kampflos an Neuhausen II. Damit ist die Serie von 5 Siegen fürs Erste unterbrochen. 6. Platz – 5S 8N

Am 26.02. spielten nur die 1. Damen an jenem Wochenende. Gegen Westheim-West mussten sie aber auf Spielerin Bork verzichten und hatten letztendlich beim 3:8 keine große Chance. Nach 1:1 Doppel folgten aber in den nächsten zwei Einzelrunden jeweils nur ein Einzelsieg. Durch diese Niederlage ist es wieder spannend im Abstiegsrennen geworden, da man nur noch zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz aufzuweisen hat. 6. Platz – 4S 4U 6N

Eine ärgerliche knappe Niederlage für unsere zweiten Damen gegen Rieböhringen macht es auch für sie im Abstiegskampf leider wieder interessanter, als gewollt. Durch das 6:8 liegt man auch hier nur noch zwei Punkte vor dem Relegationsplatz. Ausnahmsweise verlor man diesmal beide Doppel, glich aber in den Einzeln gleich wieder zum 2:2 aus. Mit 4:3, 5:4 und 6:5 war man dann sogar jeweils in Führung vor den letzten drei Einzeln, verlor dann aber die restlichen drei Stück, darunter leider auch das Spiel Nr. 2 gegen Nr. 4. 7. Platz – 5S 2U 8N

MeisterChampions League QualiEuropa LeagueRelegation (Abstieg)2. Liga

Alle Ergebnisse:

  • 9:5 TTG Kleinsteinbach/Singen – TTC Singen
  • 2:9 SV Allensbach – TTC Singen IV
  • 9:3 RV Bittelbrunn – TTC Singen V
  • 9:4 TTC GW Konstanz III – TTC Singen VI
  • 9:0 N.A. RSV Neuhausen II – TTC Singen VII
  • 3:8 TTC Singen – TTV Weinheim-West (D)
  • 8:6 TTC Rieböhringen – TTC Singen II (D)

SB

Spieltagsberichte 18.02.2017

WP 20170218 21 41 28 Rich

Erfolgreiches Wochenende für den TTC Singen – Nur die Jugend verliert

Bilanz: 6 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage

WP 20170218 19 44 08 RichDas war ein hart umkämpftes Unentschieden unserer 1. Herren gegen Weil, die auf ihr hinteres Paarkreuz verzichten mussten. Die 3:1 Doppel sollten die leichte 7:5 Überlegenheit der Weiler in den Einzeln am Ende ausgleichen. Mit einer 3:1 Führung fing alles nach Plan an, ehe Weil mit 4:3 in Führung ging, da sie die Mitte mit 4:0 dominierten. Nach der ersten Einzelrunde stand es 5:4 für Weil, bevor vier glatte 3:0 Spiele folgten: das vordere Paarkreuz für Singen, das mittlere für Weil. Nachdem auch Heun verlor, rettete der junge Ersatz Moosmann die 1. Mannschaft ins Schlussdoppel, welches Robertson/Goldberg fast schon gewohnt für sich entschieden. 3. Platz – 9S 3U 3NWP 20170218 20 05 14 Rich

Einfacher hatten es die dritten Herren gegen den Tabellenletzten aus Mimmenhausen bei ihrem 9:1 Sieg. Alle Einzel konnten recht souverän gewonnen werden (nur das letzte ging über die volle Distanz), nur Rivizzigno/Lerner im Doppel schienen nicht ganz bei der Sache zu sein :D . Damit weiterhin auf einem guten 5. Platz, der Kampf um Platz 3 weiterhin möglich. 5. Platz – 8S 1U 4N

