Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spielberichte Tischtennis Verbandsliga Herren und Damen

TTC Singen I – DJK Oberschopfheim 9:5

TTC Singen II – SV Eichsel 8:8

Saisonabschluss in Singen

Der TTC Singen I steht schon seit geraumer Zeit als Meister der Verbandsliga Südbaden fest. Am letzten Spieltag der Saison beendeten die Hohentwieler mit einem 9:5 Heimsieg über Vizemeister Oberschopfheim die erfolgreiche Spielzeit.

Nur ein Doppelerfolg von Orozco/Goldberg verschaffte dem TTC keinen optimalen Start.

Im vorderen Paarkreuz überzeugte Orozco mit zwei Erfolgen über Malutzki und Reifenschweiler und sicherte sich damit auch den Titel des besten Spielers der Saison. Reich besiegte Malutzki, unterlag aber Reifenschweiler.

Vasdaris an Position drei besiegte Bührer und Röderer. Goldberg zog gegen Bührer den Kürzeren, bezwang aber Röderer.

Mehne bleibt im hinteren Paarkreuz in der Rückrunde mit seinen Siegen gegen Elble und Schwendemann weiterhin ungeschlagen. Rivizzigno verlor gegen Schwendemann.

Die zweite Mannschaft der Hohentwieler erwartete im Duell der Absteiger den SV Eichsel. Stumper/Schmidt blieben das einzig siegreiche Doppel der Hausherren. Stumper besiegt in der Folge Kalt und Lang ohne Satzverlust. Schmidt scheitert deutlich an Lang und nach der vollen Distanz an Kalt. Goldau verliert gegen Höferlin, hält sich jedoch an Brugger schadlos. Heinemann zieht gegen beide Kontrahenten den Kürzeren.

Im hinteren Paarkreuz überzeugen die Routiniers Blüthgen und Lerner mit drei Siegen gegen Jünge und Jünge und sichern dem TTC das Schlussdopppel, dass die jungen Talente Stumper/Schmidt nach vier Sätzen zum 8:8 Endstand verlieren.

Verbandsliga Damen, TTC Singen – TV Weisenbach 8:5

Die Damenmannschaft des TTC Singen schließt die Spielzeit auf einem guten vierten Tabellenplatz ab und sicherte sich im letzten Match auch noch einen Heimerfolg.

Plieninger/Schufft sichern einen Doppelerfolg, Goldberg/Jakobi unterliegen.

Plieninger spielt wie schon die gesamte Runde konstant gut, was ihre drei Siege gegen den TV Weisenbach unterstreichen. Schufft zeigt mit zwei Siegen, lediglich gegen die Nummer eins der Gäste musste man sich geschlagen geben, eine ebenso starke Leistung.

Goldberg und Jakobi setzen sich in Runde eins mit zwei deutlichen 3:0 Siegen durch, verlieren im weiteren Verlauf jedoch die folgenden Spiele zum 8:5 Heimsieg.

(as)

{jcomments on}