Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spielberichte 02.-06. Dezember 2015

Wichtige Siege gegen den Abstieg – 3. Herren gewinnt Verfolgerduell

 

Die Oberligaherren konnten einen wichtigen Heimsieg gegen den Abstieg feiern und katapultierten sich auf den 4. Platz. Gegen Weil gelang ein knapper 9:6 Team-Erfolg, in dem jeder mindestens einen Einzelsieg dazu beisteuern konnte. Trotz des 4. Platzes sind es aber nur 3 Punkte auf den Abstiegsrelegationsplatz, der aber mit einem Sieg im letzten Hinrundenspiel gegen Neckarbischofsheim jedoch auf beruhigende 5 Punkte anwachsen könnte.

Die zweiten Herren hingegen verpassten es sich im sicheren Mittelfeld zu etablieren und stehen wegen den anderen Ergebnissen nur noch 2 Punkte vor einem direkten Abstiegsplatz. Ohne Mehne und Rivizzigno unterlag man der zweiten Mannschaft von Ottenau knapp mit 6:9. Ein Abrutschen auf den Relegationsplatz im letzten Hinrundenspiel könnte mit einer Niederlage gegen Weisweil noch eintreten.

Die dritten Herren dürfen sich weiterhin Hoffnungen auf die Meisterschaft machen. Im Verfolgerduell konnten sie im Schlussdoppel Hüfingen schlagen und bleiben somit an Beuren dran, die bereits alle Hinrundenspiele absolviert und gewonnen haben. Nach einer komfortablen 7:4 Führung verlor man die nächsten drei Einzel im Entscheidungssatz und lief Gefahr, das Spiel noch aus der Hand zu geben, aber der im hinteren Paarkreuz weiterhin ungeschlagene Beck brachte die Singener zurück auf die Siegerstraße, welches vom Schlussdoppel Goldau/Brütsch mit 3:1 erfolgreich entschieden wurde.

Auch die vierte Mannschaft durfte an dem Tag gegen Hüfingen ran, aber musste fast die komplette Mannschaft ersetzen und verlor deutlich mit 2:9, obwohl die Hüfinger eine 7:9 Niederlage in den Knochen sitzen hatten. Im letzten Hinrundenspiel gegen den Tabellenletzten aus Bittelbrunn hat man aber die Gelegenheit mit einem Sieg sich noch auf den Abstiegsrelegationsplatz zu setzen.

Von den Abstiegsplätzen verabschiedet haben sich die fünften Herren mit einem Sieg gegen Allensbach. Man verlor zwar zwei Doppel, aber gewann alle Einzel bis auf eins. Mit dem Aufschwung von zwei deutlichen Siegen in Folge kann man im letzten Hinrundenspiel gegen Beuren, welche sich auf dem ersten Abstiegsplatz befinden, den Vorsprung auf sie auf 4 beruhigende Punkte erhöhen.

Auch die 6. Herren befinden sich trotz der Niederlage gegen den Tabellenführer Jestetten im Aufschwung, hat man trotz 5 Mann + 1 Ersatz + weiterhin katastrophalen Doppeln nur mit 5:9 verloren. Wäre man hier komplett angetreten, wären nach dem Spielverlauf Punkte im Bereich des Möglichen gewesen. Aber auch hier spielt man im letzten Hinrundenspiel gegen den noch punktlosen Tabellenletzten aus Frickingen und kann mit einem Sieg den Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz auf machbare 2 Punkte verringern.

Für die Landesligadamen ist die Hinrunde bereits beendet. Im Kampf gegen den Abstieg konnten sie gegen den direkten Konkurrenten aus Schluchsee einen wichtigen 8:5 Sieg feiern und behalten sich alle Optionen für die Rückrunden offen. Zwar wird man aller Voraussicht nach die Hinrunde auf einem Abstiegsplatz beenden, aber liegt nur einen Sieg hinter dem 4. Platz zurück.

Die zweiten Senioren konnten ihren Negativlauf stoppen und einen Punkt in Beuren ergattern. Die Hinrunde beenden sie auf den 3. Platz mit 7 Punkten (3S 1U 2N).

Alle Ergebnisse:

  • 9:6 TTC Singen – ESV Weil
  • 6:9 TTC Singen II – Spvgg Ottenau II
  • 9:7 TTC Singen III – TUS Hüfingen
  • 2:9 TTC Singen IV – TUS Hüfingen
  • 9:3 TTC Singen V – SV Allensbach
  • 9:5 TV Jestetten – TTC Singen VI
  • 8:5 TTC Singen II – TTC Schluchsee (D)
  • 5:5 TTC Beuren a.d. Aach – TTC Singen II (S)

SB

{jcomments on}