Mund abwischen und weitermachen bei der vierten Herrenmannschaft und so haben sie es auch beim 9:5 Sieg gegen Konstanz gemacht. Mit 7 5-Satzspielen, welches 4:3 für die vierte ausging, war das Spiel jedoch härter umkämpft, als das Ergebnis es im ersten Moment vermuten lässt. Nach der 2:1 Doppelführung gingen die ersten vier Einzel all ein den Entscheidungssatz, welche im vorderen Paarkreuz die vierte für sich entscheiden konnte, aber im mittleren Paarkreuz das Nachsehen hatten. Nach der ersten Einzelrunde lag die vierte knapp mit 5:4 in Führung und auch nach den beiden Duellen im vorderen Paarkreuz blieb es mit 6:5 beim Einpunktevorsprung. Die Entscheidung folgte dann in den nächsten drei Einzeln, die allesamt gewonnen werden konnten. Damit bleibt man weiterhin Stockach auf den Fersen. 2. Platz – 13S 2N

WP 20170218 18 04 59 RichMit dem wichtigen 9:6 Sieg gegen Allensbach landeten die fünften Herren wieder auf einem Nichtabstiegsplatz. Der 3:1 Zwischenführung folgte prompt der 3:3 Ausgleich. Danach folgte ein vorentscheidender 4:0 Lauf unserer Jungs und nach einer unterbrechenden Niederlage, sicherte ein weiterer Sieg schon einmal das Unentschieden beim Stand von 8:4. Nur den Deckel drauf machen konnte man noch nicht, da man die nächsten zwei Einzel jeweils im Entscheidungssatz verlor. Spieler Raut bewahrte aber das Team im letzten Einzel mit einem 3:0 Sieg vor einem Schlussdoppel und sicherte die zwei wichtigen Punkte gegen den Abstieg. 8. Platz – 5S 1U 8N

Deutlicher 9:2 Sieg der sechsten Herren gegen den direkten Abstiegskonkurrenten Mimmenhausen II. Alle drei Doppel wurden gewonnen und auch die ersten drei Einzel konnten allesamt für sich entschieden werden, sodass beim Stande von 6:0 das Spiel kaum mehr verloren werden konnte. Das hintere Paarkreuz erhöhte dann auf 8:1 und mehr als ein weiterer Einzelsieg danach war für Mimmenhausen an dem Tag nicht mehr drin. Somit stehen die sechsten Herren immer noch knapp auf einem Abstiegsplatz, haben nun aber folgendes Problem: bisher spielte man nur gegen die direkten Abstiegskonkurrenten, nun folgen die ersten fünf in der Tabelle und es braucht weiterhin Punkte, um diesen Abstiegsplatz noch zu verlassen. 8. Platz – 4S 4U 7N

Weiterhin nicht aufzuhalten sind die siebten Herren. Gegen Mimmenhausen III gab es den fünften Sieg in Serie zu feiern. Beide Doppel gingen an die Singener und auch die ersten drei Einzel, ehe Schlegel dem Gegner den ersten Punkt überließ. Beim Stand von 5:1 machten die siebten Herren in der zweiten Einzelrunde aber unbeirrt weiter und gewannen am Ende deutlich mit 8:1. Mit dieser Leistung sollte man mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben müssen. 6. Platz – 5S 7N

Ein irgendwie ärgerliches und glückliches Unentschieden zugleich unserer Oberligadamen gegen Gärtringen. Ärgerlich, weil man es verpasste, eine 7:4 Führung nach Hause zu bringen, glücklich, weil man in Sätzen klar mit 24:30 den Kürzeren zog (auch weil man alle drei 5-Satzspiele gewann). Doppel gingen 1:1 aus, danach zogen unsere Mädels mit 4:1 davon. Den Vorsprung konnten sie mit 6:2 sogar noch vergrößern, ehe Gärtringen auf 4:6 herankam. Mit dem 7:4 fehlte nur noch ein Punkt zum Sieg, aber unser hinteres Paarkreuz war jeweils gegen das vordere Paarkreuz des Gastgebers chancenlos und auch Bork musste sich der Nr. 4 Gärtringens geschlagen geben, die einen starken Tag erwischte und alle Einzel gewann. Dieser Punkt baut den Vorsprung auf den Relegationsplatz auf 4 Punkte auf. 5. Platz – 4S 4U 5NWP 20170218 18 05 16 Rich

