Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"
 
 

Spielberichte 21.09. – 25.09.2019

WhatsApp Image 2019 09 22 at 19.23.44

Gelungener Heimspieltag für den TTC Singen - 1. Herren verlieren Auftaktspiel

 

Spielberichte 21.09. – 25.09.2019

  • 4:9 TTC Singen – 1. FSV Mainz 05 II
  • 9:4 TTC Singen III – TTSV Mönchweiler
  • 9:7 TTC Singen IV – RV Bittelbrunn II
  • 8:0 TTC Singen V – SC Konstanz-Wollmatingen IV
  • 7:7 TTC Singen II – TTF Stühlingen II (D)
  • 6:8 TTC Mühlhausen – TTC Singen II (D)
  • 3:7 TTC Singen II – TTC GW Konstanz (J)
  • 0:10 TTC Beuren a.d. Aach – TTC Singen (S)

Bilanz: 5 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen

WhatsApp Image 2019 09 22 at 19.23.48Das erste Regionalligaspiel der 1. Herren des TTC Singen endete leider mit einer Niederlage. Mit 4:9 musste man sich am Ende Mainz II geschlagen geben. Dabei merkte man auch einigen unserer Spieler eine Nervosität an, die sich aber in den nächsten Spielen legen sollte. Im Doppel zog man mit 1:2 den Kürzeren, da nur unser 3er Doppel Rosenberg/Loss punkten konnte. Im vorderen Paarkreuz gelangen Robertson 2 Punkte, während Rosenberg zweimal das Nachsehen hatte. In der Mitte war man chancenlos und gratulierte viermal nach 0:3 dem Gegner. Moosmann konnte mit einem 3:2 Sieg im hinteren Paarkreuz überzeugen und gleiches wollte man auch schon über Loss schreiben, der aber von seinen insgesamt 6 Matchbällen leider keinen verwandeln konnte. Insgesamt war das trotz aller Nervosität ein ordentlicher Einstieg in die Regionalligasaison, der mit ein bisschen Glück (1:3 nach Entscheidungssätzen) auch mit einem Punktgewinn hätte belohnt werden können.

Auftakt nach Maß für unsere 3. Herren in der Landesliga. Mit 9:4 bezwang man Mönchweiler. Mit 3:2 nach den ersten fünf Partien versprach das Spiel noch Spannung. Auch nach 5:3 war noch alles möglich, in die eine wie die andere Richtung. Aber spätestens nach dem 7:3 Zwischenstand hatte man das Spiel schon fast in trockenen Tüchern. Einen Punkt gewährte man dem Gast noch, ehe das mittlere Paarkreuz um Napoletano und Hander mit jeweils 3:0 ohne weitere Spannung zuzulassen den Deckel draufmachten.

Viel spannender ging es im Spiel der vierten Mannschaft zu. Nach Schlussdoppel lautete das Endergebnis gegen Bittelbrunn II: 9:7. Nach 3:1 Zwischenstand folgten vier Einzel in Folge, die erst nach fünf Sätzen beendet wurden. Danach stand es 4:4 und zwei weitere 0:3 Pleiten später sogar 4:6. Man glich zum 6:6 aus, ehe eine erneute Fünfsatzniederlage den Gast mit 7:6 in Front brachte. Im hinteren Paarkreuz gelang es Schufft und Klett ihre Niederlagen im ersten Einzel wieder wettzumachen. Wasniowski/Stadie krönten den Schlussspurt im Schlussdoppel mit dem 9:7 Heimerfolg.

Ein bisschen unspektakulärer und schneller verlief das Spiel der fünften Herren gegen Konstanz-Wollmatingen IV. Beim 8:0 Erfolg war die Messe schnell gelesen, da man auch nur 3 Sätze insgesamt dem Gegner überließ. In einer Liga, in der von 9 Mannschaften 5 absteigen, kann so ein deutliches Ergebnis am Ende der Saison noch sehr hilfreich sein, falls man in den Abstiegsstrudel geraten sollte.

WhatsApp Image 2019 09 22 at 19.23.47Super Spieltag für unsere 2. Damen, die 3 Punkte an jenem Wochenende ergattern konnten. Erst gab es ein 7:7 Unentschieden gegen Stühlingen II. Bei den zahlreichen Begegnungen zwischen Greiner-Perth gegen Wiedemann musste man auf den Spielbogen schon genauer hinschauen, um auch keine falschen Partien auszurufen. Nach einem guten 3:1 Zwischenstand, verlor man die nächsten 4 Einzel. Dem hinteren Paarkreuz gelang vor der Überkreuzrunde aber noch der Ausgleich zum 5:5. In den letzten vier Einzeln gelang keinem Team mehr eine Überraschung, weshalb beide Mannschaften am Ende sicherlich auch mit dem einen Punkt zufrieden sein konnten. Im Derby gegen Mühlhausen einen Tag später lief es ähnlich vom Spielverlauf her, aber dieses Mal gelang einem Team am Ende die Überraschung. Erneut führte man zwischenzeitlich mit 3:1 und konnte sogar auf 5:2 erhöhen. Doch Mühlhausen gelang vor der letzten Einzelrunde mit 3 Siegen der Ausgleich. Nun sah alles wieder nach einem Unentschieden aus, doch Sykulla dachte sich, zwei Punkte sind eigentlich schöner als einer und gewann ihr Fünfsatzkrimi in der Verlängerung. Kristina ließ in ihrem abschließenden Einzel nichts mehr anbrennen und machte den 8:6 Sieg perfekt.

Deutliche Spiele gab es bei der 2. Jugend. Hier vergaß jemand, den Spannungsschalter einzuschalten, denn 8/10 Spielen gingen zu Null aus, leider öfters für den Gegner. Deshalb gewann GW Konstanz auch mit 7:3. Immerhin lebte das Spiel allgemein von seiner Spannung, da es bis zum 3:4 noch eng war. Zum Schluss konnte Konstanz aber noch einen drauflegen und die restlichen drei Spiele für sich entscheiden.

Gleiches Szenario bei den ersten Senioren gegen Beuren a.d. Aach, mit dem kleinen Unterschied, dass das Spiel zu keinem Zeitpunkt spannend war. Auch hier gingen 8/10 Spielen 3:0 aus und das Spiel am Ende mit 10:0 an unsere Senioren. Wie schon erwähnt, wird bei den Senioren, genauso wie bei der Jugend, durchgespielt. Das Spiel gegen Singen II wurde auf den 30.09.19 verschoben.

Nächsten Spiele:

28.09.2019 Auswärts

  • TUS Hüfingen – TTC Singen III (15 Uhr)
  • TTC Mühlhausen II – TTC Singen IV (15:30 Uhr)
  • NSU Neckarsulm II – TTC Singen (D) (17:30 Uhr)

30.09.2019 Kreissporthalle Singen 20 Uhr

  • TTC Singen – TTC Singen II (S)

01.10.2019 Auswärts 20 Uhr

  • TTS Gottmadingen – TTC Singen (S)

SB

WhatsApp Image 2019 09 22 at 17.00.09