Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Südbadische Einzelmeisterschaften der Jugend 2017

WhatsApp Image 2017 11 26 at 18.55.17

Moosmann und Weigl kehren zusammen mit 5 Medaillen zurück

Am 25. und 26. November 2017 fanden die Südbadischen Einzelmeisterschaften der Jugend in Wehr statt. Der TTC Singen konnte insgesamt 5 Medaillen gewinnen. Herzlichen Glückwunsch an Philipp Weigl und Kai Moosmann (und auch Sarah Hafner, wenn auch als TTC Beuren aktiv) zu ihren tollen Platzierungen, aber auch an Annalena Moll und unserem Neuling Adam Andonovski, die unsere Jugend toll vertreten haben.

Philipp Weigl:

  • 3. Platz: Jungen U13 Einzel
  • 2. Platz: Jungen U13 Doppel
  • 2. Platz: Jungen U15 Doppel

Kai Moosmann:

  • 2. Platz: Jungen U18 Einzel
  • 1. Platz: Jungen U18 Doppel

Alle Ergebnisse

SB

WhatsApp Image 2017 11 25 at 18.11.04WhatsApp Image 2017 11 26 at 18.28.36WhatsApp Image 2017 11 26 at 18.33.54

Spielberichte 24. - 27.11.2017

WhatsApp Image 2017 11 26 at 20.37.31

1. Herren mit weiterem 9:0 - Erste Senioren mit Herbstmeisterschaft

 

 

Bilanz: 3 Siege, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen

WhatsApp Image 2017 11 26 at 20.38.05Erneuter 9:0 Sieg der ersten Herren. Gegen den Tabellenvorletzten ESV Weil gab man keinen Punkt ab und gewann schnell und souverän. Insgesamt gab man nur fünf Sätze ab, ein Doppel ging in den Entscheidungssatz. Gerüchten zufolge soll das Spiel gar nicht 9:0 ausgegangen sein, sondern 8:8. Den Grund dafür gab ein Bild, in dem sich die ersten Herren diebisch über ein 8:8 gegen Weil freuen… Sehr seltsam. Platz 2. Nächster Gegner: FT V. 1844 Freiburg II (02.12.2017) & Spvgg Ottenau (03.12.2017).

Keine Chance hingegen hatten unsere fünften Herren. 1:9 unterlag man klar in Wahlwies. Auch in den Einzeln und Doppeln gewann man jeweils höchstens einen Satz, bis auf den Ehrenpunkt von Buchczyk. Damit musste man die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. ​Es spielten die Nr. 5, 8, 13, 18, 24 und 27. Platz 7. Nächste Gegner: TTV Radolfzell II (09.12.2017) & TTC Roggenbeuren (11.12.2017).

Auch unsere Oberligadamen haben klar mit 3:8 in Frickenhausen verloren. Doch hatten sie zumindest eine Chance auf ein anderes Ergebnis, wenn sie in den Entscheidungssätzen nicht 1:3 unterlegen hätten. Dazu fing es mit zwei klaren Doppelniederlagen denkbar schlecht an und auch das erste Einzel ging direkt verloren. Plieninger holte dann den ersten Punkt, aber kurz darauf setzte sich Frickenhausen mit 5:1 ab. Erneut Plieninger brachte den zweiten Punkt, aber die zwei Niederlagen im fünften Satz entschieden dann das Spiel. Moll holte dann zwar noch den dritten Punkt, aber danach entschied Frickenhausens Nummer 3 das Spiel mit einem Sieg gegen Plieninger. Platz 9. Nächster Gegner: TTV Burgstetten (09.12.2017).

DWP 20171125 18 31 36 Richie zweiten Damen konnten mit dem 7:7 in Hüfingen einen Auswärtspunkt holen, in einem am Ende kuriosen Spiel. Nach Sätzen hätten sie aber 23:28 verloren, sodass man sicherlich nicht unzufrieden sein wird mit dem Unentschieden. Kurios wurde es nicht, weil es viele Entscheidungssätze gegeben hat, davon gab es nur eins und das ging an unsere Mädels. Kurios wurde es in der letzten Einzelrunde. Nachdem Doppel und beide Einzelrunden davor jeweils unentschieden ausgingen, lief alles auf ein Unentschieden hinaus. So war auch das Endergebnis, aber dass das gesamte vordere Paarkreuz, und zwar von beiden Mannschaften, jeweils gegen das hintere Paarkreuz verlor… wow, bitte um Erklärung oder einfach vielleicht auch nur großes Lob an die hinteren Paarkreuze. Kann mich nicht erinnern, sowas schon mal gesehen zu haben, haha :D. Platz 4. Nächster Gegner: TTG Furtwangen/Schönenbach (02.12.2017).

