Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Vorbericht Wehr und Weil

TTC Wehr - TTC Singen am Samstag, 28.01.2012 um 18 Uhr in Wehr

ESV Weil II - TTC Singen am Sonntag, 29.01.2012 um 10 Uhr in Weil

„Endspiel“ zum Rückrundenauftakt

Zu Beginn der Rückrunde werden die Hohentwieler auf ihrer Mission Meisterschaft gleich doppelt an auswärtigen Platten geprüft. Samstag Abend beim Drittletzten der Tabelle, dem TTC Wehr und am Morgen danach, beim Mitstreiter um den Titel und nur zwei Zähler dahinter liegenden Tabellendritten, dem ESV Weil II. Der TTC Wehr steht mit einer Punkteausbeute von 5:15 und nur zwei Siegen aus der ersten Halbrunde auf dem neunten Platz der Verbandsligatabelle. Mit Gerd Schönle verfügen die ehemaligen Regionalligisten über einen erfahrenen Mann, der spielerisch seit Jahren zu den Top5 der Verbandsligaspitzenspieler zu zählen ist. Unterstützt wird Schönle von Rubinski, Felix und Andre Kleber, sowie Keser und Kuck. Im Hinspiel tat sich der TTC Singen bei seinem 9:5 Sieg schwerer als erwartet. Gerade dieses enge Ergebnis sollte die Hohentwieler in ihrem ersten Rückrundenmatch zusätzlich motivieren, den Gastgeber nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und somit die Generalprobe für den Sonntagskracher zu bestehen.

Am 29.01. wird der derzeitge Zweitplatzierte aus Singen von der Regionalligareserve des ESV Weil erwartet. Jürgen Eise, Alen Kovac und Marco Kreyer sind nur einige Namen dieser Spitzenmannschaft. Im Vorrundenspiel trennte man sich nach einem hartumkämpften Remis mit 8:8. Dieses Ergebnis sollte unbedingt wieder erreicht, wenn nicht sogar mit einem Sieg getoppt werden. Bei einer Niederlage und gleichzeitigem Sieg der Konkurrenz aus Freiburg, würden die Singener das beste Punktekonto einbüssen. Mit einer konzentrierten Leistung, guten Startdoppeln und einem zuverlässigen Dujakovic, sollte der TTC Singen jedoch gute Chancen haben, der Meisterschaft einen weiteren Schritt näher zu kommen.

(as)