Einen entscheidenden Schritt Richtung Klassenerhalt haben die zweiten Damen gegen den direkten Abstiegskonkurrenten aus Hüfingen beim 8:3 Sieg gemacht. Der Sieg hätte auch noch deutlicher ausfallen können, da Hüfingen alle drei Siege erst im fünften Satz errang. Alle zwei Doppel gingen ohne Satzverlust an unsere Mädels, danach wurden jeweils ein Einzel im Entscheidungssatz gewonnen und verloren. Das hintere Paarkreuz erhöhte dann den Vorsprung auf 5:1, das vordere Paarkreuz Hüfingens brachte dann aber mit zwei 5-Satzsiegen den Gast noch einmal zurück ins Spiel. Wieder sollte das hintere Paarkreuz beide Spiele für sich entscheiden und Kamutzky schlug als Nr. 3 dann zum Spielende auch noch die Nr. 1 Hüfingens. Damit hat man nun ein 4-Punktepolster auf sich und den Relegationsplatz gebracht. 6. Platz – 5S 2U 7N

Weiterhin kein Sieg für unsere Jugend in der Rückrunde. Gegen Mönchweiler verloren sie mit 3:8. Mit 0:4 fingen sie denkbar schlecht an und nach dem 1:6 Zwischenstand war bereits so gut wie alles gelaufen. Immerhin gelangen dann noch zwei weitere Punkte, ehe Mönchweiler das Spiel für sich entschied. 4. Platz – 2S 1U 4N

 MeisterChampions League QualiEuropa LeagueRelegation (Abstieg)2. Liga

Alle Ergebnisse:

  • 8:8 TTC Singen – ESV Weil
  • 9:1 TTC Singen III – TSV Mimmenhausen
  • 9:5 TTC Singen IV – TTC GW Konstanz II
  • 9:6 TTC Singen V – SV Allensbach
  • 9:2 TTC Singen VI – TSV Mimmenhausen II
  • 8:1 TTC Singen VII – TSV Mimmenhausen III
  • 7:7 TTV Gärtringen – TTC Singen (D)
  • 8:3 TTC Singen II – TUS Hüfingen (D)
  • 3:8 TTC Singen – TTSV Mönchweiler (J)

Video zum Heimspieltag

SB

WP 20170218 17 33 31 RichWP 20170218 17 33 46 RichWP 20170218 19 44 17 RichWP 20170218 20 04 56 RichWP 20170218 21 41 57 Rich WP 20170218 17 33 23 RichWP 20170218 17 33 14 RichWP 20170218 19 44 33 Rich

Spieltagsberichte 11.02.17

2. Damen kommen unten nicht raus – 4. Herren…

Bilanz: 1 Sieg, 2 Niederlagen

SHIT HAPPENS! Da ist unserer vierten Mannschaft ein kleines Malheur passiert, als alle sechs Mann noch die Mannschaftsaufstellung der Hinrunde auf ihrer mobilen Festplatte gespeichert hatten und dann vergaßen, diese zu aktualisieren. In der falschen Aufstellung hätte man Neuhausen 9:5 bezwungen, so aber verliert man natürlich auf dem grünen Tisch mit 0:9. Besonders ärgerlich, da man nun die Spitzenposition an Stockach verloren hat. 2. Platz – 12S 2N