Obwohl unsere Jugend derzeit in der untersten Liga spielt, war das mindestens ein Klassenunterschied beim 10:0 Sieg gegen TTV Radolfzell III. Als Anfänger in die Saison gestartet, zahlt sich das wöchentliche Training aus und die Fortschritte sind deutlich zu erkennen. Das Spiel ging schnell über die Bühne, da nur im ersten Doppel ein Satz abgegeben wurde, die restlichen Spiele hingegen wurden ohne Satzverlust klar gewonnen. Platz 4. Nächster Gegner: SC Konstanz-Wollmatingen V (02.12.2017).

Mit einem 6:0 Sieg gegen Bittelbrunn konnten unsere ersten Senioren die Herbstmeisterschaft feiern (wahrscheinlich bereits nach dem Sieg im letzten Spiel gegen Beuren). Nur in einem Doppel gab man einen Satz ab, die restlichen Spiele gingen 3:0 für unsere älteren Herren aus. „Old, but not obsolet“ 😉. Platz 1. Nächster Gegner: TTC Singen II (22.01.2018).

Eine deutliche 1:6 Pleite mussten unsere zweiten Senioren gegen Beuren erleiden. Beide Doppel gingen verloren, eins im Entscheidungssatz. Klett sorgte für den 1:2 Anschluss, aber mehr kam dann leider nicht mehr. Platz 3. Nächster Gegner: TTC Singen (22.01.2017).

Alle Ergebnisse:

  • 9:0 TTC Singen – ESV Weil
  • 9:1 TV Wahlwies – TTC Singen V
  • 8:3 TTC Frickenhausen – TTC Singen (D)
  • 7:7 TUS Hüfingen – TTC Singen II (D)
  • 0:10 TTV Radolfzell III – TTC Singen (J)
  • 0:6 RV Bittelbrunn – TTC Singen (S)
  • 1:6 TTC Singen II – TTC Beuren a.d. Aach (S)

WhatsApp Image 2017 11 25 at 15.50.41

SB

Spielberichte 16. - 19.11.2017

IMG 20171124 WA0002

Herren 1-4 siegreich - Oberligadamen mit zweitem Sieg

Bilanz: 6 Sieg, 2 Niederlagen

Die ersten Herren wollen scheinbar die Getränkerechnung auf der diesjährigen Weihnachtsfeier übernehmen, anders ist ihr 8:8 nach 8:0 Führung gegen ein ersatzgeschwächtes Team aus Offenburg nicht zu erklären, dass sie vielen gutgläubigen im WhatsApp-Chat weißmachten, während sie bereits nach ihrem glatten 9:0 Erfolg daheimsaßen. Also, bringt alle einen großen Durst mit zur Weihnachtsfeier 😉. Offenburg musste ohne Nr. 1-3 und 5 antreten und hatte dementsprechend keine allzu große Chance. Jedoch gingen immerhin zwei Spiele in den Entscheidungssatz, die aber beide an uns gingen. Platz 3. Nächster Gegner: ESV Weil (26.11.2017).20171118 150719 1313344 P1050933

Gegen Stühlingen ging es für unsere zweiten Herren, aus dem Dreikampf an der Tabellenspitze, kein Vierkampf werden zu lassen, und dies gelang auch. Mit 9:3 gewann man souverän und verteidigte die Tabellenführung. Am Anfang ging es noch eng zu, hieß der Spielstand nach den ersten fünf Spielen 3:2. Der darauffolgende 4:0 Lauf sorgte für eine Vorentscheidung. Wobei es auch noch einmal hätte spannend werden können. Denn nach dem Anschlusspunkt zum 7:3 von Stühlingen, gingen die nächsten beiden Spiele in den Entscheidungssatz, aber endeten zugunsten der zweiten Mannschaft und verhalfen so zum deutlichen Ergebnis. Platz 1. Nächster Gegner: SPVGG. F.A.L. Frickingen (02.12.2017).

Unsere dritten Herren mussten am Samstag und Sonntag jeweils ran. Am Samstag besiegte man die DJK Villingen mit 9:4. Nach Doppeln stand es 2:1, wobei das Zweierdoppel erst im fünften Satz unterlag. Bis zum Ende der ersten Einzelrunde blieb es eine spannende Partie. Nach 2:2 Ausgleich legte man wieder vor und ging mit 4:2 in Führung. Dann folgte ein kurzes Hin und Her und der 5:4 Zwischenstand. In der zweiten Einzelrunde hatte man dann die besseren Antworten parat und gewann vier Spiele in Folge und somit das Spiel am Ende recht deutlich. Gegen Stühlingen am Sonntag war man dann dafür chancenlos. Im Spiel um Platz vier unterlag man klar mit 1:9. Erst beim Stande von 0:8 konnte Raut zumindest einen Ehrenpunkt erkämpfen, ehe Stühlingen Nägel mit Köpfen machte. Platz 5. Nächster Gegner: TTC GW Konstanz (02.12.2017).

