Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spielbericht Tischtennis Verbandsliga

FT 1844 Freiburg – TTC Singen II 8:8

Singen II punktet

Mit neuformiertem Team und Kay Stumper an der Spitze geht die zweite Mannschaft des TTC Singen in der Verbandsliga die Rückrunde an.

Zum Auftakt reiste die junge Truppe nach Freiburg, wo es in der Hinrunde eine deftige Niederlage setzte.

Bereits in den Doppeln zeigte sich, dass die Hohentwieler nicht kampflos aufstecken wollen.

Heun/Goldau bezwangen das Paradedoppel der Breisgauer, die beiden anderen Partien verlor man unglücklich knapp.

Im vorderen Paarkreuz zeigte Stumper eine herausragende Leistung bei seinen beiden Siegen über Mühlhaus und Kummle. Schmidt an Position zwei verlor deutlich gegen Kummle, lieferte gegen Mühlhaus aber großen Kampf, den er am Ende jedoch verlor.

In der Mitte zog Heinemann gegen Siegele und Hennig den Kürzeren, Goldau besiegte Hennig deutlich, verlor jedoch gegen Siegele im Entscheidungssatz.

Materialass Heun machte mit seinen Kontrahenten Grimm und Jakob ohne Satzverlust kurzen Prozess, Lerner unterlag erst Jakob, konnte sich aber zum 7-8 Rückstand an Grimm schadlos halten.

Singens Bubi-Doppel Stumper/Schmidt wuchs im Entscheidungsdoppel über sich hinaus und besiegte nach sensationellem Spiel die favorisierten Kummle/Siegele zum 8:8 Remis.

(as)

{jcomments on}