Weiterhin überragend läuft es dagegen bei den siebten Herren, die mit ihrem 8:2 Sieg gegen Gottmadingen IV nunmehr den vierten Sieg in Folge feierten, obwohl sie bis zu dieser Siegesserie alle Spiele verloren hatten. Nach den zwei Doppelsiegen legten sie sofort mit zwei weiteren Einzelsiegen auf ein 4:0 nach. Das hintere Paarkreuz ließ dann Gottmadingen auf 2:4 wieder herankommen, aber dann sorgten Lenz und Kleiner wieder für den alten Vorsprung. Ein zweites Mal ließen sich dann Schlegel und Bernhard nicht mehr lumpen und beendeten das Spiel vorzeitig. 6. Platz – 4S 7N

Die zweiten Damen wollen einfach nicht aus dem unteren Tabellendrittel herauskommen. Gegen Mühlhausen, die vor dem Spiel punktgleich waren, kassierten sie, wie auch bereits in der Hinrunde, eine empfindliche 6:8 Niederlage. Bis zum 4:4 gelang es unseren Damen den Einpunkte-Rückstand immer wieder direkt auszugleichen. Die Entscheidung fiel dann, als daraufhin das hintere Paarkreuz beide Einzel verlor. Der überraschende Sieg Kamutzkys gegen Mühlhausens Nr. 1 zum 6:6 Ausgleich ebnete den Weg zu einem Punktgewinn, aber parallel zum Hinspiel verlor Felicitas erneut als Nr. 2 gegen die Nr. 4, sodass sich die Wende schnell wieder verzog. Noch liegen zwei Punkte und das viel bessere Spielverhältnis zwischen ihnen und dem Relegationsplatz. 7. Platz – 4S 2U 7N

 MeisterChampions League QualiEuropa LeagueRelegation (Abstieg)2. Liga

Alle Ergebnisse:

  • 9:0 (W) RSV Neuhausen – TTC Singen IV
  • 2:8 TTS Gottmadingen IV – TTC Singen VII
  • 8:6 TTC Mühlhausen – TTC Singen II (D)

SB

Spieltagsberichte 04./05.02.17

6. Herren mit Kampf zum 8:8 – Leichtes Spiel für 1. Damenmannschaft

Bilanz: 2 Siege, 1 Unentschieden, 4 Niederlagen

In Ottenau mussten die ersten Herren ihre dritte Saisonniederlage hinnehmen. Mit Moosmann statt Brugger verlor man recht klar mit 4:9. Den bescheidenen Start mit 1:3 glich man prompt zum 3:3 wieder aus, danach gingen aber die nächsten drei Einzel alle an Ottenau, ehe der weiterhin ungeschlagene Robertson den Siegeszug des Gastgebers stoppen konnte. Doch davon ließ sich die Heimmannschaft nicht beirren und holte sich auch die nächsten drei Einzel zum Sieg. Entscheidend an diesem Tag war Ottenaus Nervenstärke in den entscheidenden Sätzen, denn alle vier konnten sie für sich entscheiden. 3. Platz – 9S 2U 3N

WP 20170204 20 41 28 RichIm Spiel um Platz 3 gegen Konstanz zogen unsere dritten Herren mit 4:9 den Kürzeren. Durch insgesamt 8 Entscheidungssätze, welche man mit 3:5 verlor, hätte das Spiel aber auch in die andere Richtung gehen können. Die ersten vier Spiele gingen über die volle Distanz und da bewies Konstanz mit der 3:1 Führung die bessere Nervenstärke. Einem 3:0 Einzelsiegs Konstanz folgten zwei 5-Satzsiege unserer Mannschaft, gefolgt leider von zwei weiteren 5-Satzniederlagen. Zu einem 4:7 konnte man noch verkürzen, zu mehr reichte es aber an diesem Tag nicht mehr aus. 5. Platz – 7S 1U 4N