Die vierten Herren bleiben auch gegen Jestetten weiterhin ungeschlagen und feierten mit dem 9:5 ihren siebten Sieg im siebten Spiel. Nach einer 2:1 Doppelführung lag man aber plötzlich mit 2:3 im Rückstand. Der darauffolgende 4:0 Lauf korrigierte dies und brachte sie auf die Siegerstraße. Jestetten konnte danach noch zweimal punkten, aber jedes Mal folgte sofort der Konter, sodass Jestetten nicht näher als auf zwei Punkte rankam. Mit elf 3:0 Spielen sehr viele deutliche Einzel- und Doppelergebnisse. Platz 1. Nächster Gegner: RV Bittelbrunn (02.12.2017).

3MMijIcLhCMvkpxoIyOAh1B2jnPKr6UyLIEa2 alb1lEmHhKIemLDZ2GoWep1mezgceDMk f3e24Ab2JY1uOil2MVNnvBYdjoUJJJPhzBYBCv4uGEjTeytPwg11wOoLQ largeBITTE TEILEN! Vermisstenanzeige: Nervenstärke wird seit dem 18.11. bei den fünften Herren vermisst. Belohnung für Hinweise des Aufenthaltsortes des Vermissten! Das 0:9 der fünften Herren gegen SC Konstanz-Wollmatingen hört sich zwar deutlich an, war aber gerade zu Beginn spannender als das Endergebnis. Nachdem das erste Doppel mit 1:3 verloren ging, unterlag man in den nächsten fünf Partien jeweils im fünften Satz. Und das trotz dreimaliger 2:1 und einmaliger 2:0 Führung. Danach war das Spiel bereits gegessen und auch die nächsten drei Partien gingen verloren, sodass auch kein Ehrenpunkt mehr gelang. Es spielten: Nr. 7, 8, 13, 17, 18 und 23. Platz 6. Nächster Gegner: TV Wahlwies (25.11.2017).

Gegen den Tabellenletzten aus Eningen war für unsere Oberligadamen ein Sieg dringen Pflicht, wenn man am Ende irgendwie den Abstieg vermeiden möchte. Und dies gelang auch auf eindrucksvollste Weise. Mit 8:1 gelang der zweite Sieg in dieser Saison. Die Entscheidung folgte in den Einzeln Nummer zwei und drei. Beide konnte man im Entscheidungssatz gewinnen und mit 4:1 bereits ein wenig davonziehen. Es folgten drei klare 3:0 Erfolge, die bereits das Unentschieden sicherten. Moll beendete dann das Spiel mit einem 3:1 Sieg letztendlich. Platz 9. Nächster Gegner: TTC Frickenhausen (25.11.2017).

Gegen Beuren a.d. Aach hatten es unsere ersten Senioren dann mal etwas schwieriger, aber am Ende reichte es dennoch zu einem 6:2 Erfolg. In den Doppeln trennte man sich 1:1 Unentschieden, dann folgte ein 4:0 Lauf, der aber aufgrund der zwei Fünfsatzspiele erneut Unentschieden hätte enden können. Beuren verkürzte zwar noch auf 5:2, danach war das Spiel mit Goldbergs 3:1 Sieg vorbei. Platz 1. Nächster Gegner: RV Bittelbrunn (24.11.2017).

Alle Ergebnisse:

  • 0:9 DJK Offenburg – TTC Singen
  • 9:3 TTC Singen II – TTF Stühlingen
  • 9:4 TTC Singen III – DJK Villingen
  • 9:1 TTF Stühlingen – TTC Singen III
  • 9:5 TTC Singen IV – TV Jestetten
  • 0:9 TTC Singen V – SC Konstanz-Wollmatingen II
  • 1:8 TSV Eningen – TTC Singen (D)
  • 2:6 TTC Beuren a.d. Aach – TTC Singen (S)

IMG 20171124 WA0001

SB

Bezirksmeisterschaften 2017

WhatsApp Image 2017 11 12 at 22.26.35(2)

TTC Singen mit 7x (9x) Gold und 17 (22) Medaillen

Am 11. und 12. November 2017 fanden die Bezirksmeisterschaften erstmals in Frickingen statt. Der TTC Singen konnte insgesamt 17 (22) Medaillen gewinnen, darunter 7x (9x) Gold (da Sarah Hafner nur im Mannschaftswettbewerb im TTC Singen Trikot aufläuft und bei den Individualwettbewerben im TTC Beuren a.d. Aach Trikot, sind ihre addierten Erfolge eingeklammert).

