Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Vorberichte Tischtennis Verbandsliga Herren und Damen

TTSF Hohberg – TTC Singen II, am Donnerstag 03.04.2014 um 19.30 Uhr in Hohberg

DJK Oberschopfheim – TTC Singen II, am Samstag 05.04.2014 um 18.00 Uhr in Oberschopfheim

TTSV Kenzingen – TTC Singen I, am Samstag 05.04.2014 um 19.30 Uhr in Kenzingen

TTSF Hohberg – TTC Singen II (Herren)

Die zweite Mannschaft des TTC Singen überzeugt in der Rückrunde zwar auf ganzer Linie mit bisher acht erspielten Punkten, steht in der Tabelle jedoch weiterhin auf dem vorletzten Platz.

Am vergangenen Wochenende konnten sich die dezimierten Hohentwieler gegen Kenzingen durchsetzen und planen nun den nächsten Coup gegen die favorisierten und erfahrenen Hohberger.

Der Tabellenvierte stellt eine Truppe aus Routiniers und jungen Talenten und forderte schon die ein oder andere Mannschaft bis ans Limit.

Für den TTC Singen II gilt es, sich mit erhobenem Haupt aus der Verbandsliga zu verabschieden. Erfolgsgarant ist mit Sicherheit der 11-jährige Kay Stumper, der im vorderen Paarkreuz derzeit kaum zu stoppen ist.

Mit einer positiven Einstellung und dem Willen, noch so viele Punkte wie möglich zu gewinnen, können die Singener auch das Team aus der Ortenau bezwingen.

DJK Oberschopfheim – TTC Singen II

Im nächsten Match wartet der nächste dicke Brocken, die zweitplatzierte DJK Oberschopfheim.

Mit einem sehr ausgeglichenen Team spielt die DJK in dieser Spielzeit sehr solide auf und konnte unter anderem den TTG Furtwangen im Rennen um Platz zwei besiegen. Sicherlich ist der TTC Singen II auch hier nur Underdog. Doch gilt wie schon in der gesamten Rückrunde mit einer jungen und oft dezimierten Mannschaft vor allem gute Leistungen ohne Druck als Ziel.

Mit Stumper an der Spitze können die Hohentwieler auch hier für eine Überraschung sorgen.

TTSV Kenzingen – TTC Singen

Die erste Herrenmannschaft des Hohentwielvereins steht seit Wochen als Meister fest und steigt somit im kommenden Jahr in die Badenliga auf.

Da Singen I gegen Kenzingen auch einen noch nicht gesicherten Kandidaten zum Gegner hat, könnte diese Partie auch richtungsweisend für den Abstiegskampf werden.

In Vollbesetzung wollen die Singener versuchen, ihre fast weiße Weste beizubehalten und die Spielzeit sauber beenden. Ganz klar geht der TTC als Favorit in das Spiel und wird, sollte man die Konzentration halten können, auch als Sieger die Rückreise aus dem Breisgau antreten.

TV St. Georgen – TTC Singen, am Samstag 05.04.2014 um 16.00 Uhr in St.Georgen

TV St. Georgen – TTC Singen I (Damen)

Singens Damen bekommen es am kommenden Spieltag mit dem zweitplatzierten Team des TV St. Georgen zu tun. Die Niederlage gegen den TTC Emmendingen konnte verdaut werden und auch Jana Schufft dürfte wieder mit von der Partie sein.

Im Hinspiel trennte man sich in Singen 7:7 Unentschieden. In Vollbesetzung werden die Ziele des TTC Singen mindestens dem Hinrundenergebnis entsprechend ambitioniert sein.

Mit einer weiterhin in herausragender Verfassung auftretenden Plieninger und einer geschlossenen Mannschaftsleistung könnte diese Zielsetzung auch im Schwarzwald realisierbar sein.

(as)

{jcomments on}