Den 12. Sieg in Folge konnten die vierten Herren gegen Frickingen feiern. Mit 9:4 gelang ein nie gefährdeter Sieg gegen einen Gegner, der auf seine Nr. 2 verzichten musste. Nach dem Punkt zum 3:1 baute man die Führung mit vier glatten 3:0 Siegen auf 7:1 aus. Drei Einzelsiege in Folge – zwei davon im 5. Satz – ließ Frickingen jedoch noch einmal auf 4:7 herankommen. Doch die Singener Mitte gab auch in ihren zweiten Einzeln keinen Satz ab und beendete damit frühzeitig das Spiel. Durch das eine Spiel weniger muss man weiterhin mit dem zweiten Platz vorliebnehmen. 2. Platz – 12S 1N

WP 20170204 20 41 37 RichOhne Nr. 1 war für die fünften Herren gegen den Tabellendritten Konstanz-Wollmatingen nicht mehr als eine 4:9 Niederlage drin und dabei holte man noch fast das Maximum an diesem Tag raus. Denn alle vier Siege gelangen erst im Entscheidungssatz (bei nur einer 5-Satzniederlage). Mit 1:5 lag man früh weit zurück und konnte sich nicht mehr richtig rankämpfen. Es gelang zwar noch ein 3:6, aber zwei Einzelniederlagen in Folge zerschossen jeglichen Funken Resthoffnung. Damit liegt man nun nach dem kampflosen Sieg Jestettens wieder auf einem Abstiegsplatz. 9. Platz – 4S 1U 8N

Einen lehrbuchreifen Abstiegskampf gab es zwischen der sechsten Herrenmannschaft und Mühlhausen II beim 8:8 Unentschieden zu bestaunen. Beide Mannschaften brachten eine ihrer besten Aufstellungen an die Platten, zwangen sich insgesamt 10-mal in den 5. Satz (5:5) und am Ende fühlten sich die sechsten Herren, trotz des Unentschiedens, wie der Gewinner an. Einen 1:3 Rückstand glich man zügig in den Einzeln wieder aus und mit 5:4 gelang es sogar mit einer Führung in die zweite Einzelrunde zu gehen. Diese 2. Runde entwickelte sich zum Horror, als die nächsten drei Einzel im Entscheidungssatz verloren gingen und auch das vierte Einzel an Mühlhausen ging. Beim Stand von 5:8 und 0:2 und 1:2 in den Sätzen des hinteren Paarkreuzes, sah alles nach einer Niederlage aus, doch Weigl und Lesch konnten ihre Spiele noch drehen und somit das Schlussdoppel erzwingen. Dieses Schlussdoppel trat in einer kuriosen Konstellation dann auf, denn nur Spieler Ruh aus Mühlhausen konnte mit einem Einzelsieg im Rücken antreten, die restlichen drei Spieler mussten in diesem Moment ihre zwei Einzelniederlagen aus den Köpfen bekommen. Das Schlussdoppel sollte dann auch noch als Belastungsprobe für alle Mannschaftsmitglieder der sechsten Herren werden, als Hander/Buchczyk zum Teil kläglich mit ihren Führungen umgingen. So verlor man beim 1:1 Satzstand nach 7:2 Führung noch 8:11 und im nächsten Satz konnte man trotz 10:5 Führung keine der 5 Satzbälle verwandeln. Dennoch gelang zwei Punkte später der Satzsieg und mit 11:7 im Entscheidungssatz eine Reduzierung des Herzinfarktrisikos. Platz 8 – 3S 4U 7N

Ausnahmsweise mal leichtes Spiel für unsere Oberligadamen beim 8:1 Sieg gegen Friedrichshafen. Der Gast musste in der Bruderhofhalle auf seine Nr. 2 und 3 verzichten und konnte obendrein nur zu dritt antreten. So konnte sich Friedrichshafen am Anfang zwar mit dem einen Doppelsieg noch die Hoffnung aufrechterhalten, aber diese wurden in den Einzeln schnell zerschlagen, in denen unsere Damen schnell für klare Verhältnisse sorgten und am Ende alle sechs ausgespielten Einzel (+ das kampflose Einzel) gewannen. Mit diesem Sieg zogen die Damen an Friedrichshafen vorbei und verfestigten ihren Mittelfeldplatz fürs erste. 5. Platz – 4S 3U 5N

