Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Südbadische Einzelmeisterschaft Jungen und Mädchen 2012 in Bühlertal

TTC Singen in U11 nicht zu schlagen - insgesamt 3 mal Platz 1

Vom 24. bis 25. November 2012 fanden die diesjährigen Südbadischen Einzelmeisterschaften der Jungen und Mädchen in Bühlertal statt.

An diesen waren die vorqualifizierten sowie die besten aus den einzelnen Bezirksmeisterschaften spielberechtigt.

Vom TTC Singen nahmen teil:

  • Kay Stumper (U11 & U18)
  • Nico Schmidt (U11 & U13)
  • Ilija Gerdt (U11 & U13)
  • Patrik Schmidt (U13 & U15)
  • Marius Heinemann (U15)

Am Samstag ging es los mit U11 und U15. Die U11 Jungen wurden von den Singenern eindrucksvoll dominiert.

Der als Topfavorit gehandelte Kay Stumper blieb seiner Favoritenrolle gerecht und gewann ohne Satzverlust den Titel. Auch Nico Schmidt blieb bis zum Finale ohne Satzverlust, musste sich im Finale aber Kays Ausnahmestellung beugen. Ilija Gerdt, der bis zum Halbfinale ebenfall ohne Satzverlust blieb, wurde dann erst von seinem Teamkameraden Nico gestoppt. Somit gingen die Plätze 1-3 allesamt an den TTC Singen.

Im Jungen U11 Doppel nahm die Erfolgsgeschichte weiter ihren Lauf. Auch hier gewannen Kay Stumper/Ilija Gerdt ohne Satzverlust den Wettbewerb. Nico Schmidt mit seinem Doppelpartner Patrick Seyfried (TTC Mühlhausen) schaffte auch hier ins Finale einzuziehen, ehe wieder für Nico der 2. Platz raussprang.

Jungen U11 Einzel

  • 1. Platz: Kay Stumper
  • 2. Platz: Nico Schmidt
  • 3. Platz: Ilija Gerdt

Jungen U11 Doppel

  • 1. Platz: Kay Stumper/Ilija Gerdt
  • 2. Platz: Nico Schmidt/Patrick Seyfried

Im Jungen U15 Wettbewerb kamen die Favoriten nicht aus Singen, schlugen sich aber wacker. Patrik Schmidt und Marius Heinemann hießen die Schützlinge des TTC Singen und beide überstanden auch ihre Gruppen, Marius wurde sogar Gruppenerster. Doch dann schied er im Achtelfinale etwas überraschend mit 1:3 gegen Maurice Löffler aus Renchen aus. Patrik dagegen gewann im Achtelfinale 3:1 und stand im Viertelfinale dem Jestettener Pekka Pelz gegenüber. Auch dieses Mal reichte es gegen ihn nicht zu einem Sieg und so verabschiedete sich Patrik mit 1:3 vorzeitig im Viertelfinale.

Im Doppel dagegen lief es um einiges besser für die zwei. Nachdem sie im Achtel- und Viertlefinale ihre ganze Nervenstärke unter Beweis stellten, indem sie beide Spiele im 5. Satz gewannen (zu 9 und zu 12), folgte im Halbfinale ein fast schon erholsamer 3:1 Sieg. Im Finale stand ihnen jedoch das 3. 5-Satzspiel vor der Nase und so verloren die beiden leider nach einer 2:1 Führung noch mit 3:2 gegen die favorisierten Lehmann/Mühlhaus.

