Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spielberichte Tischtennis Badenliga

TTC Odenheim – TTC Singen 8:8

Spvgg. Ottenau – TTC Singen 4:9

Singen bekommt Schützenhilfe

Mit einem Remis gegen den starken Aufsteiger aus Odenheim und einem ungefährdeten, aber in dieser Höhe doch unerwarteten Auswärtssieg in Ottenau, wahrt der TTC Singen seine Chancen auf die ersten beiden Plätze. Verdankt hat man dies nicht nur der eigenen Leistung, sondern auch der strauchelnden Konkurrenz aus Ettlingen. Der bisherige Tabellenführer gab an diesem Wochenende in zwei Spielen drei Punkte ab, so dass aktuell vier Teams mit fünf Minuspunkten die ersten Tabellenplätze belegen.

Gegen Odenheim startete man mit zwei Doppelsiegen durch Robertson/Stumper und Reich/Pelz. Vasdaris/Goldberg mussten sich dem Odenheimer Einserdoppel nach fünf Sätzen beugen.

Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Robertson spielte nach zwei Einzelniederlagen in den letzten beiden Partien wieder gewohnt souverän und bezwang Giehl wie Nazam mit 3:0. Jungtalent Stumper kann nicht auf seinen besten Tag zurückblicken. Mit 0:3 unterlag der Singener Nazam deutlich, gegen Giehl scheiterte er erst im Entscheidungssatz. Reich, dessen Talent in dieser Spielzeit noch im Verborgenen zu schlummern scheint, blieb gegen Geisert und Breitschopf ohne jegliche Siegchance, wie auch Mannschaftsführer Vasdaris, der lediglich gegen Geisert einen Satzgewinn beisteuern konnte. Im hinteren Paarkreuz überragte wieder einmal Pelz mit einer abgeklärten Leistung gegen Steidel und starken Nerven gegen Gregor Breitschopf. Goldberg steuerte mit seinem Sieg gegen Steidel die zwischenzeitliche Führung bei und sicherte seinen Mannen durch ein 3:1 über Gregor Breitschopf den wichtigen achten Punkt.

Das Schlussdoppel Robertson/Stumper musste gegen Nazam/Geisert zweimal einen Satzrückstand aufholen und zeigte dabei große Moral, die am Ende aber hauchdünn nicht belohnt wurde.

Gegen die stark eingeschätzten Ottenauer konnten nur Robertson/Stumper in den Doppeln überzeugen. Vasdaris/Goldberg sowie Reich/Pelz blieben ohne Chance. Im vorderen Paarkreuz gewann Robertson gegen Mai und Weiskopf problemlos. Stumper, mit zuletzt drei Einzelniederlagen in Folge, kämpfte sich gegen Weiskopf nach fünf Sätzen und Mai in deren drei zu seinen Saisonsiegen neun und zehn. Im mittleren Paarkreuz wollten Vasdaris und Reich ihre Leistungen des Vortags nicht auf sich sitzen lassen. Reich unterlag gegen Deschner zwar im fünften Satz, zeigte aber eine kämpferisch einwandfreie Leistung, die durch einen Erfolg über Schweikert belohnt wurde. Vasdaris tat es Reich gleich und besiegte Schweikert bei einer Niederlage gegen Deschner. Goldberg zeigte mit einem deutlichen 3:0 gegen Vranjic eine erneut abgeklärte Leistung ebenso wie Pelz gegen Pfistner.

(as)

 

Alle Ergebnisse:

02.12.14

  • TTC Riedböhringen – TTC Singen II (D) 7:7

06.12.14

  • TSV Mühlhofen II – TTC Singen III (J) 0:8
  • TTC Singen VII – TTC Stockach-Zizenhausen II 5:9
  • TTC Odenheim – TTC Singen 8:8
  • TTSV Mönchweiler – TTC Singen III 8:8
  • RV Bittelbrunn – TTC Singen IV 8:8

07.12.14

  • TTC Beuren a.d. Aach V – TTC Singen IV (J) 8:0 N.A.
  • Spvgg Ottenau – TTC Singen 4:9

{jcomments on}