Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"

Spielberichte 16.02. - 09.03.2019

WhatsApp Image 2019 02 24 at 21.04.48(2)

1. Herren Richtung Meisterschaft? – 1. Damen auf Relegationsplatz abgerutscht

 

Spielberichte 16./17.02.2019: 1. Herren gewinnen schweres Spiel in Kornwestheim

Spielberichte 23.02. – 26.02.2019: Oberligaherren weiter nicht zu stoppen – nüchterner Spieltag für den TTC Singen

Spielberichte 07.03. – 09.03.2019: 2. Herren mit wichtigem Punkt gegen den Abstieg

Bilanz: 7 Siege, 1 Unentschieden, 9 Niederlagen

WhatsApp Image 2019 02 17 at 02.29.43Auch wenn man es vielleicht immer noch nicht so ganz wahrhaben möchte, aber für die ersten Herren sieht es immer mehr nach der Meisterschaft in der Oberliga BW aus. Auch die Spiele in Kornwestheim und Staig bestritt man siegreich. Zwar liegt man aktuell „nur“ einen Punkt vor Untertürkheim, dafür hat man aber noch zwei Spiele weniger absolviert. 9:6 gewann man in Kornwestheim II ein spannendes Spiel. 7:4 führte man bereits, als Kornwestheim mit zwei Fünfsatzsiegen nochmal auf 7:6 herankam. Glücklicherweise behielt das hintere Paarkreuz Goldberg/Dannegger J. die Nerven und gewann seine Spiele recht nervenschonend mit 3:1 und 3:0. Gegen Staig konnte man das Spiel bereits eine Runde früher entscheiden beim 9:5 Sieg. Nach einem 1:2 Rückstand nach Doppel ging man danach umgehend mit 4:2 in Führung und konnte diese Führung kurz darauf auch noch auf drei Punkte ausbauen. Beim Stand von 7:5 gewann Vasdaris ein spielentscheidendes Fünfsatzspiel, ehe Goldberg dann erneut mit einem 3:1 Erfolg das Spiel beenden konnte. Platz 1. Nächster Gegner: TB Untertürkheim (24.03.2019).

Die zweiten Herren halten sich weiter auf einem Nichtabstiegsplatz auf, aber sicher ist da leider weiterhin noch nichts. Immerhin hat man mit den direkten Abstiegsplätzen definitiv nichts mehr zu tun und könnte nur noch vom Relegationsplatz eingeholt werden, auf dem derzeit Ottenau II steht. Gegen den Tabellenletzten aus Furtwangen hat man den erwarteten 9:4 Heimsieg geholt. Das Spiel lief aus Sicht der zweiten Herren völlig entspannt ab, da man nach der 4:0 Zwischenführung den Vierpunktevorsprung die ganze Zeit aufrechterhalten konnte. Bei der 3:9 Niederlage gegen Hohberg III war man auf jeden Fall nicht so chancenlos, wie das Ergebnis erst vermuten lässt. Mit 0:5 hat man jedoch alle Fünfsatzspiele dem Gegner überlassen. Schade, da selbst beim Zwischenstand von 3:5 noch alles möglich erschien. Ein seltsames Spiel wurde es gegen Freiburg II, trotz des 8:8 oder gerade deswegen. Bis aufs Schlussdoppel gingen alle Spiele 3:1 oder 3:0 aus. In der zweiten Einzelrunde gingen sogar alle Einzelspiele mit jeweils 3:0 aus. Dazu führte man bereits mit 7:5 und verlor anschließend drei Spiele zu Null. Doch Dannegger/Dannegger blieben abermals ungeschlagen und sicherten im einzigen Fünfsatzspiel den einen Punkt. Platz 7. Nächster Gegner: DJK Oberharmersbach (23.03.2019).

Die dritten Herren haben derzeit Schwierigkeiten, den dritten Platz aus der Hinrunde zu halten, weil man gegen die abstiegsbedrohten Mannschaften aus Bittelbrunn und Allensbach jeweils verlor. 6:9 ging die umkämpfte Partie gegen Bittelbrunn aus. Ständig stand es Unentschieden zwischen beiden Mannschaften, bis zum 6:6. Dann bewies Bittelbrunn den längeren Atem hintenraus zu haben und gewann die restlichen drei Einzel zum Sieg. Gegen Mönchweiler gab es hingegen einen klaren 9:1 Erfolg. Nur ein Doppel ging verloren, die restlichen Partien wurden souverän, ohne Gebrauch des fünften Satzes zu machen, entschieden. Mit zwei Ersatz aus den zweiten Damen ging es gegen Allensbach, gegen die man mit 3:9 verlor. Aber hier wäre etwas mehr drin gewesen, wenn man nicht nur eins von fünf Entscheidungssätzen für sich entschieden hätte. Platz 5. Nächster Gegner: TTC Beuren a.d. Aach (16.03.2019).WhatsApp Image 2019 02 17 at 17.50.35

