Willkommen beim

Mehr als nur ein Tischtennisverein...

"
 
 

Spielberichte 29.02. - 11.03.2020

WhatsApp Image 2020 03 07 at 14.43.09

1. Damen spielen sich auf Rang 4 vor – 5. Herren kurz vor Meisterschaft – 1. Herren unterliegen knapp in Mainz

 

Spielberichte 29.02. - 11.03.2020

  • 9:6 1. FSV Mainz 05 II – TTC Singen
  • 9:5 TTC Singen II – TTV Auggen
  • 9:5 TTSV Mönchweiler – TTC Singen III
  • 5:9 TTC Singen III – TV St.Georgen III
  • 2:9 SV Allensbach II – TTC Singen IV
  • 9:7 TTC Singen IV – TSV Mimmenhausen
  • 9:4 SV Allensbach – TTC Singen IV
  • 4:8 TSV Mimmenhausen IV – TTC Singen V
  • 8:1 TTC Singen V – TTC Beuren a.d. Aach IV
  • 6:8 TSV Herrlingen – TTC Singen (D)
  • 1:8 TTC Singen II – TTG Furtwangen/Schönenbach (D)
  • 8:2 TTSV Mönchweiler – TTC Singen II (D)
  • 8:5 TTF Stühlingen II – TTC Singen II (D)
  • 4:6 SV Allensbach – TTC Singen (J)
  • 5:5 TTC Singen – SPVGG. F.A.L. Frickingen (J)
  • 5:5 TTC Singen – SC Konstanz-Wollmatingen (J)
  • 1:9 TTC Beuren a.d. Aach V – TTC Singen II (J)
  • 10:0 TTC Singen II – SPVGG. F.A.L. Frickingen II (J)
  • 9:1 RV Bittelbrunn – TTC Singen II (S)

Bilanz: 9 Siege, 2 Unentschieden, 8 Niederlagen

WhatsApp Image 2020 03 07 at 14.42.57Erneut verloren unsere ersten Herren knapp mit 6:9, dieses Mal in Mainz II. Nach einem klasse Start führte man mit 4:1. Doch neben den zwei Doppelsiegen gelangen in den Einzeln nur unserem vorderen Paarkreuz die Erfolge. Deswegen führte man zwischenzeitlich auch noch mit 6:5, ehe es seinen ja in dieser Saison schon obligatorischen Lauf im mittleren und hinteren Paarkreuz nahm.
Regionalliga Südwest: Platz 9 von 10, Punkte 3:25, Spiele 68:121
--> aktuell Abstieg

Gegen Auggen hatten unsere zweiten Herren ganz schön zu kämpfen bei ihrem 9:5 Erfolg. Sieben Mal ging eine Partie über die volle Distanz, vier Mal konnte man sich durchsetzen. Bis zum 3:3 war das Spiel ausgeglichen, danach gelang es auf 6:3 davonzuziehen. Mehr als zwei Punkte ließ man den Gast dann auch nicht mehr herankommen und mit einem Fünfsatzsieg beendete Schädler schließlich das Spiel.
Verbandsliga: Platz 1 von 11, Punkte 28:2, Spiele 133:58
--> aktuell Meister + Aufstieg

Der tolle Rückrundenlauf der dritten Herren ist mit zwei 5:9 Niederlagen vorerst gestoppt worden. Gegen Mönchweiler lag man schnell mit 1:4 im Rückstand. Diesem Rückstand lief man das ganze Spiel hinterher und es gelang leider nicht mehr, heranzukommen. Auch hier gingen sieben Spiele über die volle Distanz, aber gewonnen wurden nur zwei davon. Dasselbe Ergebnis gegen den Tabellenzweiten aus St.Georgen, aber ein anderer Spielverlauf. Hier hielt man die Partie lange spannend, konnte sogar zum 5:5 ausgleichen. Anschließend folgten leider vier Niederlagen in Folge, weshalb auch dieses Spiel verloren ging.
Landesliga Staffel 2: Platz 4 von 10, Punkte 15:13, Spiele 92:88
--> aktuell Klassenverbleib

