Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spielberichte 19.-14. Januar

1. Herren verlieren Topspiel, 1. Damen gewinnen Topspiel – Missgeschick bei der 2. Mannschaft

 

Eine bittere Heimpleite musste unsere 1. Mannschaft einstecken. Beim bis zum 5:6 eng geführten Spiel entschieden drei aufeinanderfolgende 5-Satzniederlagen das Match zugunsten von Gnadental. Damit verlor man den in der letzten Woche gewonnenen 2. Platz wieder an Gnadental, liegt aber nur einen Punkt hinter diesen, sodass in puncto Relegation weiterhin alles möglich bleibt.

Oh weia, kollektiver Flüchtigkeitsfehler bei den zweiten Herren. Aufgrund einer falschen Doppelaufstellung verlor man nachträglich mit 0:9. Die Doppelaufstellungen, die in der Hinrunde noch funktionierten, gingen zur Rückrunde nicht mehr auf, da Rivizzigno nicht mehr auf Nr. 5 gesetzt war, sondern aufgrund seines Wechsels in die dritte Mannschaft nur noch auf Nr. 6. Kleiner Trostpflaster: das Spiel gegen Oberschopfheim hätte man dennoch mit 7:9 verloren, sodass man keine Punkte einbüßte, aber das Spielverhältnis litt deutlich drunter. Weiterhin ein Punkt vor dem Abstiegsrelegationsplatz.

Die dritten Herren hatten gegen den viertplatzierten aus Villingen, die ohne ihre Nr. 1 anreisten, keinerlei Probleme und gewannen deutlich mit 9:2. Da Hüfingen überraschenderweise verlor, wird sich der Titelkampf um die Landesliga zwischen Beuren und unserer Dritten entscheiden, womöglich im direkten Duell bereits kommenden Samstag.

Auch die vierten Herren mussten gegen die zweite aus Villingen ran und kamen gegen die ersatzgeschwächten Gäste fast zu einem Punktgewinn. Selber aber auch ersatzgeschwächt verlor man am Ende knapp mit 6:9 und verbleibt auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Die sechsten Herren hatten gegen den punktlosen Letzten aus Frickingen keinerlei Mühe und gewannen ohne Spielverlust mit 9:0. Damit belegt man zum ersten Mal in dieser Saison einen Nichtabstiegsplatz (mit 2 Punkten Vorsprung auf einen).

Die siebten Herren hingegen müssen sich weiter den Vorwurf gefallen lassen, dass die Kreisklasse A ihrem spielerischen Potential nicht angemessen ist. Erneut verlor man chancenlos gegen Radolfzell, wie auch schon in der Vorrunde, mit 0:9 und bleibt weiterhin punktlos auf dem letzten Platz.

Unsere Badenligadamen haben sich die kleine Chance auf den Relegationsplatz erhalten. Mit einem 8:5 Sieg gegen den Tabellenzweiten aus Rastatt konnte der Abstand auf diese auf 2 Punkte verringert werden. Ausschlaggebend zum Sieg war das hintere Paarkreuz, welches mit 4:0 alle Punkte für sich verbuchen konnte. Nächste Woche wird es nicht leichter, da spielt man gegen den Tabellendritten VSV Büchig und muss weiter siegen, um an ihnen vorbei zu ziehen und den Anschluss an Rastatt zu halten.

Chancenlos dagegen waren unsere zweiten Damen, die ohne ihre Nr. 1 Goldberg gegen den Tabellenzweiten aus Blumberg deutlich mit 2:8 verloren. Dennoch steht man weiterhin auf einem Nichtabstiegsplatz, mit einem Punkt Vorsprung auf einen.

Unsere zweite Seniorenmannschaft konnte gegen Wollmatingen mit 6:3 gewinnen. Damit kletterten sie auf den 2. Tabellenplatz.

Alle Ergebnisse:

  • 5:9 TTC Singen – TTC Gnadental
  • 0:9 W. TTC Singen II – DJK Oberschopfheim
  • 9:2 TTC Singen III – DJK Villingen II
  • 6:9 TTC Singen IV – DJK Villingen II
  • 9:0 TTC Singen VI – SPVGG. F.A.L. Frickingen II
  • 0:9 TTC Singen VII – TTV Radolfzell II
  • 8:5 TTC Singen – TTF Rastatt (D)
  • 8:2 TTC Blumberg – TTC Singen II (D)
  • 3:6 SC Konstanz-Wollmatingen – TTC Singen II (S)

SB

{jcomments on}