Obwohl man sich wieder auf seine Doppelstärke berief, reichte es diesmal nicht zum Sieg für unsere zweiten Damen gegen den Tabellenführer aus Stühlingen. Denn aus den zwei Doppelsiegen folgten 4 Einzelniederlagen. In der zweiten Einzelrunde hielt man mit 2:2 zwar mit, lag aber dennoch vor den letzten vier Einzeln mit 4:6 im Rückstand. Hier gelang aber nur noch ein Sieg, sodass man am Ende mit 5:8 verlor, aber trotz Abstiegskampfes dem Tabellenführer (zumindest in den Doppeln) gut Paroli bot. 5. Platz – 4S 2U 6N

 MeisterChampions League QualiEuropa LeagueRelegation (Abstieg)2. Liga

Alle Ergebnisse:

  • 9:4 Spvgg Ottenau – TTC Singen
  • 4:9 TTC Singen III – TTC GW Konstanz
  • 9:4 TTC Singen IV – SPVGG. F.A.L. Frickingen
  • 4:9 TTC Singen V – SC Konstanz-Wollmatingen
  • 8:8 TTC Singen VI – TTC Mühlhausen II
  • 8:1 TTC Singen – Spfr Friedrichshafen (D)
  • 5:8 TTC Singen II – TTF Stühlingen III (D)

WP 20170204 20 41 55 Rich

SB

Spieltagsberichte 28./29.01.2017

4. Herren siegreich im 5-Satz-Krimi – 2. Damen erneut dank Doppel erfolgreich

Bilanz: 4 Siege, 2 Niederlagen

Leichtes Spiel für unsere 1. Herren beim 9:1 Sieg gegen den Tabellenvorletzten aus Auggen. Der Gast reiste mit einem angeschlagenen Spieler an, der seine Spiele kampflos abtreten musste. Deshalb spielten Robertson/Goldberg das Zweierdoppel, aber verloren mit 1:3. Die restlichen Spiele gewann man in souveräner Manier, kein Spiel ging über den 4. Satz hinaus. 3. Platz – 9S 2U 2N

Hart umkämpftes Spiel beim noch härter erkämpften 9:6 Erfolg unserer vierten Herren beim Tabellenletzten aus Gottmadingen. Wie schon im Hinspiel tat man sich als Tabellenführer wieder richtig schwer und gewann wieder nur knapp. Ganze 11 Spiele wurden erst im 5. Satz entschieden (6:5 für Gottmadingen), die restlichen vier Spiele dafür jeweils mit einem 3:0. Nach dem 2:2 Ausgleich von Gottmadingen konnte sich die Vierte mit 5:2 erst einmal absetzen. Dann folgten jedoch vier unfassbare 5-Satzniederlagen in Folge und folglich der 5:6 Rückstand. Beim 0:2 Zwischenstand von Messuri sah bereits alles nach dem 5:7 aus, doch hier wendete sich das Blatt und Messuri brachte auch das 5. Spiel in Folge in den Entscheidungssatz und beendete dieses diesmal zugunsten der Vierten. Daraufhin folgten zwei klare 3:0 Erfolge, ehe Schufft, ebenfalls nach 0:2, im 5. Satz die Vierte vor einem Schlussdoppel bewahrte. Die Tabellenführung ist man derzeit los, da Stockach ein Spiel Vorsprung hat, diese konnten jedoch nur 3 von 4 Punkten aus ihren zwei Spielen holen. 2. Platz – 11S 1N