Gegen die Mannschaften von unten gab es zwei klare Siege für unsere vierten Herren. Gegen Gottmadingen gewann man klar mit 9:2. Nach dem 3:2 Zwischenstand folgte ein 6:0 Lauf, da Gottmadingen bis auf ein weiteres Fünfsatzspiel nichts mehr entgegenzusetzen hatte. Und auch Stockach wurde zu keinem Stolperstein. 9:4 gewann man auch hier recht klar. Hier profitierte man aber davon, alle vier Entscheidungssätze gewonnen zu haben. Ansonsten lag Stockach nur nach den Doppeln mit 2:1 in Führung, danach wechselte diese schnell auf ein 5:2 der vierten Herren. Nach dem 6:4 folgten zwei wichtige Fünfsatzsiege, die zum 8:4 und nicht zu einem 6:6 führten. Jana Schufft steuerte dann mit einem 3:0 den letzten Punkt bei. Platz 4. Nächster Gegner: TTC GW Konstanz III (16.03.2019).

Auf einem Abstiegsplatz bleiben weiter die fünften Herren nach der 5:8 Pleite gegen Litzelstetten. Nachdem beide Doppel verloren gingen, konnte man in den Einzeln rasch ausgleichen. Bis zum 4:4 sah es noch gut aus, aber dann konnte sich Litzelstetten auf 6:4 absetzen. Abschließend gelang nur noch ein Sieg, während Litzelstetten mit zwei weiteren Siegen das Spiel beendete. Platz 8. Nächster Gegner: SPVGG. F.A.L. Frickingen III (15.03.2019) & TTC GW Konstanz V (16.03.2019).

Ohne Plieninger gab es für unsere Oberligadamen keine Chance gegen zwei der Top 3 der Liga. Ein 0:8 gab es gegen die Übermannschaft aus Weinheim. Nur drei Satzgewinne gelangen in dieser einseitigen Partie. Auch das Spiel gegen Dietlingen sah nicht wirklich besser aus. Beim 1:8 gelang zwar diesmal ein Sieg im Doppel, aber das wars dann auch schon. Nun ist man auf dem Relegationsplatz abgerutscht. Jedoch hat man immer noch gute Karten, wenn man das nächste Spiel gewinnen sollte. Platz 8. Nächster Gegner: VfL Sindelfingen II (23.03.2019).

WhatsApp Image 2019 03 09 at 23.09.46Knappe Niederlage bei den zweiten Damen. Gegen Stühlingen III verlor man leider mit 6:8. Man leistete sich vor der letzten Einzelrunde eine Niederlage zu viel und ging so mit dem Zwischenstand von 4:6 vor den überkreuzten Einzeln. Hier gelang leider keine positive Überraschung und die vier letzten Einzel endeten erwartungsgemäß 2:2. Platz 6. Nächster Gegner: TUS Hüfingen (16.03.2019).

Unsere Jugend musste zuletzt leider auch zwei Niederlagen einstecken. Gegen Mühlhofen verlor man knapp mit 4:6. Dieses Spiel wurde erst im letzten Einzel entschieden, als Mühlhofen beim Stand von 5:4, nachdem unsere Jugend den vierten Punkt machte, den zweiten Matchball dann doch verwandelte. In Mühlhausen verlor man mit 3:7. Schade, da man bereits mit 3:1 führte und dann kein einziger Punkt mehr gelang, Mühlhausen aber noch 6 Stück. Platz 7. Nächster Gegner: TTC GW Konstanz (16.03.2019).

Nachdem unsere ersten Senioren bereits im vorletzten Spiel die Meisterschaft endgültig fix machten, haben sie auch noch ihr letztes Spiel gegen Frickingen mit 6:0 gewonnen und damit alle Spiele in der Saison als Sieger abgeschlossen. Einen einzigen Satzverlust gab es in dem Spiel, ansonsten war man wie fast immer dem Gegner zu überlegen. MEISTER!

Alle Ergebnisse:

  • 6:9 SV Salamander Kornwestheim II – TTC Singen
  • 5:9 SC Staig – TTC Singen
  • 9:4 TTC Singen II – TTG Furtwangen/Schönenbach
  • 3:9 TTC Singen II – TTSF Hohberg III
  • 8:8 FT V. 1844 Freiburg II – TTC Singen II
  • 9:6 RV Bittelbrunn – TTC Singen III
  • 9:1 TTC Singen III – TTSV Mönchweiler
  • 9:3 SV Allensbach – TTC Singen III
  • 9:2 TTC Singen IV – TTS Gottmadingen
  • 4:9 TTC Stockach-Zizenhausen – TTC Singen IV
  • 6:8 TTC Singen V – SV Litzelstetten
  • 0:8 TTC Singen – TTC 1946 Weinheim II (D)
  • 1:8 TTC Singen – TTC Dietlingen (D)
  • 6:8 TTC Singen II – TTF Stühlingen III (D)
  • 4:6 TTC Singen – TSV Mühlhofen (J)
  • 7:3 TTC Mühlhausen – TTC Singen (J)
  • 0:6 SPVGG. F.A.L. Frickingen – TTC Singen (S)

SB

WhatsApp Image 2019 03 01 at 12.42.31