Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spieltagsberichte 14.01. - 25.01.17

3., 6. und 7. Herren starten mit zwei Siegen – 1. Herren verlieren Topspiel

Bilanz: 9 Siege, 5 NiederlagenWP 20170121 19 18 05 Rich

Mit 9:5 gewann unsere erste Herrenmannschaft gegen den Tabellenletzten aus Weinheim und tat sich wie bereits in der Vorrunde sehr schwer. Letztendlich sorgte das 4:0 im vorderen Paarkreuz für die Entscheidung. Eine Woche später ging es gegen den Tabellenführer aus Ketsch, die man in der Hinrunde klar mit 9:4 bezwingen konnte. Dieses Mal musste man sich jedoch mit 5:9 geschlagen geben. Während den Doppeln verletzte sich auch noch Spieler Mehne und Ersatzspieler Heun musste die Einzel übernehmen. Bis zum 5:5 blieb alles offen, doch dann punktete nur noch Weinheim. Äußerst unglücklich verlief es für Goldberg und Brugger, die ihre beiden Einzel jeweils im 5. Satz verloren. Damit wird man um die Meisterschaft nur noch mit Schützenhilfe ein Wörtchen mitreden können. 3. Platz – 8S 2U 2N

Starker Start in die Rückrunde von unseren dritten Herren. Mit 9:3 konnte man in Villingen gewinnen. Dabei gelang eine 3:0 Führung nach den Doppeln, auch wenn zwei davon erst nach dem Entscheidungssatz. Dann konterte aber das vordere Paarkreuz Villingens und verkürzte den Rückstand auf 2:3. Aber die Führung gab man in diesem Spiel nie her und nach der ersten Einzelrunde hieß es 6:3. Zum Schluss musste man noch einmal Nervenstärke beweisen und gewann die letzten zwei Einzel im 5. Satz. Noch besser lief es dann eine Woche später gegen Mönchweiler. Auch hier gewann man alle drei Doppel, legte dann aber in den Einzeln sofort nach und legte erst nach dem 8:0 in Person von Lerner eine Pause ein. Ein Einzel später war das Spiel dann aber bereits entschieden und der 9:1 Sieg besiegelt. 3. Platz – 7S 1U 3N

In der Bezirksliga kam es zum vereinsinternen Duell zwischen der vierten und der fünften Mannschaft. Dabei mussten die vierten Herren den Sieg Stockachs kontern, wenn sie die Tabellenführung wieder übernehmen wollten. Schlussendlich gewann die vierte deutlich mit 9:2 gegen die fünfte, bei der weiterhin die Nr. 1 Lindemann verletzungsbedingt fehlte. Wie auch schon bei der dritten Mannschaft stand es 8:0, ehe die fünfte mit zwei Einzelsiegen ein bisschen Schadensbegrenzung betreiben konnte, bevor die vierte den Deckel draufmachte. 4: 1. Platz – 10S 1N; 5: 9. Platz – 3S 1U 7N

WP 20170125 19 42 14 RichMit einem 9:7 Zittersieg gegen Aach-Linz starteten die 6. Herren mit einem davongekommenen blauen Auge erfolgreich. Obwohl der Gegner ohne seine Nr. 1 antrat und Singen mit seinen zwei Neuzugängen bzw. Rückkehrern Bach (auf 1) und Gerdt (auf 3) antrat, gewann er alle drei Doppel. In den Einzeln gelang aber postwendend der Ausgleich und nach der ersten Einzelrunde sogar die erste 5:4 Führung. Diese verlor man aber schnell wieder und nun wurde es ein auf und ab. Das hintere Paarkreuz sollte der entscheidende Garant zum Sieg werden, waren sie doch in allen 4 Einzeln erfolgreich. So lag man vor dem Schlussdoppel mit 8:7 in Führung und obwohl man alle drei Eingangsdoppel verlor und bisher alle vier Schlussdoppel in dieser Saison vergeigte, konnte man dieses dann doch für sich entscheiden (kurioserweise wie im Hinspiel, nur umgekehrt). Am Mittwoch ging es dann noch zum Tabellenletzten nach Bittelbrunn. Mit vier aus den ersten sechs (von insgesamt 13 gemeldeten Spielern in der Mannschaft), trat man so stark wie noch nie bisher an. Und diese Stärke bewies man auch eindrucksvoll und zerlegte den Gegner mit 9:0 und nur insgesamt 4 abgegebenen Sätzen. Nach diesen zwei Siegen gegen die direkten Abstiegskonkurrenten steht man zum ersten Mal in der Saison vorübergehend auf einem Nicht-Abstiegsplatz. 7. Platz – 3S 3U 6N

