Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"
 
 

Spielberichte 30.11./01.12.2019

WhatsApp Image 2019 12 01 at 20.24.52(1)

2. Herren freuen sich auf Showdown mit Freiburg III – 1. Jugend wird ungeschlagen Meister

 

Spielberichte 30.11./01.12.2019

  • 9:4 TTC Bietigheim-Bissingen – TTC Singen
  • 9:3 TTC Singen II – TTF Stühlingen
  • 4:9 TTV Auggen – TTC Singen II
  • 9:1 TV St.Georgen – TTC Singen III
  • 5:9 TSV Mimmenhausen – TTC Singen IV
  • 7:7 TTC Singen – 1. TTC Ketsch (D)
  • 8:4 TTC Singen II – TTC Beuren a.d. Aach (D)
  • 4:6 TSV Mimmenhausen II – TTC Singen II (J)

Bilanz: 5 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen

WhatsApp Image 2019 12 01 at 13.46.10Gegen den Tabellendritten Bietigheim-Bissingen war die Erwartungshaltung bei unseren ersten Herren überschaubar. Und so kam es, wie schon vier Mal zuvor: man verlor mit 4:9. Am Ende waren es wie so oft Robertson und Rosenberg, die für die Punkte sorgten. Zwei Fünfsatzsiege Robertsons, ein 3:0 Rosenbergs sowie ihr Doppelerfolg brachten die vier Punkte zustande. In den letzten beiden Hinrundenspielen gegen zwei der unteren Drei kann man den Weg ebnen, den Relegationsplatz am Ende noch zu erreichen.

Weiterhin top läuft es hingegen bei den zweiten Herren. Am letzten Wochenende konnte man gegen zwei Mannschaften des unteren Tabellendrittels die erwarteten vier Punkte holen. Gegen den Tabellenletzten aus Stühlingen gewann man deutlich mit 9:3. Dabei hat man sich aber in den Doppeln mit zwei 0:3 Niederlagen ganz schön abkochen lassen. In den Einzeln lief es hingegen deutlich besser und nach dem 2:3 Rückstand gewann man sieben Einzel in Folge zum Sieg. In Auggen zeigte man sich in den Doppeln sehr verbessert und gewann dieses Mal alle drei. Nach der komfortablen 5:1 Zwischenführung ließ man das Spiel etwas schleifen und ließ Auggen auf 5:4 herankommen. In der zweiten Einzelrunde besann man sich noch einmal und gewann vier Mal in Serie zum 9:4 Erfolg. Nun kommt es am Samstag in der Bruderhofhalle gegen Freiburg III zum Showdown in der Verbandsliga. Beide Mannschaften sind noch ungeschlagen, Freiburg III musste bisher nur bei einem einzigen Unentschieden einen Punkt einbüßen. Am selben Abend bekommt man es zusätzlich noch mit Freiburg II zu tun, die aktuell auf einem Abstiegsplatz rangieren.

WhatsApp Image 2019 11 30 at 22.47.43Ziemlich auseinandergenommen wurden die dritten Herren von St.Georgen. Hier erlebte man beim Tabellenzweiten eine 1:9 Klatsche. Bis zum 0:8 schaffte man es auf nur insgesamt drei Satzgewinne. Mayer gelang mit dem Ehrenpunkt die Verhinderung des White Wash‘. Die vielen Reserveeinsätze (bereits 14 verschiedene Spielereinsätze) trüben nun immer mehr den tollen Saisonstart von vier Siegen in den ersten vier Spielen. Am Samstag geht es gegen den Tabellenersten aus Furtwangen/Schönenbach.