  • Andonovski, Adam: 2. Platz Jungen U13 Einzel1. Platz Jungen U13 Doppel (mit Wesselak)
  • Bork, Jana: 1. Platz Damen A Einzel2. Platz Damen A Doppel (mit Hafner)1. Platz Aktive Mixed (mit Rivizzigno)
  • Buchczyk, Simeon: 1. Platz Herren C Einzel3. Platz Herren C Doppel (mit Hospodarz)
  • Gerdt, Ilija: 3. Platz Jungen U18 Einzel3. Platz Jungen U18 Doppel (mit Suhoveckij Eduard)1. Platz Jugend Mixed (mit Suhoveckij N.)2. Platz Herren B Einzel2. Platz Herren C Doppel (mit Sukhovetskiy Eugen)
  • [Hafner, Sarah: 1. Platz Mädchen U18 Einzel1. Platz Mädchen U18 Doppel (mit Suhoveckij N.)3. Platz Jugend Mixed (mit Epplen)3. Platz Damen A Einzel2. Platz Damen A Doppel (mit Bork)3. Platz Aktive Mixed (mit Vollstädt F.)]
  • Klemens, Stefan: 3. Platz Herren A Doppel (mit Rivizzigno)
  • Rivizzigno, Nico: 3. Platz Herren A Einzel3. Platz Herren A Doppel (mit Klemens)1. Platz Aktive Mixed (mit Bork)
  • Weigl, Philipp: 1. Platz Jungen U151. Platz Jungen U15 Doppel (mit Büchel Leo)außerdem eine bockstarke Performance in seiner Herren C Gruppe, die er mit 4:0 und 12:2 Sätzen als erster abschloss
  • Wesselak, Erik: 1. Platz Jungen U13 Doppel (mit Andonovski)
  • Wiemer, Christoph: 3. Platz Herren A Einzel

Alle Ergebnisse Jugend & Senioren

Alle Ergebnisse Damen & Herren

Alle Platzierungen

WhatsApp Image 2017 11 12 at 22.26.34WhatsApp Image 2017 11 12 at 22.26.35WhatsApp Image 2017 11 12 at 22.26.38WP 20171112 19 53 13 RichWhatsApp Image 2017 11 12 at 22.26.35(1)WhatsApp Image 2017 11 12 at 22.26.35(4)WhatsApp Image 2017 11 12 at 22.26.35(5)WhatsApp Image 2017 11 12 at 22.26.37(1)WhatsApp Image 2017 11 12 at 22.26.37

 

WhatsApp Image 2017 11 12 at 22.26.34(1)

SB

Spielberichte 04./05.11.2017

WhatsApp Image 2017 11 04 at 22.30.23

Vierte Herren nach 9:7 weiterhin erster - Landesligaherren 2 & 3 marschieren weiter

 

 

Bilanz: 3 Sieg, 3 Niederlagen

Weiterhin gibt es für die Gegner unserer 2. Herren – wenn man mal St.Georgen außen vor lässt – nicht viel zu holen. Auch Mönchweiler gelangen nur 2 Punkte beim 9:2 Sieg unserer 2. Herren. Alle drei Doppel gingen 3:1 aus, zweimal für uns, einmal für Mönchweiler. Danach gelang Mönchweiler nur noch ein Sieg im Einzel gegen Ersatzspieler Gerdt. Das deutliche Ergebnis wurde letztendlich auch von den drei Fünfsatzsiegen ermöglicht, die alle an unsere Mannschaft gingen. So bleibt das Meisterschaftsrennen weiterhin sehr spannend, denn die ersten drei (Singen II, St.Georgen und Konstanz) sind alle punktgleich und traten bereits gegeneinander an. Und auch Stühlingen mit nur zwei Punkten Rückstand kann sich da noch einmischen. Platz 1. Nächster Gegner: TTF Stühlingen (18.11.2017).

