Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spielberichte 13.02.16

4. Herren taumeln Abstieg entgegen – 1. Damen weiter im Aufwind

 

Sensation in Bittelbrunn! Also nein, die dritten Herren haben natürlich erwartungsgemäß 9:4 gegen den Tabellenletzten aus Bittelbrunn auch mit 2 Ersatzleuten gewonnen, aber der bisher unbezwingbare Spieler Beck musste nach 16 Siegen in Folge gleich mit zwei Niederlagen vorliebnehmen (2 mal im 5. Satz auch noch). Zumindest hat er sich dafür ein Spiel ausgesucht, bei dem er es sich erlauben konnte. Die dritten Herren peilen so weiter die Relegation an. Was passiert eigentlich, wenn die Dritte auf die Zweite in der Relegation trifft? :D

St.Georgen Table Tennis Massacre! Die vierten Herren gehen in ihrem wohl wichtigsten Rückrundenspiel trotz Bestbesetzung in St.Georgen mit 1:9 unter. Dabei war auch kein Pech dabei (nur Doppel 3 verlor im 5. Satz), sondern alles klar und deutlich mit 0:3 oder 1:3 verloren (am Ende 28:7 Sätze). Damit hat man sich die Mission „Klassenerhalt“ nun sehr erschwert. St.Georgen damit nun 2 Punkte weg (bei einem Spiel weniger) und nun auf einem Nichtabstiegsplatz. Dafür nun Stühlingen auf den Relegationsplatz abgerutscht, ein Punkt weg von unserer Vierten (ebenfalls mit einem Spiel weniger).

Nicht viel besser erging es auch der fünften Herrenmannschaft. Zwar nicht in Bestbesetzung, aber immer noch mit Spielern bestückt, die in der Hinrunde in der 4. oder 5. Mannschaft zum Einsatz kamen, verlor man deutlich mit 4:9 in Allensbach. Alle drei Doppel gingen an Allensbach und auch gleich das nächste Einzel, aber dann kam man nochmal auf 2:4 ran. Doch weitere drei Einzelniederlagen in Serien waren dann zu viel des Guten. Damit verliert man Allensbach als Puffer zwischen sich und den Abstiegsplätzen, die nun an unserer Mannschaft dank des besseren Spielverhältnisses vorbeigezogen sind. Dennoch bleibt es bei 4 Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Nun wieder zu guten Nachrichten. Die in der Hinrunde schon fast hoffnungslos im Tabellenkeller versunkene 6. Mannschaft feierte ihren 4. Sieg in Folge und dabei einen ganz wichtigen noch dazu. Gegen ersatzgeschwächte Mühlhofener gelang ein 9:5 Erfolg und damit ein 4 Punktepolster auf den direkten Abstiegskonkurrenten (auch wenn diese noch ein Spiel weniger auf dem Konto haben). Mit der Leistung sollte man aber das Thema Abstieg nach den nächsten Spielen ad acta legen können.

Weiterhin spannend bleibt es in der Damen Badenliga im Kampf um den Aufstiegsrelegationsplatz. Unseren Damen gelang ein starker 8:4 Erfolg gegen den Tabellenfünften aus Ketsch. Dabei hätte das Spiel auch schnell eine andere Richtung nehmen können, wenn Plieninger nicht in allen ihren drei Einzeln Nervenstärke bewiesen und diese im Entscheidungssatz gewonnen hätte. Damit marschiert man im Gleichschritt mit Rastatt, die ebenfalls gewannen und weiterhin einen Punkt vor unseren Mädels liegen.

Unsere 2. Jugend, die als einzige ein Heimspiel hatte, verloren deutlich mit 2:8 gegen die sechste Jugend aus Beuren. 2 Niederlagen im Entscheidungssatz verhinderten leider ein knapperes Ergebnis.

Alle Ergebnisse:

  • 4:9 RV Bittelbrunn – TTC Singen III
  • 9:1 TV St.Georgen – TTC Singen IV
  • 9:4 SV Allensbach – TTC Singen V
  • 5:9 TSV Mühlhofen – TTC Singen VI
  • 4:8 1. TTC Ketsch – TTC Singen (D)
  • 2:8 TTC Singen II – TTC Beuren a.d. Aach VI (J)

SB

{jcomments on}