Starker Auftritt unserer vierten Herren beim 9:5 Auswärtserfolg gegen Mimmenhausen. Vor dem Spiel waren beide Mannschaften punktgleich. Der Anfang ebnete den Weg zum Gewinn, wobei es auch genauso anders rum hätte ausgehen können. In den Doppeln behielt man mit 2:1 die Oberhand (eines davon im fünften Satz) und die ersten beiden Einzeln konnte man im Entscheidungssatz für sich entscheiden. Nach dem 4:2 Anschluss konnte man auf 6:2 erhöhen. Daraufhin konnte Mimmenhausen auch einen fünften Satz für sich entscheiden. Anschließend ging es hin und her, bis die vierten Herren den neunten Punkt erreichten. Dass man die Fünfsatzspiele mit 4:1 für sich entscheiden konnte, war am Ende ausschlaggebend für den Erfolg.

WhatsApp Image 2019 12 01 at 20.24.51Gegen den punktgleichen Gegner aus Ketsch waren unsere Oberligadamen kurz vorm Sieg, musste sich am Ende aber dann mit einem 7:7 Unentschieden zufriedengeben, obwohl man in Sätzen 29:25 die Oberhand hatte. Nach dem 2:2 Zwischenstand gelang es auf 5:2 davon zu ziehen. Ketsch gelang der Anschluss zum 5:4, aber Schufft erzielte dann das wichtige 6:4 vor der letzten Überkreuzrunde. Beim Stande von 7:5 lagen alle Augen auf Schädler, die jedoch leider im fünften Satz den Kürzeren zog. Auch Schufft konnte dann das 7:7 gegen die Nr. 2 Ketsch‘ nicht mehr verhindern.

Einen wichtigen Sieg gegen den Abstieg im letzten Hinrundenspiel konnten unsere zweiten Damen gegen Beuren a.d. Aach erzielen. Mit dem 8:4 Sieg verabschiedete man sich von den Abstiegsplätzen. Mit drei 3:0 Siegen begann das Spiel aus Sicht unserer Damen perfekt. Man erhöhte sogar auf 5:1, ehe Beuren auf 5:3 verkürzen konnte. Das machte nichts aus, denn unser hinteres Paarkreuz erhöhte unmittelbar mit zwei 3:0 Siegen auf 7:3. In der letzten Einzelrunde musste sich Greiner-Perth Felicitas noch knapp im fünften Satz geschlagen geben, so durfte Schufft das Spiel zum 8:4 beenden.

Da dachten alle im Verein, die erste Jugend hätte erst mit dem knappen 6:4 Erfolg gegen Mimmenhausen II die Meisterschaft klar gemacht, dabei wurden sie bereits die Woche davor auf dem Sofa Meister. Denn kurioserweise verschenkten und verdaddelten die ärgsten Verfolger ihre Spiele. Mimmenhausen II trat gegen Litzelstetten nicht an und verlor kampflos. Der Tabellenzweite Mühlhofen gewann sein Spiel gegen Mühlhausen II zwar, setzte aber einen nicht spielberechtigten Spieler ein, weswegen auch sie am grünen Tisch mit 0:10 verloren. Damit war die Meisterschaft bereits vor dem letzten Spiel perfekt. Dennoch wollte man seinen Lauf fortführen und hängte sich voll rein. Nach dem 3:3 Zwischenstand gelang es mit drei Siegen in Folge das Spiel für sich zu entscheiden. Da störte dann auch das 6:4 von Mimmenhausen nicht mehr. Damit klettert man zur Rückrunde eine Liga hoch und spielt ab dann in der Bezirksliga.

Nächsten Spiele:

07.12.2019 Bruderhofhalle Singen

  • TTC Singen II – FT V. 1844 Freiburg III (15 Uhr)
  • TTC Singen V – TTS Gottmadingen IV (15 Uhr)
  • TTC Singen III – TTG Furtwangen/Schönenbach (18:30 Uhr)
  • TTC Singen II – FT V. 1844 Freiburg II (20:00 Uhr)

Auswärts 17:30 Uhr

  • TV 06 Limbach – TTC Singen

08.12.2019 Auswärts

  • TTV Ettlingen – TTC Singen (D) (11:30 Uhr)
  • TTC Wehrden e.V. – TTC Singen (13:00 Uhr)

SB

WhatsApp Image 2019 12 01 at 20.24.52