WhatsApp Image 2020 03 08 at 15.37.16Einen kleinen Marathon hatten unsere vierten Herren zu absolvieren, als sie an drei Tagen drei Spiele bestreiten mussten. Der Auftakt mit Allensbach II stellte noch kein großes Problem dar. Mit 9:2 konnte man sie bezwingen. Der Anfang mit dem Zwischenergebnis 2:2 versprach noch Spannung, aber sieben Siege in Folge sorgten für ein klares Ergebnis. Eine Achterbahnfahrt erlebten unsere Herren beim 9:7 Sieg gegen Mimmenhausen. Nach einem tollen 4:1 Auftakt schwand der Vorsprung im Verlaufe des Spiels immer mehr und verwandelte sich in einen 5:7 Rückstand. Mit dem Rücken zur Wand ließ man sich dennoch nicht unterkriegen und entschied die restlichen drei Einzel sowie das Schlussdoppel zum Sieg für sich. Wer sich den Spielbogen des Spiels gegen Allensbach angeschaut hat, der ist wohl gerade noch dabei sich vom Schlag zu kurieren, den einen getroffen haben muss, als er plötzlich den Namen Peter Lauber auf Seiten der 4. Herren gelesen hat. Ja, es handelt sich um keinen Fehler und er sprang nach etlichen Jahren wieder als Ersatz ein, auch wenn er die 4:9 Niederlage nicht verhindern konnte. Anfangs sah es noch ordentlich aus, auch wenn man mit dem 2:3 Rückstand nur den Anschluss halten konnte. Danach aber enteilte Allensbach auf 2:7. Zwei Siege ließen noch einmal kurz aufhorchen, doch Allensbach konterte ebenso mit zwei Siegen.
Bezirksliga: Platz 3 von 8, Punkte 16:6, Spiele 85:60
--> aktuell Klassenverbleib

Die fünften Herren taten sich beim 8:4 Erfolg gegen Mimmenhausen IV so schwer wie noch nie in dieser Saison. Zwar führte man schnell mit 3:1 und gab die Führung nicht mehr aus der Hand, dafür wurden aber auch zwei enge Fünfsatzsiege benötigt. Mimmenhausen blieb auch bis zum 6:4 auf zwei Punkte dran, konnten aber in den Überkreuzpaarungen keinen Sieg mehr erringen. Das Spiel gegen Beuren IV war geprägt von krankheitsbedingten veränderten Aufstellungen. Es wurde zu einer sehr einseitigen Partie, bei der man neben einem Doppel ansonsten nur noch einen Satz abgab. Am Ende stand ein klares 8:1 da. Im nächsten Spiel könnte man im Topspiel gegen Illmensee mit einem Sieg die Meisterschaft bereits vorzeitig entscheiden. Nebenbei wurde Radolfzell IV zurückgezogen, da sie ihr drittes Spiel kampflos abgaben.
Kreisklasse C Staffel 2: Platz 1 von 8, Punkte 18:0, Spiele 72:16
--> aktuell Meister + Aufstieg

WhatsApp Image 2020 03 07 at 16.47.41Wow, was für ein Schlussspurt unserer Oberligadamen beim 8:6 Sieg gegen Herrlingen! Das Spiel begann bis zum 3:3 Zwischenergebnis ausgeglichen. Herrlingen nutzte zwei Fünfsatzsiege in Folge und einen weiteren nach vier Sätzen zur 3:6 Führung. Beinahe schon aussichtslos hinten vor den Überkreuzpaarungen gelangen zwei 3:0 Siege. Nun spielte jedoch Herrlingens vorderes Paarkreuz gegen unser hinteres. Doch Schödel und Schufft gelangen nach 1:2 Satzrückstand noch der Erfolg nach fünf Sätzen. Schädler hatte es nun in der Hand, lag aber auch mit 1:2 Sätzen hinten. Doch wie man so ein Ergebnis dreht, bekam sie ja kurz davor präsentiert und sicherte die nicht mehr erwarteten zwei Punkte. Das bedeutet Rang vier in der Tabelle, jedoch steht man weiterhin nur zwei Zähler vor dem Relegationsplatz.
Oberliga Baden-Württemberg: Platz 4 von 10, Punkte 16:14, Spiele 94:96
--> aktuell Klassenverbleib

