Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Joola Mini Cadet Open 2014

11778793895 5e19fce349 o

Kay Stumper spielt in einer anderen Liga

Wie die letzten 2 Jahre zuvor nahm Kay Stumper erneut an den Joola Mini Cadet Open in Budapest teil. Dies ist ein internationales Jugendturnier, an denen Jungen und Mädchen bis Jahrgang 2001 teilnehmen dürfen. Ausgespielt werden jeweils die U11 und U13 Wettbewerbe sowie ein Zweier-Mannschaftswettbewerb. Dieses Jahr fand das Turnier vom 3. bis 5. Januar statt.

Vor zwei Jahren erreichte Kay an dem Turnier mit 9 Jahren im U11 Wettbewerb den zweiten Platz. Letztes Jahr gewann er diesen dann ohne Satzverlust, dazu den Mannschaftswettbewerb. Dieses Jahr ging er mit seinen 11 Jahren im U13-Wettbewerb an den Start.

In Gruppe 6 erspielte er in seiner 4er-Grupper ohne Satzverlust den Gruppensieg. Mühe hatte er nur mit dem Gruppenzweiten, gewann er seine ersten beiden Sätze erst in der Verlängerung. Im Sechzehntelfinale gewann er gegen den Weißrussen Ilia Kortchinksi alle drei Sätze zu 3. Im Achtelfinale erwarte ihn Christian Bogdan aus Rumänien. Diesen bezwang er mit 7, 4, 5. Im Viertelfinale wartete sein letztjähriger Zweiermannschaftskollege Maciej Kolodziejczyk aus Österreich. Mit ihm lieferte er sich drei enge Sätze, konnte aber auch hier alle drei für sich entscheiden (8, 10, 9). Im Halbfinale kam es dann zu der Begegnung mit dem Türken Bilal Selim Tok. Auch hier reichten Kay nur 3 Sätze (7, 8, 11), um in das Finale einzuziehen. Im Finale bekam er es mit Oliver Both aus Ungarn zu tun, der im Halbfinale Kays Zweiermannschaftskollegen Sven Hennig (Deutschlandkader) 3:1 bezwang. Doch auch im Finale ließ Kay, wie bereits im ganzen Turnierverlauf, seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und gewann deutlich mit 3, 5, 7.

Kay Stumper legte wie schon letztes Jahr, als er den U11-Wettbewerb ohne Satzverlust gewann, eine unglaubliche Konstanz an den Tag. Erneut gelang es ihm ohne Satzverlust, diesmal den U13-Wettbewerb, zu gewinnen; dabei könnte er aufgrund seines Alters im nächsten Jahr erneut teilnehmen.

Im Zweiermannschaftswettbewerb hatte er auch noch einen Titel zu verteidigen, diesmal mit Sven Hennig an seiner Seite. Gespielt wurden 2 Einzel, ein Doppel, und falls nötig, nochmal bis zu zwei Einzel. Unter dem Mannschaftsnamen TT Baden gelang ihnen in einer 3er-Gruppe mit zwei 3:0 Siegen der Gruppensieg. Dabei mussten sie sich gegen Hungary "B" richtig strecken, gewannen sie ihre Einzel jeweils erst im 5. Satz. Im Achtelfinale dann hatten sie ein Freilos, stiegen somit erst im Viertelfinale ein. Dort ging es gegen Pristavu-Cadca. Ein ungefährdeter 3:0 Sieg beförderte sie schnell ins Halbfinale. Da wurde es gegen Hungary "C" schon schwerer. Sven Hennig verlor sein Einzel, jedoch sicherten zwei Einzelsiege Kays und der Doppelsieg den Einzug ins Finale. Im Finale wartete mit Austria "A" ein alter Bekannter Kays. Wieder musste er gegen seinen letztjährigen Teamkollegen Maciej Kolodziejczyk ran und auch diesmal bezwang er ihn mit 3:0. Anders lief es dagegen bei Sven, der ihm 1:3 unterlag. Jedoch sicherten ein weiterer 3:0 Einzelsieg Kays und ein 3:0 Doppelerfolg letztlich den Sieg im Zweiermannschaftswettbewerb.

11779211714 5d70a81437 o

Alle Ergebnisse und Homepage

Jungen U13 Einzel

Jungen Zweiermannschaft

Quelle Bilder

Simeon Buchczyk

{jcomments on}