Pflichtsieg der 5. Mannschaft gegen den Tabellenvorletzten aus Neuhausen. Mit 9:3 konnte man klar gewinnen und sich auf einen Nicht-Abstiegsplatz hochspielen. Den 3:0 Vorsprung nach den Doppeln konnte man auch direkt in den Einzeln auf ein 5:0 ausbauen, ehe Neuhausen der erste Punktgewinn gelang. Danach machte man da weiter, wo man aufgehört hatte und erhöhte auf 8:1, bevor der Gastgeber mit zwei 3:0 Siegen im vorderen Paarkreuz noch einmal auf sich Aufmerksam machte. So blieb es Spieler Wilhelm vorbehalten, mit seinem 3:1 Sieg das Spiel zu entscheiden. 8. Platz – 4S 1U 7N

Herber Dämpfer für die 6. Mannschaft bei ihrer 3:9 Niederlage in Mühlhofen. Alle drei Doppel verloren, zwei davon im fünften Satz (eines sogar nach 2:1 Sätzen und 10:3 Führung…). Auch in den Einzeln erfolgte kein richtiges Aufbäumen mehr, sodass man 0:6 im Rückstand lag, bevor durch Spieler Duscha der erste Punktgewinn gelang. Danach gewann und verlor man abwechselnd, bis der Gastgeber auf 9 Siegpunkte kam. So rutschte man wieder auf einen Abstiegsplatz ab. 8. Platz – 3S 3U 7N

Noch läuft es nicht für unsere Oberligadamen in der Rückrunde. Auch das zweite Spiel wurde klar mit 3:8 verloren, diesmal gegen Herrlingen. Nach dem schnellen 0:3 konnte man zumindest bis zum 2:4 dranbleiben. Danach folgten jedoch drei 0:3 Niederlagen, bevor Moll den Siegeslauf Herrlingens noch einmal kurz stoppen konnte. Doch die Nr. 3 Herrlingens war an diesem Tag nicht zu bezwingen und so musste sich auch Plieninger von ihr Geschlagen geben. Immerhin hat man mit den Tabellenplätzen 1 und 3 zwei harte Brocken bereits hinter sich und steht weiterhin auf einem Nicht-Abstiegsplatz, auch wenn der Vorsprung auf den Relegationsplatz auf einen Punkt geschmolzen ist. 6. Platz – 3S 3U 5N

Erfreulicher läuft es dagegen bei unserer zweiten Damenmannschaft bisher in der Rückrunde, auch wenn der knappe 8:6 Sieg gegen den Tabellenletzten aus Schluchsee in die Kategorie „Pflichtsieg“ fällt. Dafür, dass Schluchsee bisher nur einen Sieg zu bieten hatte, musste man hart dafür kämpfen, dass es bei diesem einen Sieg für den Gastgeber auch blieb. Und wie schon gegen Mönchweiler sollten die Doppel die entscheidenden Komponenten zum Erfolg sein. Wieder gelang es beide Doppel für sich zu entscheiden und diese Führung gab man während des gesamten Spielverlaufs auch nicht mehr aus den Händen, auch wenn es hin und her ging. In den Einzeln konnte sich keine der beiden Mannschaften einen Vorteil erspielen und ging somit 6:6 Unentschieden aus. Die beiden Doppelerfolge zu Beginn wandelten das Unentschieden aber in einen 8:6 Sieg um. Diese Mannschaft hat sich das Motto der Hinrunde „Single is funny, Double makes the money“ am meisten zu Herzen genommen und profitierte davon bereits in 2 von 3 Rückrundenspielen. 5. Platz – 4S 2U 5N

MeisterChampions League QualiEuropa LeagueRelegation (Abstieg)2. Liga

 

Alle Ergebnisse:

  • 9:1 TTC Singen – TTV Auggen
  • 6:9 TTS Gottmadingen – TTC Singen IV
  • 3:9 RSV Neuhausen – TTC Singen V
  • 9:3 TSV Mühlhofen – TTC Singen VI
  • 8:3 TSV Herrlingen – TTC Singen (D)
  • 6:8 TTC Schluchsee – TTC Singen II (D)

SB