Jungen U15 Einzel

  • Viertelfinale: Patrik Schmidt
  • Achtelfinale: Marius Heinemann

Jungen U15 Doppel

  • 2. Platz: Marius Heinemann/Patrik Schmidt

Nach einem sehr erfolgreichen Samstag ging es am Sonntag weiter, der nicht weniger erfolgreich wurde. Im U13 Wettbewerb ging Patrik Schmidt als einer von mehreren Favoriten ins Rennen, dazu versuchten die zwei 10-jährigen Nico Schmidt und Ilija Gerdt die Älteren zu ärgern. So gelang es auch allen 3 sich für das Achtelfinale zu qualifizieren, Patrik als Gruppenerster, die anderen zwei als jeweils Gruppenzweiter. Für Nico und Ilija war hier dann aber auch schon Endstation, zu stark die Gruppenersten, gegen die sie ran mussten. Patrik hingegen meisterte seien Aufgabe bravourös und gewann sein Achtelfinale mit 3:0 sowie das Viertelfinale mit 3:1. Im Halbfinale stand ihm dann der spätere Sieger Sven Henning gegenüber, den er mit seinem 12:10 im 4. Satz in den Entscheidungssatz zwang. Hier verließ Patrik das Glück des Tüchtigen und er verlor trotz Matchballs mit 10:12.

Im Doppel kam er auf der Seite von Len Raake (TTC Beuren) eine Runde weiter als im Einzel und erreichte das Finale. Auch hier stand ihm wieder Sven Henning gegenüber, dazu Florian Keller, der gegen Patrik im Viertelfinale ausschied. Und wie so oft an diesen zwei Tagen ging auch dieses Spiel wieder in den Entscheidungssatz und obwohl man zum 2:2 ausgleichen konnte, verlor man den letzten Satz mit 11:6 und Patrik musste sich wie im U15 Doppel auch hier mit dem 2. Platz begnügen. Unsere zwei Youngstars Nico und Ilija meisterten das Achtelfinale locker mit 3:0, waren aber im Viertlefinale chancenlos.

Jungen U13 Einzel

  • 3. Platz: Patrik Schmidt
  • Achtelfinale: Nico Schmidt
  • Achtelfinale: Ilija Gerdt

Jungen U13 Doppel

  • 2. Platz: Patrik Schmidt/Len Raake
  • Viertelfinale: Nico Schmidt/Ilija Gerdt

Letztendlich folgte noch die U18 Klasse, mit dabei der erst 10-jährige Kay Stumper. In der Gruppe sahen die Ergebnisse zunächst nicht anders aus als ein Tag zuvor in Jungen U11, auch wenn er diesmal bereits einen Satz abgab. Souverän weiter ging es mit einem 3:0 Sieg im Achtelfinale gegen Pascal Koch aus Mönchweiler. Im Viertelfinale wartete dann aber bereits Niklas Winkler aus Mühlhausen, der Kay bei den Bezirksmeisterschaften im Finale mit 3:1 schlug. Dieses Mal zeigte sich Kay aber von einer besseren Seite und gewann ein hart umkämpftes Spiel im 5. Satz mit 11:9. Nach der geglückten Revanche wurde es aber nicht leichter: der auf 1 gesetzte Felix Gühr aus Hohberg folgte. Gegen den späteren Sieger gelang Kay hier nur ein Satzgewinn, feierte jedoch einen tollen 3. Platz.

Im Doppel zeichnete sich dann aber eine unerwartete Erfolgsgeschichte auf. Mit Niklas Winkler gelang Kay Stumper der U18 Doppel Triumph. Dabei erwies sich das Halbfinale als deutlich schwieriger als das Finale, als man da bereits mit 1:2 hintenlag gegen Mühlhaus/Gühr und den 4. Satz knapp mit 14:12 für sich entscheiden konnte. Im letzten Satz folgte ein Krimi der für Kay und Niklas glücklich mit 11:9 ausging. Das Finale entschieden sie dann 3:1 für sich.

Jungen U18 Einzel

  • 3. Platz: Kay Stumper

Jungen U18 Doppel

  • 1. Platz: Kay Stumper/Niklas Winkler

 

Dabei einen kräftigen Dank an Andrea Schödel und Rudi Stumper, die die beiden Tage in der Halle ausharrten und einen, wie die Ergebnisse zeigen, super Job ablieferten yes.

Südkurier-Bericht

 

Alle Ergebnisse:

{jcomments on}