Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spieltagsberichte 9. - 11.12.16

4. Herren mit der Herbstmeisterschaft – Die 3. Herren und der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde

 

Bilanz: 4 Siege, 4 Niederlagen WP 20161210 21 36 50 Rich

Die zweiten Herren mussten leider auch ihr Spiel in Oberschopfheim mit 0:9 abschenken. 1S 2U 7N – 10. Platz

Komplett durchgedrehte Welt bei der 3. Herrenmannschaft. Freitags den „Whitewash“ gegen den Tabellenzweiten aus Mühlhausen kassiert, nur um einen Tag später den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer Stühlingen mit 9:4 aus der Halle zu fegen. Gegen Mühlhausen gelang es das Spiel auf das Freitagstraining zu verlegen, um ihnen in Bestbesetzung Paroli bieten zu können. Dass man, ohne einen Punkt einzufahren, verliert, damit hätte auch keiner gerechnet. Wenn man aber alle vier Entscheidungssätze verliert, dazu die letzten drei Einzel in Folge im fünften Satz, dann kann dies leider schon mal passieren. Umso erstaunlicher dann, wie man einen Tag später, trotz gleicher Aufstellung, plötzlich 5 von 6 5-Satzsspielen gegen den Tabellenführer gewann. 7:2 hieß die Führung zwischenzeitlich, bis Moosmann dann auch den 5. Entscheidungssatz nach Hause brachte und somit den völlig überraschenden 9:4 Sieg bescherte. 5S 1U 3N – 5. Platz

Die 4. Herren konnten nach ihrem ungefährdeten 9:3 Sieg gegen Allensbach die Herbstmeisterschaft feiern, nachdem Stockach nur ein 9:5 Sieg gelang. Hier profitierten unsere Herren auf einen ersatzgeschwächten Gegner, der mit 3 Ersatzleuten anreisen musste, dazu ohne das vordere Paarkreuz. So sah bis zum 7:0 schon alles wie der sichere Sieg aus, bis Allensbach aber mit drei Einzelsiegen in Folge nochmal für etwas Spannung sorgte. Bei dem „etwas Spannung“ blieb es dann aber auch schon und die nächsten und letzten zwei Einzel sorgten für den 9:3 Erfolg. 9S 1N – 1. Platz

Starke Leistung der fünften Herren gegen den Tabellenzweiten aus Stockach, trotz der 9:5 Niederlage. Da man auf drei Ersatzleute zurückgreifen und ohne das vordere Paarkreuz antreten musste, war sicherlich mit weitaus weniger zu rechnen. Gegen Stockach blieb man während des ganzen Spiels an ihnen dran und ließ sie nie mehr als mit 2 Punkten Vorsprung davonziehen. Erst beim Stand von 5:7 brach die letzte Gegenwehr und Stockach konnte damit ihrer Favoritenrolle dann doch noch gerecht werden. 3S 1U 6N – 9. Platz

WP 20161210 19 35 07 RichDen Bericht von der fünften Herrenmannschaft könnte man fast 1:1 auch für die 6. Herren kopieren und einfügen. Für sie ging es gegen den Tabellenführer aus Konstanz und da man der 5. Mannschaft mit drei Spielern aus den eigenen Reihen aushelfen musste, benötigte man dadurch selber drei Ersatz aus der 7. Mannschaft. Und dennoch hielt man hier bis zum Ende der ersten Einzelrunde mit 4:5 wacker Stand. Erst ab da an zog Konstanz dann davon und gewann die restlichen vier Spiele bis zum 9. Punkt. Mit ein bisschen Glück hätte die Gegenwehr noch etwas länger anhalten können, verlor man in der zweiten Einzelrunde zwei Einzel erst im 5. Satz (insgesamt aber 2:2 nach Entscheidungssätzen). 1S 3U 6N – 10. Platz

„Ja, ist denn heut‘ schon Weihnachten?“ Ungelogen, aber die siebten Herren haben es im letzten Hinrundenspiel dann doch noch geschafft und den ersten Sieg eingefahren, und dazu noch auf einer Art und Weise, dass schon fast mit dem „Wunder von Bern“ vergleichbar wäre ;) . Gegen Mühlhofen II lief es bis zum 4:4 sehr ausgeglichen, aber dann konnte sich Mühlhofen entscheidend auf 6:4 absetzen. Nun kamen die letzten vier Einzel dran, also vorderes gegen hinteres Paarkreuz und nun kam das „Wunder“. Nachdem man so viele Spiele bisher knapp verloren hatte, auch weil in diesen letzten vier Einzeln nicht der eine nötige Sieg gelang, gewann man hier einfach mal alle vier Einzel und sicherte sich sensationell noch den 8:6 Sieg. Damit gewann nun auch die letzte Mannschaft des TTC Singen ihr erstes Saisonspiel. Die rote Laterne ist man damit aber noch nicht losgeworden. 1S 7N – 9. Platz

Zum Abschluss der Hinrunde eine Premiere für unsere Oberligadamen: ein entspannter 8:2 Sieg. In dieser engen Liga, in der zuletzt selbst der Tabellenletzte dem Tabellenführer einen Punkt abringen konnte, ging es bisher oft über die volle Distanz und so ein souveräner Erfolg war da noch nicht drin. Dabei sah es nach dem 1:2 Rückstand zu Beginn gegen Burgstetten auch gar nicht nach einem entspannten Sonntagnachmittag aus. Doch danach gelang den Gästen nicht mehr viel und unsere Mädels setzten zu einem 7:0 Lauf an und benötigten dazu auch nur zweimal den fünften Satz. Jetzt steht man nach mäßigem Start mit einer guten ausgeglichenen Bilanz im Tabellenmittelfeld da. 3S 3U 3N – 6. Platz

MeisterChampions League QualiEuropa LeagueRelegation (Abstieg)2. LigaWP 20161210 19 35 13 Rich

Alle Ergebnisse:

  • 9:0 N.A. DJK Oberschopfheim – TTC Singen II
  • 0:9 TTC Singen III – TTC Mühlhausen
  • 9:4 TTC Singen III – TTF Stühlingen
  • 9:3 TTC Singen IV – SV Allensbach
  • 9:5 TTC Stockach-Zizenhausen – TTC Singen V
  • 4:9 TTC Singen VI – TTC GW Konstanz III
  • 8:6 TTC Singen VII – TSV Mühlhofen II
  • 8:2 TTC Singen – TTV Burgstetten (D)

SB