Für unsere zweiten Damen gab es auch in den letzten drei Spielen leider weiterhin keine Punkte. Die 1:8 Niederlage gegen Furtwangen/Schönenbach war eine eindeutige Sache. Im Doppel hielt man mit 1:1 noch mit, in den Einzeln gelang aber nur ein einziger Satzgewinn. Am selben Tag bestritt man noch das Spiel gegen Mönchweiler, welches aber auch nicht besser endete. Bei der 2:8 Niederlage gelang der erste Punktgewinn erst nach 0:5, dafür dann aber doppelt. Danach entschied Mönchweiler mit drei weiteren Siegen die Partie. Hoffnungen hatte man gegen Stühlingen II, als Moll aushelfen konnte. Doch leider verlor man auch dieses Spiel knapp mit 5:8. Nach einem 1:4 Rückstand kämpfte man sich auf 4:4 wieder zurück ins Spiel. Stühlingen gelang es vor der letzten Einzelrunde sich noch eine Zweipunkteführung rauszuspielen. Fast wäre Greiner-Perth Katharina eine Überraschung gegen Stühlingens Nummer 1 gelungen, doch scheiterte sie knapp im fünften Satz, weshalb die letzte Einzelrunde ihren erwarteten Lauf nahm. Als nächstes folgt das wohl entscheidende Spiel gegen Beuren, ob man die Relegation halten kann oder auf den direkten Abstiegsplatz rutschen wird.
Landesliga Staffel 2: Platz 8 von 9, Punkte 6:22, Spiele 53:104
--> aktuell Relegation

WhatsApp Image 2020 03 07 at 14.30.59Endlich hatte unsere erste Jugend ihre ersten Spiele in der Rückrunde nach dem Aufstieg in die Bezirksliga. Gegen Allensbach gabs auch gleich einen 6:4 Sieg zu feiern. Nach der 4:1 Zwischenführung hatte man den einen sicheren Punkt schon fast im Sack. Mit der 5:3 Führung war das dann passiert. Allensbach kam auf 5:4 ran, sodass das letzte Einzel die Entscheidung bringen musste. Weißenrieder aber gewann routiniert mit 3:0 und sicherte beide Punkte. Im Spiel gegen den Tabellenzweiten Frickingen durfte man sich über ein 5:5 Unentschieden freuen. Das ganze Spiel über lief man einem Rückstand hinterher. 4:4 stand es zwei Einzel vor Schluss. Da trennte man sich auch unentschieden, sodass am Ende beide Mannschaften zufrieden sein konnten. Am selben Tag kam dann noch der Tabellenführer Konstanz-Wollmatingen in die Halle. Wieder war Spannung bis zum Schluss geboten, wieder stand es 4:4 und wieder trennten sich beide Mannschaften 5:5. Somit ist man in der neuen Liga weiterhin ungeschlagen.
Bezirksliga Rückrunde: Platz 3 von 7, Punkte 4:2, Spiele 16:14
--> aktuell Klassenverbleib

Unsere zweite Jugend ist weiterhin nicht aufzuhalten. Gegen Beuren V gab es mit 9:1 den nächsten klaren Erfolg. Bis zum 8:0 gewann man alle Spiele ohne Satzverlust, ehe Beuren der Ehrenpunkt vergönnt war. Das letzte Einzel sollte ebenso eine ganz klare Sache werden. Mit Frickingen II kam dann der Tabellenzweite in die Halle. Diese schlug man ebenfalls deutlich mit 10:0. Auch hier gelang in den Hälften der Spiele ein klarer 3:0 Sieg. Damit ist man nun mit einem Punkt Vorsprung Tabellenführer.
Kreisklasse B Rückrunde: Platz 1 von 8, Punkte 9:1, Spiele 44:6
--> aktuell Meister

Unsere zweiten Senioren beenden ihre Saison mit einem klaren 1:9 gegen Bittelbrunn. Drei Fünfsatzniederlagen vermieden ein besseres Spielergebnis. So war es nur Messuri vergönnt für den einen Ehrenpunkt zu sorgen.
Bezirksliga: Platz 4 von 5, Punkte 5:11, Spiele 30:50
--> Klassenverbleib

Nächsten Spiele:

??? Aufgrund des Coronavirus wurden alle Tischtennisspiele in Deutschland bis zum mindestens 17. April 2020 ausgesetzt. Wie und ob es danach weiter geht, ist derzeit noch unklar. ???

SB

WhatsApp Image 2020 03 07 at 17.07.35