Erst mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet und nun der vierte Sieg in Folge. Für die dritten Herren läufts momentan. Gegen den Tabellenletzten aus Mimmenhausen tat man sich zwar ziemlich schwer, aber am Ende reichte es trotzdem zum 9:6 Erfolg. Die 2:1 Führung nach den Doppeln wurde durch unser vorderes Paarkreuz gleich zum 4:1 erhöht. Dann meldete sich Mimmenhausen zu Wort und glich mit drei Siegen zum 4:4 aus. Dann folgte der entscheidende 3:0 Lauf, in dem alle drei Spiele auch ohne Satzverlust entschieden wurden. Beim Stand von 7:4 wechselte man sich in den letzten vier Einzeln jeweils mit Sieg und Niederlage ab, sodass am Ende ein 9:6 für unsere dritten Herren zu Buche stand, bevor es zum Schlussdoppel kommen konnte. Platz 5. Nächste Gegner: DJK Villingen (18.11.2017) & TTF Stühlingen (19.11.2017).

WP 20171104 21 22 54 RichDas ging gerade nochmal gut aus für unsere vierten Herren beim knappen 9:7 Erfolg gegen Beuren II. Mit einem 1:3 Rückstand verlief der Start in die Partie nicht optimal, dann aber drehte sich das Spiel. Fünf Siege in Folge brachten eine komfortable 6:3 Führung mit sich. Eine Fünfsatzniederlage Messuris wurde von Wasniowski direkt aufgefangen und der Dreipunktevorsprung wiederhergestellt. Nun drohte das Spiel aber zu kippen, als sich das mittlere Paarkreuz Beurens diesmal jeweils im fünften Satz durchsetzte, nachdem es in der ersten Einzelrunde noch im fünften Satz das Nachsehen hatte. Ersatzspieler Buchczyk sicherte das Unentschieden, jedoch zwang Beuren mit einem Sieg im letzten Einzel das Spiel ins Schlussdoppel. In einem hochklassigen Schlussdoppel von beiden Seiten konnten sich Schufft/Messuri nach vier Sätzen durchsetzen, obwohl sie im vierten Satz mit 8:10 im Rückstand lagen. So bleibt man weiterhin an der Tabellenspitze ohne Punktverlust. Platz 1. Nächster Gegner: TV Jestetten (18.11.2017).

Eine knappe 6:9 Niederlage erlitten die fünften Herren. Das ganze Spiel über lief man einem Rückstand hinterher. Den anfänglichen 1:3 Rückstand konnte man zwischenzeitlich zumindest auf 3:4 verkürzen, aber danach setzte sich Gottmadingen mit zwei Siegen auf 3:6 ab. Doch man blieb dran und konnte sogar auf 6:7 verkürzen. Im hinteren Paarkreuz lief aber leider an jenem Tag nichts zusammen (0:4) und so gingen die letzten zwei Einzel wieder verloren und verhinderten noch ein Schlussdoppel. Es spielten: Nr. 3, 8, 10, 11, 13 und 27. Platz 4. Nächster Gegner: SC Konstanz-Wollmatingen II (18.11.2017).

Unsere Oberligadamen haben es diese Saison weiterhin sehr schwer und mussten beim 4:8 gegen Herrlingen ihre fünfte Niederlage in Kauf nehmen. Nach 1:1 Doppeln gingen die ersten vier Einzel alle mit 1:3 verloren. In der zweiten Einzelrunde zeichnete sich die Wende ab, als drei Einzel in Serie gewonnen wurden und erst beim Spiel 4-4 endete, als Moll im fünften Satz knapp geschlagen wurde. Beim Stand von 4:6 war ein Punktgewinn jedoch noch möglich, die Hoffnung darauf wurde aber schnell zerschlagen, als Plieninger ebenfalls im fünften Satz gegen Herrlingens Nr. 3 verlor. Die darauffolgende Niederlage Hafners besiegelte das Spiel zu Gunsten der Heimmannschaft. Platz 9. Nächster Gegner: TSV Eningen (19.11.2017).

Die zweiten Damen gingen in Ersatzstellung in Riedböhringen mit 0:8 leider komplett baden. Nach 0:2 Doppeln verlor man die ersten vier Einzel jeweils ohne Satzgewinn. Eine Ergebniskorrektur war noch möglich, aber es sollte nicht sein, als die nächsten zwei Einzel im fünften Satz verloren gingen und damit den White Wash besiegelten. Platz 5. Nächster Gegner: TUS Hüfingen (25.11.2017).

Alle Ergebnisse:

  • 2:9 TTSV Mönchweiler – TTC Singen II
  • 6:9 TSV Mimmenhausen – TTC Singen III
  • 7:9 TTC Beuren a.d. Aach II – TTC Singen IV
  • 9:6 TTS Gottmadingen II – TTC Singen V
  • 8:4 TSV Herrlingen – TTC Singen (D)
  • 8:0 TTC Riedböhringen – TTC Singen II (D)

WhatsApp Image 2017 11 04 at 21.48.32

SB