Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spielbericht Tischtennis Verbandsliga

TTC Singen II – ESV Weil II 9:7

Singen schwimmt sich frei

Die zweite Mannschaft des TTC Singen konnte mit einem hauchdünnen 9:7 Heimerfolg gegen den Mitabstiegskandidaten vom ESV Weil II einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gehen.

Zwar traten die Gäste ohne ihre Nr.1 Jürgen Eise und mit einem verletzten Riesterer an - dessen Spiele gingen kampflos an Singen - dennoch tat dieser Umstand der Freude über das erfolgreiche Ergebnis und zweier wichtiger Punkte auf der Habenseite keinen Abbruch.

Im Spielverlauf ging Singen durch zwei Doppelerfolge, lediglich Beck/Mayer unterlagen, in Führung. Weiter gewann Rivizzigno kampflos ehe Lerner dem Abwehrstrategen Kovac unterlag. Goldau wuchs gegen Königer über sich hinaus und gewann souverän mit 3:0 ehe Beck Ramos Cervantes unterlag. Auch im hinteren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung durch Heinemanns Sieg über Doukoudis und Mayers Niederlage gegen Manske.

Mit einem 5:4 Vorsprung im Rücken startete man in Runde zwei, welche Rivizzigno gegen Kovac als Verlierer begann. Lerners kampfloser Zähler hielt den TTC weiterhin in Führung. Im mittleren Paarkreuz schien das Spiel zu kippen. Goldau blieb gegen Ramos Cervantes ebenso chancenlos wie Beck gegen Königer.

Beim Stand von 6:7 zeigten Heinemann gegen Manske und Mayer gegen Doukoudis starke Nerven und sicherten dem TTC Singen II das Schlussdoppel, welches Rivizzigno/Lerner mit 3:1 gegen Kovac/Doukoudis für sich entschieden und damit das Spiel zum zweiten Saisonsieg des TTC Singen II abschlossen.

(as)

{jcomments on}