Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spielbericht Verbandsliga- TTG Furtwangen

TTG Furtwangen - TTC Singen 2:9

TTC ohne Blösse

Lediglich Goldberg/Lerner mussten sich in den Eingangsdoppeln erwartungsgemäß den seit Jahren eingespielten Bruedern Burt geschlagen geben. An Dujakovics Seite agierte bei seinem zweiten Verbandsligaeinsatz der 9jährige Kay Stumper. Ohne Probleme setzten sich die Singener durch, ebenso wie Mehne/Rivizzigno. Vor der Partie ewartete man die grössten Sorgen im vorderen Paarkreuz gegen Jochen und Stefan Burt. Selbst Singens ungeschlagener Dujakovic hatte in der Vergangenheit immer schweres Spiel gegen die beiden Schwarzwälder. Goldberg musste sich nach Spannendem Spiel und eigenen Matchbällen einem nie aufgebenden Jochen Burt noch im Entscheidungssatz geschlagen geben, hielt sich aber an dessen Bruder souverän schadlos. Dujakovic hatte mit beiden Kontrahenten schwer zu kämpfen, konnte sich gegen beide aber noch nach knappen Finaldurchgaengen hauchdünn durchsetzen. In der Mitte gewann Rivizzigno gegen den bislang Hochpositiv spielenden Weißer und Mehne liess Spiegelhalter keinerlei Chancen. Singens Nr.5 Lerner Tat es seinen Kollegen gleich und bezwang problemlos Mittag. Hochgespannt erwarteten alle Anwesenden den Auftritt des kleinen Stumpers gegen Walter. Der Shootingstar des Singener Tischtennis liess keinerlei Zweifel an seinem Talent offen und besiegte seinen Gegenüber mit einem ungefährdeten und beeindruckenden 3:1 Erfolg. Man darf auf die weiteren Einsätze von Stumper gespannt sein.
Am Ende gewannen die Hohentwieler deutlich und verdient und schielen hinter den Teams aus Weil und Freiburg mit weniger Spielen aber dem besseren Punketkonto auf die Tabellenspitze.


(as)