Die 7. Herren sind on fire! Gegen Mühlhofen II gelang ein knapper 8:6 Erfolg. Nach zwischenzeitlicher 5:2 Führung musste man dann aber schnell wieder das 5:5 hinnehmen und alles sah nach einem Unentschieden aus. Und während man in der Hinrunde reihenweise die letzten Einzel verhaute und somit oft knapp verlor, hat man nun den Spieß umgedreht. Gerade Jungspund Glocker, der in der Hinrunde noch mächtig Lehrgeld in seinem ersten Herrenjahr zahlen musste, gewann in diesem Spiel seine ersten zwei Einzel und eines davon, der Sieg gegen die Nr. 2, brachte dann den Sieg statt des Unentschiedens ein. Eine Woche später gegen Beuren IV gelang dann ein fast perfektes Spiel. Mit 8:1 gewann, wo man nur das erste Doppel mit 2:3 abgeben musste. Alle anderen Spiele wurden jeweils mit 3:0 Sätzen gewonnen. Nach 7 Niederlagen in Serie war dies nun der 3. Sieg nacheinander und das erstmalige Verlassen des letzten Platzes. 8. Platz – 3S 7NWP 20170121 18 32 19 Rich

Unsere Oberligadamen bekamen in ihrem ersten Rückrundenspiel gleich mal den Herbstmeister aufgesetzt und es endete mit einer klaren 3:8 Niederlage. Obwohl beide Doppel an Schönmünzach gingen, ließ man sich davon nicht beirren und glich mit zwei Einzelsiegen des vorderen Paarkreuzes aus. Das hintere Paarkreuz des Gegners erwies sich an diesem Tag aber für zu stark und so konnte nur noch Plieninger einen Punkt beisteuern, ehe Schönmünzach zum 8:3 punktete. 6. Platz – 3S 3U 4N

Knapper aber wichtiger 8:6 für unsere zweiten Damen in Mönchweiler. Die zwei Doppelsiege zu Beginn brachten schlussendlich den 2-Punktevorsprung zustande. Während des ganzen Spiels konnte man mit einer Führung im Rücken in die jeweiligen Einzeln gehen, gab man diese nie ab. Vor den letzten vier Einzeln führte man dann mit 6:4 und auch wenn Felicitas es im letzten Spiel noch einmal sehr spannend machte, bewies sie Nervenstärke und sicherte den 8:6 Sieg mit einem 11:9 im 5. Satz. Eine Woche später ging es dann gegen den Tabellenzweiten Riedböhringen II. Hier musste man sich aber deutlich mit 1:8 geschlagen geben. Zudem verhinderten zwei 5-Satzniederlagen ein versöhnlicheres Ergebnis. Somit ist man weiterhin punktgleich mit dem Abstiegsrelegationsplatz. 6. Platz – 3S 2U 5N

Eine knappe 5:8 Niederlage gegen Löffingen musste unsere Jugend hinnehmen. Dabei fing mit zwei 5-Satzsiegen in den Doppeln alles wunderbar an, doch in den Einzeln gelangen dann nur noch insgesamt drei Siege. Nach einem 2:3 Rückstand ging man aber noch einmal mit 4:3 in Führung und auch nach dem 5:6 Rückstand blieb man auf Tuchfühlung. Hier verlor unser hinteres Paarkreuz gegen das gegnerische vordere Paarkreuz mit jeweils 0:3 und somit das Spiel. 3. Platz – 2S 1U 3N

MeisterChampions League QualiEuropa LeagueRelegation (Abstieg)2. Liga

 

Alle Ergebnisse:

  • 5:9 TTC 1946 Weinheim II – TTC Singen
  • 5:9 TTC Singen – 1. TTC Ketsch
  • 3:9 DJK Villingen – TTC Singen III
  • 9:1 TTC Singen III – TTSV Mönchweiler
  • 9:2 TTC Singen IV – TTC Singen V
  • 9:7 TTC Singen VI – TSV Aach-Linz
  • 0:9 RV Bittelbrunn II – TTC Singen VI
  • 6:8 TSV Mühlhofen II – TTC Singen VII
  • 8:1 TTC Singen VII – TTC Beuren a.d. Aach IV
  • 3:8 TTC Singen – SSV Schönmünzach (D)
  • 6:8 TTSV Mönchweiler II – TTC Singen II (D)
  • 1:8 TTC Singen II – TTC Riedböhringen II (D)
  • 8:5 TTC Löffingen – TTC Singen (J)

WP 20170121 18 32 35 RichWP 20170121 19 17 38 RichWP 20170121 20 04 25 RichWP 20170121 21 15 28 RichWP 20170125 19 42 06 Rich

SB